Werbung

Nachricht vom 09.05.2015    

Die Leichtathletik triumphiert in Neuwied

Spannende und herausragende Wettkämpfe hatte der Vorsitzende der Leichtathletik Gemeinschaft (LG) Rhein-Wied, Erwin Rüddel, vorhergesagt. Und tatsächlich: Der Bundestagsabgeordnete aus Windhagen sollte recht behalten: Das Deichmeeting 2015 hatte seine besondere Reize. Rico Freimuth als stärkster Vierkämpfer.

Gabi Rollepatz und Sigrid Roos. Fotos: Uwe Lederer

Neuwied. Bei den Damen avancierte die Siebenkämpferin Carolin Schäfer (TV Friedrichstein-Alt Wildungen 1911) als herausragende Teilnehmerin. Sie sammelte in den Einzeldisziplinen 100 Meter Hürden (13,46 Sekunden), Hochsprung (1,80 Meter), Speerwurf (47,22 Meter) und 150 Meter (17,78 Sekunden) insgesamt 4.498 Punkte. "Ein gelungener Formtest. Ich bin damit heiße Kandidatin für ein WM-Ticket", schmunzelte die 23-Jährige nach dem dreieinhalbstündigen Wettkampf. "Meine Form ist sehr gut. Die Einzelleistungen sind ein deutlicher Fingerzeig. Ich bin fit für Götzis".

Bei den Herren lag der Fokus auf Lokalmatador Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied; 3.470 Punkte), der am Ende Platz zwei belegte. "Im Diskus habe ich vollkommen versagt. Nachdem ich vergangene Woche in Hachenburg noch 45,83 Meter schaffte, ließen die 41.80 Meter heute zu wünschen übrig. Diese Disziplin hat mich natürlich sehr geärgert. Es ist Rico Freimuths Paradedisziplin, die er mit über 50 Metern mit Bravour meisterte. „Ich habe noch Baustellen und werde daran arbeiten. In meiner Technik hat beim Diskus irgendetwas nicht funktioniert. Dennoch bin ich sehr zufrieden mit meiner heutigen Leistung und Platz zwei am Ende", sagte der 24-Jährige.

Sieger Rico Freimuth (SV Halle, 3.554 Punkte) hielt sich bei den Männern schadlos. „Im Gesamtpaket war alles gut, ich bin mit jeder einzelnen Leistung zufrieden. Insbesondere hat mich aber der Hochsprung positiv überrascht", sagte der Schützling von Wolfgang Kühne.

Der lange verletzte Vize-Weltmeister Michael Schrader (SC Hessen Dreieich; 3.370 Punkte) belegte Platz vier, blickt aber zuversichtlich Richtung Mehrkampf-Meeting Götzis (Österreich; 30./31. Mai). Dort möchte der Zehnkämpfer in drei Wochen die Norm für die WM in Peking (China; 22. bis 30. August) angreifen. "Die letztendliche Entscheidung wird aber wohl erst in Ratingen fallen", meinte der 27 Jahre alte Sportsoldat.

Sportpräsident Fred Pretz überraschte die LG Rhein-Wied-Verantwortlichen mit einem Spendenscheck über 350 Euro. Neuwieds Oberbürgemeister Nikolaus Roth nahm nach Wettkampfende die Siegerehrung vor. Kai Kazmirek zeigte sich kämpferisch: "Wir haben heute einen tollen Wettkampf gesehen. Für meine Qualifikations-Wettkämpfe in Götzis und Ratingen bin ich vollkommen optimistisch. Am kommenden Montag geht es jetzt erst einmal nach Leverkusen zum Stabhochsprung-Training mit Bundestrainer Jörn Elberding". Uwe Lederer


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Die Leichtathletik triumphiert in Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Leuchtende Aussichten für historisches Industriegelände

Ab 24. September wird sich das in Teilen stillgelegte ehemalige Rasselstein-Gelände in Neuwied für rund sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln.


Natur-Schwimmbad in Niederhonnefeld öffnet am 3. Juli

Wegen der fleißigen Mithilfe der Feuerwehrmänner und -frauen der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus, die das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken gereinigt haben, kann ab Samstag, 3. Juli, das Naturschwimmbad in Niederhonnefeld für die diesjährige Badesaison nach langer Corona-Pause geöffnet werden.


Region, Artikel vom 19.06.2021

Paraglider landet in Roßbach im Baum

Paraglider landet in Roßbach im Baum

Die Einheiten Roßbach, Waldbreitbach und Hausen der Feuerwehr VG Rengsdorf-Waldbreitbach wurden am Samstagnachmittag, den 19. Juni um 15:54 Uhr zu einem Gleitschirmflieger im Baum alarmiert.


Der Erzquellweg in Mudersbach: Erlebnisweg mit Bergbau, Bier und Baumriesen

Nicht nur für Bierliebhaber ist der Erzquellweg, welcher zu den Erlebniswegen der Naturregion Sieg gehört, eine tolle Strecke. Auf knappen zwölf Kilometern lernt man die Schatzkammer des Giebelwaldes kennen, in welcher neben Erzvorkommen und Quellwasser auch der Wald eine wirtschaftliche Bedeutung hat.


Neuwied: „Kunst im Karree“ noch für dieses Jahr geplant

VIDEO | „Kunst im Karree“ ist ein fester Bestandteil in der Neuwieder Kulturszene. Wenn alles gut geht und es rechtlich möglich ist wollen Ulrich Adams und Volker Frohneberg im Spätsommer/Herbst ein reduziertes Programm anbieten.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Schützengilde Raubach: Schützenfest fällt aus

Raubach. Die Absage fiel dem Verein nicht leicht, gerade weil es sich um das 70-jährige Bestehen des Vereins handelt. Die ...

Bewegungstage 18. bis 20. Juni mit dem Tennisclub Dierdorf

Dierdorf. Zu diesem Termin werden 20 Stück Bewegungstafeln vom Start, der Tennisplatz-Anlage des Tennisclubs Dierdorf am ...

Vereinsschwimmen in Neuwied kann starten

Neuwied. Für das Vereinsschwimmen wird das Hallenbad der Deichwelle geöffnet und die Schwimmvereine erhalten individuelle ...

Kanutag des Kanuverbandes fand in Neuwied statt

Neuwied. Zu der Präsenzveranstaltung, die unter den strengen Coronabestimmungen stattfand, wurde lediglich ein Delegierter ...

Übungsleiter und Trainer schnellstmöglich impfen

Koblenz. Vor diesem Hintergrund appelliert der SBR an alle niedergelassenen Ärzte im nördlichen Rheinland-Pfalz, den ehrenamtlich ...

NABU-Insektensommer: Käfer, Wildbienen, Fliegen und Falter zählen

Mainz/Holler. Der NABU-Insektensommer ist in seine vierte Ausgabe gestartet. Mitmachen ist ganz einfach: Nehmen Sie sich ...

Weitere Artikel


F-Jugend JSG Marienhausen mit fulminanten Rückrundenbeginn

Marienhausen. Bei optimalen Bedingungen kam es am 8. Mai in Marienhausen zum dritten Rückrundenspiel der F-Jugend-Meisterschaftsrunde ...

Das Gespenst der Burg Linz

Linz. Ein Geschwisterpaar ist nach Linz gezogen und neugierig auf die Burg Linz. Sie möchten unbedingt mehr über dieses alte ...

„Unser Dorf hat Zukunft“ - Kreiskommission in Urbach

Urbach. In der Leinwandpräsentation im Haus am Hochgericht erläuterte Ortsbürgermeisterin Brigitte Hasenbring, warum Urbach ...

„Wäller Tour Bärenkopp“ feierlich eröffnet

Waldbreitbach. Verbandsbürgermeister Werner Grüber, gleichzeitig Vorsitzender des Touristikverbandes Wiedtal e.V., verwies ...

Ohne fleißige Bienen droht weltweite Hungersnot

Hachenburg. Nicht nur fleißige Bienen sind nötig um ein Glas gesunden Honig zu produzieren, sondern auch Imker aus Leidenschaft. ...

Deutsch-Kanadier Craig Streu kehrt zurück zu den Bären

Neuwied. "Er hat mich mit seinem Konzept und seinen Visionen von Beginn an überzeugt", sagt Billigmann. Zudem mussten wir ...

Werbung