Werbung

Nachricht vom 06.03.2015    

6. Brot- und Wurstwanderung in der Raiffeisenregion

Am Samstag, den 14. März startet die 6. Brot- und Wurstwanderung in der Raiffeisenregion. Los geht es in Oberlahr und das Ziel ist das Dorfgemeinschaftshaus in Puderbach. Auf der Strecke gibt es jede Menge Verpflegung.

Die Macher der Brot- und Wurstwanderung: unter anderem die beiden „Haupt“-Organisatoren Josef Rüth (3. v.r.) und Michael Führer VG Puderbach (links), Verbandsbürgermeister Volker Mendel (2. v. l.) und Hella Becker (Mitte) vom Westerwald-Verein. Foto: Wolfgang Tischler

Oberlahr/Puderbach. Der Start der Brot- und Wurstwanderung wird am Samstag, den 14. März zwischen 10 und 12 Uhr in Oberlahr am Parkplatz des ehemaligen Freibades sein. Am Start wird ein „Anlassjodler“ gereicht und dann geht es Richtung Klettersteig am Westerwald-Steig. Dort befindet sich die Jausenstation eins: Hier gibt es die erste Stärkung in Form von „Warme Fleeschkääs mit Brötchen“.

Weiter geht es an den Wiedschen Lagerplatz zur zweiten Jausenstation. Dort reichen fleißige Helfer „Blood- und Lewwerwooscht-Bruud“. So gestärkt geht es zur Burg Reichenstein, die an diesem Tag besichtigt werden kann. Hier befindet sich die dritte Jausenstation. „Fleeschwooscht im Brötchen“ gibt es zum Essen.

Nun ist das Ziel, das Dorfgemeinschaftshaus in Puderbach, nicht mehr weit. Wer schon wieder hungrig ist, dem wird ein Eintopf mit Einlage gereicht. Die Bewirtung übernimmt das Hotel-Restaurant „Schützenhaus“ Raubach. Die gesamte Streckenlänge beträgt rund zehn Kilometer.

Das Startgeld beträgt für Erwachsene zehn Euro, Kinder bis 12 Jahre zahlen drei Euro. In diesem Preis sind die Jausenbrote an den einzelnen Stationen im Preis enthalten. An allen Stationen gibt es eine Getränkeauswahl. Ein Bus-Shuttle-Dienst vom Start zum Ziel oder umgekehrt ist eingerichtet. Er verkehrt ab 9.30 Uhr ab Puderbach.

Die Tourist-Info Puderbacher Land Telefon 02684 - 858112 und der Westerwaldverein-Verein, Zweigverein Flammersfeld, Telefon 02687-1468 geben gerne weitere Auskünfte.



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 6. Brot- und Wurstwanderung in der Raiffeisenregion

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte: Feurige Hackfleischsoße mit Gemüse

Dierdorf. Mit dem würzigen Gericht lässt sich auf leckere Weise das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Zutaten für ...

AKTUALISIERT: Nach Geldautomatensprengung in Koblenz: Täter bei Bad Hönningen festgenommen

Koblenz/Bad Hönningen. Wie die Staatsanwaltschaft Koblenz mitteilt, hatte ein Zeuge einen Pkw beobachtet, der mit hoher Geschwindigkeit ...

Imkern lernen im Westerwald

Buchholz. Das Halten eigener Bienen ist in Mode - immer mehr Menschen entscheiden sich für die Imkerei als nachhaltiges Hobby. ...

Rosenmontag in Neuwied mit neuem Zugweg

Neuwied. Wie in all den Jahren beginnt er von der Langendorfer Straße aus in Richtung Elfriede-Seppi-Straße. Dann geht es ...

Kick-off Event zum Jahresauftakt der Data Center Group war ein voller Erfolg

Betzdorf/Wallmenroth. Ein schöner Anlass, um die gesamte Belegschaft zusammenzutrommeln, die nicht nur im Hauptsitz Wallmenroth ...

Autofahrer fährt in Neuwied Fußgängerin an und flüchtet

Neuwied. Zu dem Auto ist bisher nur bekannt, dass es silbern ist. Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei ...

Weitere Artikel


Die besten Energie-Scouts ausgezeichnet

Betzdorf/Koblenz. Einfach mal die Fenster putzen und mit dem Mehr an Licht Strom sparen oder sogar ein Blockheizkraftwerk ...

Energieefiziente Kommunen profitieren enorm

Ransbach-Baumbach. Rund 100 Gäste sind am Mittwoch, 4. März, der Einladung der Energieagentur Rheinland- Pfalz GmbH und der ...

Tischtennis-Europapokal in Windhagen

Windhagen. Der UTTC Oberwart, der mit 25 Jahren, selber noch eine junge Geschichte zu verzeichnen hat, belegt aktuell Tabellenplatz ...

Afghanischer Frauenverein braucht Hilfe

Neuwied. In der Provinz Ghazni in Südostafghanistan herrscht extreme Kälte, nachts fallen die Temperaturen unter Minus 10° ...

Joggerin von Hund gebissen

Neuwied_Engers. Die Joggerin beschrieb, dass der große, braune Hund mit einer grünen, oder gelben, neonfarbenen Leine, plötzlich ...

Mittel für Sprachförderungen werden gekürzt

Kreis Neuwied. Mit nur noch rund 152.000 Euro kann der Landkreis Neuwied im nächsten "Kindergartenjahr" 2015/16 die Sprachförderung ...

Werbung