Werbung

Nachricht vom 14.11.2014    

Stadt Neuwied öffnet Brief-Abstimmungsbüro

Am Sonntag, 14. Dezember, stimmen die Neuwieder Bürgerinnen und Bürger über die Änderung der Hauptsatzung ab. Es wird darüber entschieden, ob die Anzahl der hauptamtlichen Beigeordneten von aktuell zwei auf drei geändert wird. Ab Montag, 24. November, öffnet das Brief-Abstimmungsbüro der Stadtverwaltung Neuwied.

Die Neuwieder Bürger entscheiden am 14. Dezember über einen zusätzlichen hauptamtlichen Beigeordneten.

Neuwied. Wer also von den knapp 50.000 stimmberechtigten Neuwieder Bürgerinnen und Bürger bereits sein Votum für den Bürgerentscheid abgeben möchte, kann dies ab dem 24. November tun.

Als besonderen Service bietet das Wahlamt an, Abstimmungsunterlagen unter www.neuwied.de/briefwahl.html online zu beantragen. Und wer es besonders eilig hat, weil er zum Beispiel verreist, kann ab 24. November ohne Abstimmungsbenachrichtung, aber unter Vorlage des Ausweises, per Brief entscheiden. Das Abstimmungsbüro ist im 3. Obergeschoss der Stadtverwaltung in der Engerser Landstraße 17 zu erreichen. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr, Telefon 02631 802-818 (Fax: 02631 802-400).

Abstimmungsunterlagen können auch formlos schriftlich oder per E-Mail an wahlamt@neuwied.de beantragt werden. In diesem Fall müssen Familiennamen, alle Vornamen, Geburtsdatum und Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) angegeben werden. Die Nummer, mit der die Bürger im Abstimmungsverzeichnis eingetragen sind, sollte nach Möglichkeit mit angegeben werden. Die Unterlagen können auch auf dem Postweg angefordert werden – der Antrag ist auf der Rückseite der Abstimmungsbenachrichtigung aufgedruckt.



Am Sonntag, 14. Dezember, können die Bürger in einem der 40 Abstimmungsräume im Neuwieder Stadtgebiet ihr Kreuzchen machen. Auf den Benachrichtigungen, die ab dem 17. November verschickt und bis spätestens 21. November zugestellt sein werden, steht auch der Hinweis auf den jeweiligen Abstimmungsraum. Auf der Homepage der Stadt Neuwied kann neben der Barrierefreiheit auch die Lage des Raumes und der Weg dorthin abgefragt werden (www.neuwied.de/wahlen.html). Als besonderen Service bietet die Stadtverwaltung Neuwied den Bewohnerinnen und Bewohnern von Alten- und Pflegeeinrichtungen wieder Unterstützung an: Auf Wunsch holen die Mitarbeiter die Antragsunterlagen ab und bringen die ausgestellten Abstimmungsscheine vorbei.

Blinde und Sehbehinderte Bürger und in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen können am Abstimmungstag unter der Rufnummer 02631 802-0 beim Wahlamt der Stadt Unterstützung anfordern. Sie werden dann vor Ort begleitet.

Alle Informationen werden rechtzeitig vor dem Bürgerentscheid noch einmal öffentlich bekannt gemacht und können zudem auf der Homepage der Stadt Neuwied abgerufen werden.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Spendenaufruf: Drei Jahre alter Marc benötigt Hilfe für Nierentransplantation und ein neues Dach

Gieleroth. Der kleine Marc leidet bereits seit seiner Geburt an Nierenversagen. Seine Familie und seine drei Geschwister ...

Wahlvorbereitung läuft auf Hochtouren: Verzögerung bei Briefwahlunterlagen fast aufgeholt

Neuwied. Seit Montag (6. Mai) hat das Briefwahlbüro der Stadt Neuwied im Amalie-Raiffeisen-Saal, "Heddesdorfer Straße 33", ...

Schokolade aus Amsterdam: 100 Lastenradfahrer transportieren süße Fracht bis zum Weltladen Linz

Linz / Andernach / Amsterdam. Chocolatemakers ist eine kleine Manufaktur, die 2011 gegründet wurde und sich auf nachhaltige ...

Landkreis Neuwied erhält 2,7 Millionen Euro für den Klimaschutz

Kreis Neuwied. "Die von uns beantragten Projekte wurden vom Mainzer Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität ...

200 Jugendliche der Jugendfeuerwehren Kreis Mettmann zu Gast in Roßbach

Roßbach. Die Jugendlichen bekamen auch Besuch von Ortsbürgermeister Thomas Boden und Wehrführer Thorsten Wagner mit einigen ...

Feuerwehr Rengsdorf-Waldbreitbach unterstützte nach Unwetter in der Verbandsgemeinde Ruwer

Rengsdorf-Waldbreitbach. Die Überörtliche Hilfe wird durch die vier Landkreise der Rettungsleitstelle Montabaur gebildet ...

Weitere Artikel


Geschmackvolles und Individuelles bei HwK-Winterausstellung

Koblenz. Für jeden Geldbeutel ist etwas bei der Winterausstellung dabei und die ausgestellten Objekte können unterschiedlicher ...

Landkreistag Rheinland Pfalz tagte in Grenzau

Höhr-Grenzhausen-Grenzau. Der Vorsitzende des Landkreistages Hans Jörg Duppré mahnte an, dass die Kommunal- und Verwaltungsreform ...

Rocker unter Strom in Herschbach

Herschbach. Von fern und nah waren Menschen gekommen, um das vierte Programm von „Rocker“ Sven Hieronymus, der „rheinhessischen ...

Leichenfund in Puderbach

Puderbach. Am Freitagmorgen, 14. November, um 7.40 Uhr, wurde ein Mann in der Nähe der Geschäfte Kik und Norma in Puderbach ...

Ausstellung von Gehad Abo-Ngelah eröffnet

Bad Hönningen. 1956 in Gaza/Palästina geboren und nach Studienaufenthalten in England und Ägypten zog es den Künstler Gehad ...

Unfall mit Sachschaden nach gefährlichem Überholmanöver

Leubsdorf. Zu einem Auffahrunfall, zum Glück mit überschaubarem Sachschaden, kam es am frühen Freitagmorgen, gegen 5:30 Uhr, ...

Werbung