Werbung

Nachricht vom 05.02.2015    

Startschuss für Lernpatenprojekt an Grundschule Breitscheid

Die Grundschule in Breitscheid zählt zu den jetzt insgesamt 12 Grundschulen im Landkreis Neuwied, die das Lernpatenprojekt umsetzen. Die Grundschulleiterin Anett Franzke und die Bürgermeisterin Roswitha Schulte begrüßen das Projekt.

Achim Hallerbach, der gemeinsam mit dem Kreisjugendpfleger Franlin Toma und Elisabeth Rieger, als Vertreterin des Caritasverband Neuwied als Kooperationspartner, das erfolgreiche Projekt in den Grundzügen vorstellte.

Breitscheid. An der Grundschule Breitscheid fand eine Informationsveranstaltung zum Lernpatenprojekt statt. Das Lernpatenprojekt gibt es seit fast vier Jahren im Landkreis Neuwied und unterstützt Grundschulkinder aus benachteiligten und bildungsfernen Familien.

Ziel dieses Projektes ist die Verbesserung der Bildungschancen von Kindern, die in benachteiligenden Lebenssituationen aufwachsen und den Anschluss an Gleichaltrige schon in den frühen Lebensjahren zu verpassen drohen. Aufgrund persönlicher, gesellschaftlicher aber auch familiärer Probleme haben Kinder immer wieder Schwierigkeiten, die in den Schulen an sie gestellten Anforderungen zu erfüllen. Oft sind Familien überlastet und es fehlt an Zeit für die Kinder.

Diese notwendige und für die Kinder sehr wichtige Zeit schenken ehrenamtliche Lernpatinnen und Lernpaten den Kindern im Lernpatenprojekt. In der Tätigkeit als Lernpate geht es dabei nicht nur um das Erlernen des Einmaleins, sondern auch um gezielte menschliche Zuwendung, Alltagshilfen und eventuell Tipps zur Freizeitgestaltung. Diese Kinder können in enger Kooperation mit ihrer Schule durch individuelle Hilfen von ehrenamtlichen Lernpaten die Möglichkeit erhalten, durch Förderung ihrer kognitiven, emotionalen und sozialen Kompetenzen, erfolgreicher die Bildungsangebote der Schulen zu nutzen.

"Auch für den neuen Standort in Breitscheid suchen wir noch nach neuen Lernpaten, die sich vorstellen können, etwas Zeit zu schenken" so der 1. Kreisbeigeordnete und Jugendamtsdezernent des Landkreises Neuwied, Achim Hallerbach, der gemeinsam mit dem Kreisjugendpfleger Franlin Toma und Elisabeth Rieger, als Vertreterin des Caritasverband Neuwied als Kooperationspartner, das erfolgreiche Projekt in den Grundzügen vorstellte.

Um über ihre Tätigkeit zu berichten, waren auch Gabriela Kaul und Jürgen Kessler, zwei von über 30 aktiven Lernpaten im Landkreis Neuwied, mit dabei. In der Tätigkeit als Lernpate können schulische Inhalte als ein erster Zugang für den Beginn einer Patenschaft genutzt werden und besonders bei Kindern mit Migrationshintergrund kann die Sprache ein guter Ausgangspunkt des Unterstützungsbedarfes sein. Insgesamt trägt das Projekt zu einer Verbesserung der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund bei und ermöglicht ihnen eine individuelle Förderung der sprachlichen Fähigkeiten.

Weiterhin, so erklärten die Lernpaten, sei eine enge und regelmäßige Zusammenarbeit mit den Klassenlehrern und der dortigen Schulleitung ein zentraler Aspekt für die erfolgreiche Umsetzung des Projektes. Auch betonten beide, wie wertvoll die fachliche und kontinuierliche Begleitung der Lernpaten durch den Caritasverband und insbesondere die Schulungen vor Beginn der Lernpatentätigkeit ist.

"Werben Sie in ihrem Bekanntenkreis für das Projekt, damit noch viel mehr Kinder auf ihrem Weg begleitet, individuell gefördert und Bildungschancen ausgebaut werden", bat Achim Hallerbach die beteiligten Klassenlehrer und interessierten Bürger und Bürgerinnen.

Das Lernpatenprojekt wird im Landkreis Neuwied in Kooperation von Kreisjugendamt und dem Caritasverband Neuwied durchgeführt. Das Projekt wurde bis 2014 gefördert durch das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz.

Achim Hallerbach betonte, dass auch nach Auslauf dieser Teilförderung durch das Land, das Projekt weiter als fester Bestandteil Teil des Projekts "Prävention - Intervention - Kommunikation - Konzept des Landkreises Neuwied zum Ausbau niederschwelliger und präventiver Hilfen (Neuwieder Modell)" fortgeführt wird. "In Zeiten von enormen Sparkursen übernehmen Lernpaten mit ihrer Arbeit eine wichtige gesellschaftspolitische Rolle, wofür ich ihnen sehr danke", sagte Achim Hallerbach.

Neben der Grundschule in Breitscheid freuen sich auch folgende Grundschulen die am Projekt beteiligt sind, sich über weitere engagierte Bürgerinnen und Bürger: Puderbach, Neustadt, Unkel, Bad Hönningen, Anhausen, Urbach, Rheinbrohl, Waldbreitbach, Großmaischeid, Dierdorf und Asbach.

Lernpate kann jeder werden, der gerne ehrenamtlich mit Kindern arbeitet und sich vorstellen kann, wöchentlich rund zwei Stunden mit einem Kind in der Schule zu verbringen.

Informationen zum Lernpatenprojekt im Landkreis Neuwied gibt es bei: Kreisjugendamt Neuwied, Franlin Toma, Telefon 02631/803-442; E-Mail: jugendarbeit@kreis-neuwied.de oder Caritas Neuwied, Elisabeth Rieger, Tel. 0171/4310168; Email: Info@Lernpaten-Kreis-Neuwied.de.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Startschuss für Lernpatenprojekt an Grundschule Breitscheid

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 15.01.2021

Einbruchsversuch und Kennzeichendiebstahl

Einbruchsversuch und Kennzeichendiebstahl

Flüchtige Täter nach einem vermutlichen Einbruchsversuch bei einer Firma im Industriegebiet Urbach löste einen größeren Polizeieinsatz aus. Daneben sucht die Polizei noch Zeugen zu einem Kennzeichen-Diebstahl in Oberhonnefeld-Gierend.


Food-Akademie Neuwied investiert zwölf Millionen Euro in Neubau

In Neuwied entsteht derzeit ein bundesweit einmaliges Kompetenzzentrum Supermarkt, in dem Auszubildende sowie angehende Fach- und Führungskräfte die aktuellen technischen und laden-baulichen Innovationen erleben, begreifen. Lehrgangsteilnehmer werden hier praxisnah ausgebildet.


Region, Artikel vom 16.01.2021

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Gute Vorsätze in Corona-Zeiten: Experten geben Tipps

Neuwieder können am 27. Januar die kostenlose Hotline nutzen. DAK-Ärzte informieren über Strategien zum Durchhalten in diesen besonderen Zeiten.


Region, Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

Anmeldetermine Siebengebirgsgymnasium telefonisch vereinbaren

Bad Honnef. Die Anmeldetermine werden im Zeitraum von Montag, 1. Februar 2021, bis einschließlich Donnerstag, 18. Februar ...

RWG-Infotag in Zeiten der Pandemie

Neuwied. Interessierte Eltern konnten sich im Vorfeld zur Veranstaltung anmelden und sich mit einem Zugangslink, der ihnen ...

Zoo Neuwied ist wichtig für Neuwieder Schulleben

Neuwied. Am WHG ist der Besuch des Neuwieder Zoos ein wichtiger Bestandteil des Schullebens. Christine Osenberg, Ständige ...

VHS. wissen live - wissenschaftliche Vortragsreihe der KVHS Neuwied

Neuwied. In Kooperation mit renommierten Einrichtungen, wie zum Beispiel dem Max-Planck-Institut, der Deutschen Akademie ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Weitere Artikel


Ägyptische Landschildkröten im Zoo Neuwied Heimat gefunden

Neuwied. Die Schildkröten wurden im März 2014 von der Naturschutzbehörde der Stadt Leipzig aus privater Haltung beschlagnahmt ...

Kurs für Tagesmütter und Tagesväter startet in Linz

Linz. Im April 2015 startet in der Katholische Familienbildungsstätte Linz (FBS) eine neue Qualifizierungsmaßnahme, die in ...

Gemeinschaftsaktion der Kreisabfallberatung: "taste don`t waste"

Kreis Neuwied. "Wir freuen uns, dass wir für diese Aktion verschiedene Köche aus der Region gewinnen konnten, die monatlich ...

Westerwaldklänge Asbacher-Land informierte und ehrte

Kreis Neuwied. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Musikvereins Westerwaldklänge Asbacher-Land konnten acht Mitglieder ...

Zwei Wohnwagen auf Campingplatz Buchholz abgebrannt

Buchholz. Ein Wohnwagen hat aus bislang ungeklärter Ursache auf dem Campingplatz in Buchholz Feuer gefangen, während sich ...

Auf Schloss Monrepos „Entdeckertag“ erleben

Neuwied. Die neue Dauerausstellung „Menschliches verstehen“ kommt bei den Besuchern von Monrepos sehr gut an. „Seit der Eröffnung ...

Werbung