Werbung

Nachricht vom 15.12.2014    

Weihnachtsmarkt Puderbach war Magnet

Der „Verkehrs- und Verschönerungsverein e.V.“ und die Ortsgemeinde Puderbach hatten zum fünfzehnten kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt auf dem Gelände "Am Alten Bahnhof" eingeladen. Erlesenes und traditionelles Kunsthandwerk, kombiniert mit kulinarischen Genüssen zog viele Tausende Besucher nach Puderbach.

Viel Weihnachtliches dominierte den Puderbacher Markt. Fotos: Wolfgang Tischler

Puderbach. Am Wochenende, 13. und 14. Dezember, waren 73 Aussteller aus allen Bereichen des Kunsthandwerks auf den Puderbacher Weihnachtsmarkt gekommen. Der zählt mittlerweile zu den größten im nördlichen Rheinland-Pfalz und zieht von Jahr zu Jahr immer mehr Besucher an. Parkplätze waren am Sonntag sehr rar, die Autokennzeichen verrieten, dass die Gäste auch von weiter her kommen. Das Schmuckhandwerk hielt viele Angebote an Edelsteinen, Perlen oder Edelmetall in allen Preislagen bereit. Handgearbeitetes textiles Kunsthandwerk war ebenso vertreten wie schöne Dinge aus Glas, aus Holz und aus geschmiedetem Eisen.

Die ortsansässigen Vereine, Feuerwehr, DRK, Schulen und Kindergärten sowie Profis aus dem Metier, machten den Besuch in jeglicher Hinsicht schmackhaft: Flüssige und feste Köstlichkeiten, Süßes und Deftiges, alles was das Herz begehrte, wurde zum Verzehr angeboten. Der Besucher konnte unter anderem aus original Schweizer Raclette, heißen Maronen, frisch geräucherten Forellen, einen halben Meter Bratwurst, frisch Gebackenes aus dem mobilen Ofen von Thomas Lück, Wiedtaler Rohschinken und einiges mehr wählen.

Musikalisch standen ebenfalls echte Leckerbissen auf dem Programm. Ein abwechslungsreiches Programm mit Auftritten von Musikgruppen, Chören und Bands hatte Marktleiter Jordan mit seinem Team zusammengestellt.

Keramikarbeiten durften auf einem Westerwälder Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Edelste Liköre und feine Obstbrände, Öle und Essige sowie Senf aus der historischen Senfmühle waren im Angebot. Die Galerie im "Alten Bahnhof" wurde ebenfalls als Marktgelände genutzt. Dort zeigte eine Goldschmiedin Produkte ihres künstlerischen Schaffens. Textile Kunst aus Naturstoffen, handgewebtem Bauernleinen, handgeschnitzte Krippen und Figuren aus dem Erzgebirge waren zu bestaunen und zu kaufen.

Der "Nikolausexpress" der Brexbachtalbahn ist mittlerweile fester Bestandteil des Marktes sowie des Fahrplanes der Brexbachtalbahn geworden. Er fuhr, bis auf den letzten Platz besetzt, am Sonntagmittag im Puderbacher Bahnhof ein und rund 150 Besucher strömten auf den Markt. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Kommentare zu: Weihnachtsmarkt Puderbach war Magnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 07.07.2020

Dierdorf: Es gibt ihn noch, den ehrlichen Finder

Dierdorf: Es gibt ihn noch, den ehrlichen Finder

Unsere Redaktion erreichte eine rührende Geschichte, die einen sehr schönen und guten Ausgang hat. Sie spielt auf einem großen Parkplatz im Industriegebiet in Dierdorf. Dort waren zwei Frauen unterwegs.


A 3 - Zweiwöchige Teilsperrung der AS Neustadt/Wied

Das Autobahnamt Montabaur lässt in Kürze Instandsetzungsarbeiten am Überführungsbauwerk im Bereich der Anschlussstelle (AS) Neustadt/Wied ausführen. Hierzu wird die Anschlussstelle zum Teil gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.


Französisches Flair lockt in die Innenstadt von Neuwied

Ein Juli in Neuwied ohne französisches Flair? Undenkbar! Obwohl die Corona-Pandemie dafür sorgt, dass auch der beliebte Französische Markt nicht wie geplant stattfinden kann, müssen die Neuwieder und ihre Gäste nicht ganz auf einen Gruß aus dem Nachbarland verzichten.


Auto landet nach Verkehrsunfall in Schaufensterscheibe

Im Innenstadtbereich von Neuwied im Bereich der Engerser Straße Ecke Wilhelmstraße kam es am frühen Dienstagnachmittag (7. Juli) zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und einem demolierten Schaufenster.


Region, Artikel vom 08.07.2020

Hans-Jörg Siegel in den Ruhestand verabschiedet

Hans-Jörg Siegel in den Ruhestand verabschiedet

Nach über 47-jähriger Tätigkeit, davon 19 Jahre in Diensten der Verbandsgemeinde Puderbach konnte Bürgermeister Volker Mendel, Hans-Jörg Siegel in den verdienten Ruhestand verabschieden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Springkrautbekämpfung - helfen bei der Nachsorge

Puderbach. Los geht die Aktion Springkrautbekämpfung am Freitag 17. Juli 2020 um 18 Uhr - Treffpunkt ist die Bushaltestelle ...

Junge Erwachsene treffen sich digital in der „AnsprechBAR“

Neuwied. Selbst wer gerne Bücher liest und Netflix schaut - irgendwann fällt einem ohne den Kontakt zu Gleichaltrigen die ...

Lothar Röser ist neuer Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied

Asbach. Der scheidende Präsident Viktor Schicker blickte bei der Präsidentschaftsübergabe auf eine Corona-bedingt schwierige ...

A 3 - Zweiwöchige Teilsperrung der AS Neustadt/Wied

Neustadt. Planmäßig werden die dringend notwendigen Arbeiten am Samstag, dem 11. Juli, gegen 13 Uhr, beginnen und werden ...

Waschbären - Die Tiere mit der Maske

Neuwied. Auch die beiden Waschbären im Zoo Neuwied haben diese charakteristische Zeichnung. Die beiden Brüder „Jay“ und „Chewy“ ...

Polizei Neuwied: Streitigkeiten, Betäubungsmittel und stillgelegter VW-Golf

Neuwied. Gegen 8:40 Uhr befuhr eine 53jährige Radfahrerin die Lohmannstraße in Richtung Karl-Marx-Straße, während eine 45jährige ...

Weitere Artikel


Sicherer Schulweg für Kinder aus Haberscheid und Oberähren

Puderbach. Dem vorausgegangen war ein auf Anregung von MdL Fredi Winter gemeinsamer Ortstermin mit dem ADAC, der Unfallkasse ...

Wenn der Nikolaus angeritten kommt: Weihnachten im Reitverein



Dierdorf. Die vielen Besucher, Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte, im vollen Reiterstübchen bekamen zwei Voltigiervorführungen ...

Windkraftanlagen dürfen nicht stören - weder Mensch noch Uhu

Unkel/Windhagen. Erneuerbare Energie ist dann eine saubere Sache, wenn ihre Erzeugung die Wohnbereiche von Menschen und Tieren ...

Bären holen ungefährdeten Auswärtssieg in Hamm

Neuwied. Dass der Amerikaner Josh Myers derzeit in bestechender Form ist, hatte er in der Vorwoche unter anderem mit sechs ...

Betreuungsteam Seniorenkaffee ist in Hardert aktiv

Hardert. Zum monatlichen Treffen mit den Senioren wird von den vier Frauen selbstverständlich auch der Kuchen selbst gebacken ...

Wer möchte Sternsinger sein?

Neuwied. Die Sternsinger werden diesmal den Segen an die Haus- und Wohnungstüren schreiben und Spenden sammeln für die gesunde ...

Werbung