Werbung

Nachricht vom 13.10.2014    

Kreative Unkeler zeigen ihr Können

Die 23. „Unkeler kreativ-Ausstellung“ öffnete am Wochenende ihre Pforten. Bis 19. Oktober präsentieren 33 Hobbykünstler in der Unkeler Verbandsgemeinde-Verwaltung ihre handgearbeiteten Werke. Ein Teil des Erlöses geht an die Kindergärten.

Fotos: Simone Schwamborn

Unkel. „Die Schau ist inzwischen zu einem festen Bestandteil im Unkeler Veranstaltungskalender geworden“, eröffnete Unkel’s Stadtbürgermeister Gerhard Hausen am 11. Oktober die Ausstellung. Er dankte den Helfern rund um Organisatorin und Hobbykünstlerin Dani Niemeyer und wünschte den Besuchern gute Unterhaltung beim Gang durch die Räume. Die Vernissage am Vormittag gestaltete der Nachwuchs mit: Scheurener Kindergartenkinder boten ein Gesangsquartett, bevor Unkeler Kindergartenkinder das „Schwarze Buch der Farben“ zusammen mit Live-Painting präsentierten.

„Jedes Jahr stellen die Künstler für den Spendentisch Kunstwerke zur Verfügung, die zu Gunsten der beiden Kindergärten verkauft werden. Aus dem Verkauf im letzten Jahr sind für jeden Kindergarten 360 Euro zusammengekommen“, freute sich Niemeyer. So steht am Eingang der aktuellen Ausstellung wieder ein Tisch voll mit vielen nützlichen, kreativen Dingen, die zum Wohl der Kinder erworben werden können. Bei der Eröffnung der Ausstellung dankte Niemeyer den vortragenden Kindern und Susanne Blank, die die Website der Ausstellung betreut und sich alljährlich um Einladungskarten und Flyer kümmert.

Die 33 Künstler aus der Verbandsgemeinde Unkel zeigen eine große Bandbreite an Bildern, Fotografien, Quilts, Schmuck und anderen kreativen Bastelarbeiten. „Guck mal, die kann man toll im Garten aufstellen“, zeigte eine Besucherin auf die Tonfiguren Max und Moritz, die Hildegard Neunkirchen schuf. „Ich habe nicht das Richtige gefunden. Mach Dich selber auf die Socken“ steht auf einer der selbstgestalteten Geschenkkarten, die Liz Mark anbietet. Irene Schober stellt ihre mit viel Geduld und Mühe entstandenen Perlen-Medaillons aus.



Bilder in Öl, Aquarell und Acryl mit regionalen, floralen und Tiermotiven sind ebenso zu sehen wie Tiffany-, Näh- und Strickarbeiten sowie die eher selten zu sehende Encaustik-Kunst von Beate Rosen. Große Aufmerksamkeit trotz Unverkäuflichkeit erhalten die von Waltraud Straub-Fischkandl mitgebrachten Blumen- und Weihnachtsläden in Miniatur, geschützt durch jeweils einen Schaukasten. „Ich bin gefragt worden, ob ich sie nicht mal wieder bei Unkeler kreativ ausstellen möchte“, freute sich Straub-Fischkandl über das Interesse. Rund ein Jahr habe sie gebraucht, um einen mit vielen, liebevollen Details und Figuren ausgestatteten Laden fertig zu bekommen.

Die Ausstellung ist bis 19. Oktober täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet (Verwaltung Verbandsgemeinde Unkel). Simone Schwamborn


Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Das Stadt-Land-Fluss-Festival wurde in Hamm ideenreich eröffnet

Hamm. Moderator Anselm Sellen von der organisierenden Agentur "Kreativ-Labor HeartWire" begrüßte in fröhlicher Weise die ...

2000 Jahre Kirchenlied im Gemeindehaus der Marktkirche in Neuwied

Neuwied. Vor genau 500 Jahren, nämlich im Jahr 1524, erschienen die ersten evangelischen Gesangbücher. Auf Initiative Martin ...

Freie Bühne Neuwied zeigt "Auf der Spukburg sind die Geister los" im Kultursalon Altenkirchen

Altenkirchen. Lord Buffel ist eigentlich der gutmütige Herr der Burg. Jedoch gab es vor vielen Jahren einen Streit mit der ...

Kunstausstellung "Blickwinkel" in Neuwied: Zeichen der Solidarität für Geflüchtete

Neuwied. Dieses deutschlandweite Kunstprojekt setzt sich intensiv mit der weltweiten Flüchtlingskrise auseinander und zielt ...

Kunstausstellung im DRK Krankenhaus Neuwied: Wenn Kühe Besucher und Patienten begrüßen

Neuwied. Der Kaufmännische Direktor des DRK Krankenhauses Neuwied, Bernd Löser, stellt einleitend fest, dass sich Kunst und ...

Eric Pfeil bei den 23. Westerwälder Literaturtagen in Hillscheid: Ciao Amore, Ciao

Hillscheid. Ein Land, in dem Opernarien gepfiffen werden, überall Denkmäler namhafter Sänger herumstehen und die Einschaltquoten ...

Weitere Artikel


SG Marienhausen/Wienau verliert bei SG Elbert

Niederelbert. Zunächst standen die Gäste in der Abwehr noch recht gut und konnte die anrennende Heimmannschaft ein ums andere ...

SG Marienhausen/Wienau II weiterhin erfolgreich

Marienhausen. Von Beginn an war der Gastgeber spielbestimmend und erzielte in der 14. Minute die Führung durch Philipp Radermacher. ...

VG Dierdorf schließt sich der Tafel Puderbach an

Dierdorf. Der Rat der Verbandsgemeinde Dierdorf beschäftigt sich schon länger mit der Einrichtung einer Tafel in Dierdorf. ...

Kunsthandwerkermarkt präsentierte sich in Linz

Linz. „Das ist etwas, was man nicht im Laden bekommt“: Die Antwort Eduard Bergweilers hätte auch aus dem Mund vieler anderer ...

Stadtgalerie Neuwied präsentiert Engelsbilder im Wandel der Zeit

Neuwied. Engel sind in den Religionen als Boten Gottes und werden meist mit Flügeln dargestellt, da sie in den Vorstellungen ...

Neunter Holzbachtal - Cup in Raubach ausgetragen

Raubach. Zum Start am Freitag legten die ersten fünf Mannschaften mit ihren Ergebnissen eine Bestmarke vor. Bemerkenswert ...

Werbung