Werbung

Nachricht vom 29.01.2015    

Blogbeitrag: Elternratgeber von Susanne Westermann

Susanne Westermann (Kinder- & Jugendcoach) aus Bad Marienberg gibt in Ihrem Elternratgeber nützliche Tipps für den Schulalltag. Auch darüber hinaus helfen die Tipps das Miteinander zwischen Eltern und Kindern zu erleichtern.

Foto: pr

Heute gibt es die Halbjahreszeugnisse und diese bestimmen über den Wert unserer Kinder in der Gesellschaft. Ist das so? Wer hat das Recht das zu bestimmen und wie fühlen Sie sich, wenn Ihr Kind Ihnen heute das Zeugnis in die Hand drückt? Wo geht Ihr erster Blick hin?

Mein erster Blick ging leider immer zuerst auf die „schlechten Noten“ und sofort kamen bei mir sehr viele negative Gedanken und Gefühle in Bezug auf meinen Sohn hoch. Obwohl ich nur das Beste für meinen Sohn wollte, bemängelte ich doch direkt seinen Leistungsstand in einigen Fächern. Die guten Noten waren in diesem Moment nur zweitrangig und gingen im ersten Impuls fast unter.

Durch meine Arbeit als Kinder- und Jugendcoach weiß ich, dass viele Eltern genau so reagieren und dass dieses Verhalten keinen positiven Einfluss auf die Leistungsbereitschaft unserer Kinder hat. Muss ein Zeugnistag ein Familienstresstag werden und in hitzigen Auseinandersetzungen enden?

Natürlich wollen wir, dass unsere Kinder später eine gute Ausbildung abschließen und die Schulleistungen legen dafür den Grundstein. Vielleicht hilft dieser Lösungsansatz!

HEUTE wäre genau der richtige Zeitpunkt unsere Kinder für das Projekt „Zukunft“ zu stärken. Legen Sie heute den Fokus auf die „guten Noten“ und loben Sie Ihr Kind für seine erbrachten Leistungen. Freuen Sie sich mit ihm/ihr und sagen Sie doch einfach: „Super, das hast Du toll gemacht!“ Feiern Sie den Tag mit Ihrem Kind, kochen sein Lieblingsessen und machen gemeinsam noch etwas ganz Schönes.

In einer ruhigen, entspannten Zeit am Wochenende setzen Sie sich dann mit Ihrem Kind zusammen und stellen ihm die Frage: „Was könntest Du vielleicht verändern, damit aus den weniger guten Noten, bessere Noten werden?“ Sie werden überrascht sein, welche Antworten Ihr Kind findet und welche Entscheidungen es trifft. Diese Lösungen kommen von innen
heraus (intrinsische Motivation) und lassen Ihren Nachwuchs handeln.

Sie haben wundervolle Kinder, mit tollen Fähigkeiten und Charakterzügen. Vielleicht schreiben Sie Ihrem Kind auch einmal ein Zeugnis, gefüllt mit Ihrer positiven Wahrnehmung. Die Vorlage können Sie gerne auf meiner Homepage www.susanne-westermann.de downloaden und ausdrucken.

Herzliche Grüße und HEUTE ist ein guter Tag.



---

Ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen:
Hallo, mein Name ist Susanne Westermann. Ich bin Jahrgang 1967 und lebe mit meinem Mann sowie unserem 18-jährigen Sohn im schönen Westerwald. Heute bin ich sehr glücklich und freue mich auf jeden weiteren Tag. Voller Freude, Neugierde und immer mehr ausgerichtet, um jeden Moment zu genießen. Neue Menschen kennenzulernen, Neues zu lernen und ganz viele Glücksmomente zu erleben.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Blogbeitrag: Elternratgeber von Susanne Westermann

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 21.02.2020

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Blau-weiße Schlagerparty der Extraklasse

Bühnenshows von „Tobee“, „Melanie Müller“ und „Tim Toupet“, eine prachtvoll dekorierte Halle, hunderte gut gelaunte Karnevalisten und bunte Kostüme, so weit das Auge reicht – auch die fünfte Ausgabe von „Schlager trifft Karneval“ begeisterte auf ganzer Länge. Als eine der beliebtesten Karnevalsveranstaltungen im Umkreis zeigte die Feier der KuK Großmaischeid allen Anwesenden erneut, wie man richtig Karneval feiert.


Neuwied verliert Derby gegen EG Diez-Limburg auf Augenhöhe

Es bleibt dabei und hat sich auch am vorletzten Spieltag der Pre-Playoffs bestätigt: Der EHC „Die Bären" 2016 ist die Mannschaft in der Eishockey-Regionalliga West, die der EG Diez-Limburg am ärgsten zusetzt. Die Rockets haben durch den 4:3-Sieg vor 874 Zuschauern den ersten Platz auf dem Weg ins Playoff-Halbfinale vor dem abschließenden Spieltag am Sonntag so gut wie sicher.


Weiberdonnerstag im Dienstgebiet der PI Straßenhaus

Am Weiberdonnerstag ließen es die Möhnen auch im Dienstgebiet der Polizei Straßenhaus so richtig krachen, die Aufgabe der Polizei war, dies zu überwachen. Die Kontrolle des Jugendschutzes wird an Karneval bei der Polizei sehr groß geschrieben, bis auf diese Ausnahme waren die Beamten mit dem Feierverhalten des Nachwuchses sehr zufrieden.


Neuwieder Narren und Tollitäten bescheren den Möhnen tollen Schwerdonnerstag

Zum 12. Mal lud die die VR-Bank Neuwied-Linz zum karnevalistischen Warm-up in die Hauptgeschäftsstelle in der Neuwieder Innenstadt ein. Pünktlich um 11:11 Uhr marschierte das Prinzenpaar der Stadt Neuwied gemeinsam mit der Ehrengarde in die festlich geschmückte Geschäftsstelle ein. Nach dem Warm-up ging es durch die Säle.


Sieg für die Schwimmmannschaft der Maximilian-Kolbe-Schule

Vor Kurzem machte sich die Schwimmmannschaft der Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl auf den Weg nach Lahnstein, um dort im Rahmen der Regionalschulmeisterschaften gegen sechs andere Schulen in der Sportart Schwimmen anzutreten und erzielte souverän den 1. Platz in der Gesamtwertung.



Werbung