Werbung

Nachricht vom 15.10.2014    

13. Pflegeelternseminar fand in Neuwied statt

Pflegefamilien sind wichtige Partner der Jugendämter. Dies wurde beim kürzlich durchgeführten und gut besuchten 13. Pflegeelternseminar in Neuwied deutlich. Der 1. Kreisbeigeordnete und Kinder- und Jugenddezernent des Landkreises Neuwied, Achim Hallerbach, konnte zahlreiche Pflegefamilien mit ihren Kindern begrüßen.

Neuwied. Hallerbach unterstrich in seiner Begrüßung die gesellschaftliche Bedeutung von Pflegefamilien: "Pflegefamilien sind für uns als Jugendamt ganz wichtige Partner. Sie leisten für unsere Gesellschaft eine wertvolle und pädagogisch wichtige Erziehungsaufgabe. Pflegeeltern zeichnen sich durch Mitmenschlichkeit und Freude im Umgang und Zusammenleben mit Kindern und Jugendlichen aus. Pflegekinder erleben in ihrer Pflegefamilie oft zum ersten Mal Schutz, Nähe, Aufmerksamkeit und Zuwendung."

In Stadt und Landkreis Neuwied leben derzeit 208 Pflegekinder in 162 Pflegefamilien. Der Tag bot den Erwachsenen einerseits die Möglichkeit zum informellen Austausch mit anderen Pflegeeltern und andererseits interessante Beiträge des Referenten Peter Eckrich zum Thema "Bindungsstörungen als besondere Herausforderung bei Pflegekindern". Eckrich konnte dabei in seinen Ausführungen den Pflegeeltern vermitteln, wie auch zu oftmals schwierigen Pflegekindern Beziehung aufgebaut werden kann. Durch zahlreiche Beispiele gelang es ihm sehr gut, die Pflegeeltern in die Veranstaltung mit einzubeziehen. Eckrich, Diplom-Pädagoge und Diplom-Sozialpädagoge, ist Leiter der Einrichtung "Theresien Kinder- u. Jugendhilfezentrum e.V." in Offenbach. Darüber hinaus absolvierte er eine Zusatzausbildung in Systemischer Familientherapie.

Die Tagesveranstaltung bot den Kindern währenddessen ein abwechslungsreiches Kinderprogramm. Auch das leibliche Wohl der Teilnehmer kam nicht zu kurz. In geselliger Runde trafen sich alle - Eltern und Kinder - zum gemeinsamen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen.

Die Veranstalter, Stadt- und Kreisjugendamt Neuwied sowie Landesverband der Pflege- und Adoptivfamilien Rheinland-Pfalz (PFAD), bei dem Pflegeelternseminar vertreten durch den Vorsitzenden Dr. med. Johannes Rupp, werden bald wieder gemeinsam mit der Planung für das Jahr 2015 beginnen.

Wer sich für das Thema Pflegekinder interessiert oder Interesse an der Aufnahme von Pflegekindern hat, erhält beim Kreis- oder Stadtjugendamt Neuwied unter Telefon 02631-802280 oder 802143 (Stadt) 02631-803437 oder 803445 (Kreis) weitere Informationen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: 13. Pflegeelternseminar fand in Neuwied statt

1 Kommentar

Der Referendar war aber auch wirklich gut...es war absolut keine langweilige Veranstaltung! Meist wird man mit Statistiken gequält, was meiner Meinung nach nicht sehr viel Sinn macht...lieber so wie Peter Eckrich der als Pflegevater auch mit reden kann und die Veranstaltung sehr lebendig gestaltet hat. Ich hätte ihn gerne nächstes Jahr als Referendar wieder. Noch eins, wer die nötigen Voraussetzungen hat Pflegekinder aufzunehmen, sollte über den Schritt nachdenken...damit ist vielen Kindern geholfen.
#1 von Janet Gräf, am 21.10.2014 um 09:27 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 27.02.2021

Schwerer Verkehrsunfall auf der Alteck

Schwerer Verkehrsunfall auf der Alteck

Die Polizei Neuwied und der Rettungsdienst wurden am heutigen Samstagnachmittag zu einem schweren Unfall im Bereich der Alteck gerufen. Ein Motorradfahrer und ein PKW waren kollidiert.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Am Samstag, 27. Februar, kam es gegen 16:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer in der Verbandsgemeinde Asbach.


Region, Artikel vom 28.02.2021

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Linz vom Wochenende 26. bis 28. Februar berichtet von Sachbeschädigungen, Diebstahl und Maskenverweigerer.


Wirtschaft, Artikel vom 28.02.2021

Friseure öffnen nach über zehn Wochen wieder

Friseure öffnen nach über zehn Wochen wieder

VIDEO | Seit Mitte Dezember befanden sind auch die Friseure und Hairstylisten im Lockdown. Diese dürfen nun nach über zehn Wochen ihren Betrieb wieder aufnehmen - unter strikten Hygienevorschriften.


Oh, du starker Westerwald! - Wirtschaft im Westerwald ist Chefsache

VIDEO | Nach dem erfolgreichen Start des ersten Imagefilmes „Oh, du sympathischer Westerwald“ feierte am Donnerstag nun auch der 2. Film der „Wir Westerwälder“, der Gemeinschaftsinitiative der drei Landkreise Altenkirchen, Neuwied und dem Westerwaldkreis, Premiere.




Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei Neuwied sucht Zeugen zu beschädigten Fahrzeugen

Neuwied. Am Freitag, den 26. Februar, in der Zeit zwischen 9 und 17 Uhr wurde in der Schmandstraße ein parkender PKW beim ...

Polizei Linz sucht zu drei Straftaten Zeugen

Sachbeschädigung an Wahlplakaten
Bad Hönningen. Am Freitag, den 26. Februar, kam es in Bad Hönningen gleich zwei Mal zu ...

Verkehrsunfall mit verletztem Kradfahrer

Asbach. Der 46-jährige Fahrer eines PKW überholte auf einer Landstraße bei Asbach einen vorausfahrenden Traktor. Nach bisherigem ...

Biohof Hachenburg: Garant für tierisches und menschliches Wohlergehen

Hachenburg. Der Anspruch der drei Landräte Hallerbach (NR), Dr. Enders (AK) und Schwickert (WW) „Mehr Regionalität auf den ...

Nicole nörgelt…über Promenadologen und andere hochtrabende Berufsbezeichnungen

Region. Es ist hell und sonnig, die ersten Vögel zwitschern, Schneeglöckchen wuchern geradezu in meinem Garten, man riecht ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der Alteck

Neuwied. Am Samstag, den 27. Februar gegen 15 Uhr befuhr der 19-jährige Unfallverursacher die Alteck (L258) von Neuwied in ...

Weitere Artikel


Ein Qualitätssiegel für Alten- und Pflegeeinrichtungen

Neuwied. Der 1. Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernent Achim Hallerbach betonte in seiner Begrüßung die Bedeutung der ...

Neues BiZ ist offiziell eröffnet

Neuwied. „Nach vielen kleineren Überholungen und Innovationen des BiZ in den letzten Jahren war jetzt die Zeit für eine gründliche ...

"Stress - Dein Freund!?" - HTZ lädt zum Vortrag

Zur Person:

Vera Apel-Jösch, NLP-Master (DVNLP), zertifizierte Trainerin für Burnout-Prophylaxe und Stressmanagement, ...

Jugendversammlung und Ferienaktion: Was geht ab in Torney?

Neuwied-Torney. Wünsche und Ideen von Kindern und Jugendlichen zur Freizeitgestaltung im Neuwieder Stadtteil Torney stehen ...

Ein Spaziergang durch die Geschichte einer Stadt

Neuwied. Der Alte Friedhof zeichnet sich aus durch eine besondere Atmosphäre. Besonders der vordere, größere Teil wurde lange ...

Bröskamp fordert: Westerwald-Taunus-Tunnel zur Lärmentlastung

Region. Seit dem Jahr 2002 steht die Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal zwischen Rüdesheim und Koblenz als Weltkulturerbe ...

Werbung