Werbung

Nachricht vom 03.12.2014    

Bilderausstellung zum Thema Demenz

Demenz ist anders - Eine Wanderausstellung für Rheinland-Pfalz. Fotografien des Künstlers Michael Hagedorn sind in der Verbandsgemeinde Puderbach und m Heinrich-Haus Seniorenzentrum in Neuwied-Engers zu sehen.

Marion Schreiber, Projektkoordinatorin der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz Neuwied, Achim Hallerbach, 1. Kreisbeigeordneter, Dr. Ulrich Kettler, Psychiatriekoordinator und Volker Mendel, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Puderbach laden zum Besuch der Ausstellung in der Verbandsgemeinde Puderbach ein. Foto: Wolfgang Tischler

Puderbach. Von der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) wird die Wanderausstellung "Demenz ist anders" mit Bildern des Fotografen Michael Hagedorn zusammengestellt und organisiert. Die Ausstellung "Demenz ist anders" wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie im Rahmen der Initiative "Menschen pflegen" und zur Verfügung gestellt vom Landes-Netz-Werk Demenz Rheinland-Pfalz. "Die Ausstellung soll dazu anregen, sich mit dem Thema Demenz auseinanderzusetzen. Die Ausstellung zeigt, dass es auch mit der Diagnose Demenz lebenswerte Augenblicke gibt", so der 1. Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach. Vom 1. bis 12. Dezember wird die Ausstellung in der Verbandsgemeindeverwaltung Puderbach und anschließend vom 15. Dezember 2014 bis zum 1. Januar 2015 im Heinrich-Haus Seniorenzentrum in Neuwied-Engers zu sehen sein.

Die Ausstellung "Demenz ist anders" präsentiert zwanzig großformatige Fotografien, die Menschen mit Demenz in verschiedenen Lebenssituationen abbilden. Man sieht den Bildern an, dass sich der Fotograf Michael Hagedorn schon lange dem Thema Alter und Demenz widmet. Seit gut sieben Jahren porträtiert er Menschen mit Demenz und gibt so Bürgerinnen und Bürgern, die sonst häufig für die Gesellschaft unsichtbar sind, ein Gesicht. Die Fotografien führen deutlich vor Augen, dass jeder an Demenz erkrankte Mensch seine eigene, individuelle Form der Demenz entwickelt und eine sehr persönliche Art hat, mit den entstehenden Einschränkungen und Veränderungen umzugehen.

Durch seine künstlerische Arbeit hat die Erkrankung Demenz für Michael Hagedorn etwas von ihrem Schrecken verloren. Hagedorn möchte diese Erfahrung weitergeben und dazu beitragen, dass auch andere begreifen: Menschen mit Demenz sind anders, jedoch gehören sie zu uns und sind Teil dieser Gesellschaft. Entgegen verbreiteter Vorstellungen von der Krankheit zeigen die Bilder, dass auch demenziell erkrankte Menschen Freude empfinden, Spaß am Leben haben und die Umgebung auf ihre Weise besonders intensiv mit allen Sinnen wahrnehmen. "Ich möchte die Leute zum Umdenken bewegen und dazu bringen, genau hinzuschauen", sagt der Künstler Michael Hagedorn. "Es geht darum, die Person anzusehen und sie nicht auf die Demenz zu reduzieren."



Seit März 2004 klärt die LZG im Auftrag des Ministeriums für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz die Öffentlichkeit über die Hintergründe der Demenzerkrankung auf. Gemeinsam mit regionalen Demenznetzwerken sowie Partnerinnen und Partnern vor Ort trägt die Demenzkampagne dazu bei, über Entstehung und Verlauf der Krankheit zu informieren, Vorurteile gegenüber Menschen mit Demenz abzubauen und für mehr Verständnis im Umgang mit ihnen und ihren pflegenden Angehörigen zu werben. Ziel dieser Aufklärungsarbeit ist, Betroffene zu einer frühen Diagnose und Therapie zu bewegen, ihnen ein frühzeitiges Nutzen der Beratungsangebote der Pflegestützpunkte nahzulegen sowie die Hilfs- und Unterstützungsangebote vor Ort bekannt zu machen.

Etwa 80.000 Menschen in Rheinland-Pfalz leiden aktuell an einer Demenz. Durch die gestiegene Lebenserwartung wird die Zahl demenziell erkrankter Menschen in den nächsten Jahren weiter wachsen - wir alle können einmal betroffen sein. Die Ausstellung "Demenz ist anders" versteht sich als visuelles Plädoyer für den Umgang mit Betroffenen, ihren Angehörigen und Pflegenden.

Im Kreis Neuwied wird die Ausstellung von der Psychiatriekoordinationsstelle der Kreisverwaltung und der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz Neuwied organisiert. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung Puderbach zu besichtigen (Info: www.puderbach.de). Im Heinrich-Haus Seniorenzentrum ist die Ausstellung täglich von 8 bis 16.30 Uhr zu sehen. Näherwww.demenz-neuwied.de target=_blank>www.demenz-neuwied.de.


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


DM Masters in Erding: Leichtathlet Peter Busch holt zwei Deutsche Vizemeister-Titel

Neuwied/Erding. Die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften (Masters) wurden bereits zum zweiten Mal seit 2022 vom Bayerischen ...

Fachtag zur Presse- und Meinungsfreiheit an der Universität Koblenz

Koblenz. Die diesjährigen Jubiläen von 175 Jahren Revolution von 1848/49 und von 75 Jahren Grundgesetz bieten den Anlass, ...

"Jedem Sayn Tal": Viel Betrieb auf zwei Rädern

Selters/Bendorf. Offiziell eröffnet wurde die 29. Veranstaltung "Jedem Sayn Tal", nach dem ökumenischen Gottesdienst und ...

Rollstuhlfahrer in Neuwied beschädigt Reifen von Pkw - Polizei eröffnet Strafverfahren

Neuwied. Ein eher untypischer Fall von Sachbeschädigung beschäftigte am Samstagabend die Polizei in Neuwied. Gegen 21 Uhr ...

Dreister Fahrraddiebstahl in Kleinmaischeid: Polizei sucht Zeugen

Kleinmaischeid. Am heutigen Sonntag (16. Juni) ereignete sich zwischen 10.58 Uhr und 11.05 Uhr in der Straße "Schulbitz" ...

Feuerwehren aus dem Westerwald erkämpften sich Titel als Landesmeister RLP in Selters

Selters. In diesem Jahr hatten die Feuerwehren Krümmel-Sessenhausen und Ötzingen die ehrenvolle Aufgabe, die Landesmeisterschaft ...

Weitere Artikel


Im Riester-Dschungel

Neuwied. Einen Überblick der Angebote zur privaten Altersversorge mit ihren grundsätzlichen Vor- und Nachteilen gab Sonja ...

Neuwieder Bären empfangen Frankfurt

Neuwied. „Neuss ist ein absolut gefährlicher Gegner“, sagt EHC-Trainer Arno Lörsch vor dem Auswärtsspiel. „Da weiß man nie, ...

Weihnachtssendungen: Wie das Paket schnell durch den Zoll kommt

Region. Eine Postsendung aus einem Nicht-EU-Staat muss grundsätzlich zollamtlich abgefertigt werden. Sendungen, für die keine ...

TTG Torney/Engers bekommt neue Trainingsanzüge

Neuwied. Gleich alle vier Männer-Mannschaften präsentierten sich bei der Übergabe von Firmenchef Stefan Muscheid in neuen ...

Unkeler CDU drängt auf Sparsamkeit in der Verbandsgemeinde

Bruchhausen. Ebenso geschlossen wurden Henrik Gerlach, Erpel, und Alfons Mußhoff, Unkel, als stellvertretende Vorsitzende ...

Kooperation zwischen Polizei und Jobcenter im Projekt MOEWE

Neuwied. Im Auftrag des Jobcenter führt die Gesellschaft zur Förderung Beruflicher Integration (GFBI) seit Anfang 2014 in ...

Werbung