Werbung

Nachricht vom 02.10.2014    

Ortsbürgermeisterin Heike Schmitz verabschiedet

Die Wahlen sind schon lange vorbei, der neue Ortsbürgermeister im Amt, die Akten alle übergeben, aber eins blieb noch offen, die Verabschiedung von Heike Schmitz. Die Ortsgemeinde Rüscheid lud Freunde, Familie und Wegbegleiter ins Dorfgemeinschaftshaus ein, um die 15 Jahre ihrer Amtszeit Revue passieren zu lassen.

Landrat Rainer Kaul überreicht sein Abschiedsgeschenk an Heike Schmitz. Foto: pr

Rüscheid. Nach einem Sektempfang führte der neue Ortsbürgermeister Christian Krauß durch das Programm und bedankte sich im Namen der Ortsgemeinde noch mal für die geleistete Arbeit und auch für den reibungslosen Übergang.

Die Rüscheider Chöre, die das Programm des Abends musikalisch begleiteten, sangen im Anschluss ihre ersten Lieder. Der langjährige erste. Beigeordnete Arno Schmidt hatte einen Rückblick der letzten 15 Jahre verfasst. Er und der zweite Beigeordnete Holger Balmes ließen kommunalpolitische sowie zeitgeschichtliche Stationen während der Amtszeit von Heike Schmitz Revue passieren, um zu verdeutlichen, dass Heike Schmitz vieles im Ort bewegt hat. Natürlich bedankte sich die Ortsgemeinde nicht nur mit Worten. Alfred Jamann, langjähriges Mitglied des Gemeinderates und zweiter Ortsbeigeordneter der letzten Legislaturperiode, übergab ein Geschenk an Heike Schmitz.

Aber es sollte auch für Alfred Jamann kein ganz normaler Tag bleiben. Der Landrat Rainer Kaul hatte noch eine Urkunde vom Gemeinde- und Städtebund im Gepäck. Alfred Jamann wurde für 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten im Gemeinderat geehrt.

Anschließend richtete der Landrat auch noch ein paar bewegende Dankesworte an die ehemalige Ortsbürgermeisterin. Er hob die immer gute Zusammenarbeit zwischen der Ortsgemeinde und dem Landkreis hervor. Auch Birgit Haas, erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Rengsdorf und Volker Lemgen, ehemaliger Ortsbürgermeister von Thalhausen, dankten Heike Schmitz. „Die Zusammenarbeit im Dienste unserer Gemeinden war stets von einem guten Miteinander geprägt“, so das Resümee. Seitens der Gemeindearbeiter bedankte sich Jochen Schäfer für die gemeinsame Zeit.

Nach weiteren Liedbeiträgen der Chöre ergriff Heike Schmitz selbst das Wort. In ihrer Zusammenfassung dankte sie ihrer Familie, den jeweiligen Gemeinderäten mit Partnern, den politischen und privaten Weggefährten, allen Vereinen, Einrichtungen und Organisationen, den Kirchenvertretern, den ehrenamtlichen Helfern in der Ortsgemeinde sowie ihren Freunden und allen Rüscheidern für das gute Miteinander. „Auf die Frage, könnt ihr mal helfen oder die Ortsgemeinde unterstützen, kam immer die Antwort „selbstverständlich“. - Dies ist nicht immer selbstverständlich in der heutigen Zeit“, so die Worte der ehemaligen Ortsbürgermeisterin, die in ihrer Ansprache unterstrich, dass eine stets gute Zusammenarbeit aller, die Grundlage einer gut funktionierenden Ortsgemeinde sei. Mit einigen Anekdoten unterstrich sie das gute Zusammenwirken während ihrer Dienstzeit. Sie wünschte dem neuen Ortsbürgermeister und dem Ortsgemeinderat alles Gute für die Zukunft. „Ich blicke mit Dankbarkeit, ein wenig Stolz und Zufriedenheit auf meine Amtszeit zurück“, waren ihre Abschlussworte. Es wurde ihr von den Zuhörern mit stehenden Ovationen nochmals gedankt.

Das Programm war nach dem Essen aber noch nicht zu Ende. Heikes Freundeskreis hatte noch einen Sketch eingeübt. Dabei ging es um sie und ihre Freunde, in 30 Jahren im Seniorenheim. Es wurde diskutiert, wie man am besten einen Korb mit Eiern aufteilt, damit Jeder gleich viele bekommt.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ortsbürgermeisterin Heike Schmitz verabschiedet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Daniela Aus den Erlen ist Neuwieder Stadtkönigin

Neuwied. Der Erfolg lag zum einen am ausgezeichneten Service, dem brillanten Alleinunterhalter Manfred Düllberg, einem begeisternden ...

St. Michael Kirmes in Roßbach – eine Nachlese

Roßbach. Das Programmhighlight an diesen Kirmestagen war ohne Zweifel wieder einmal der Kirmessamstag mit seiner „ Roßbacher ...

SWN warnen: Wir haben keine Kooperation

Neuwied. „Wir hatten mehrere Nachfragen unserer Kunden. Es hieß, man komme von einem großen deutschen Telekommunikationsunternehmen ...

Kraniche rasten auch im nördlichen Rheinland-Pfalz

Westerwald. Insgesamt überfliegen jedes Jahr im Herbst bis zu 200.000 Vögel unser Land. Als Obere Naturschutzbehörde entwickelt ...

Mann wirft Schlüsselbund in Auto und verletzt Fahrerin

Neuwied. Am Montag, den 14. Oktober, zwischen 20:15 und 20:20 Uhr, kam es zu einer Straftat zwischen einem Fußgänger und ...

Legobörse Puderbach geht in die vierte Runde

Puderbach. Einmal im Jahr verwandelt sich das Puderbacher Gemeinschaftshaus in ein Eldorado für alle Liebhaber der kleinen ...

Weitere Artikel


Wahl des Beirates für Migration und Integration steht an

Neuwied. Jutta Klas und Andrea Oosterdyk, die bei der Stadt und dem Kreis Neuwied für den Beirat zuständig sind, erläuterten ...

EHC Neuwied startet in neue Saison der Oberliga West

Neuwied. Die Rollen sind klar verteilt - eigentlich. Doch welcher Sportler oder Trainer fährt schon gerne irgendwo hin, um ...

Der goldene Oktober startet mit den Kurtscheid Indoors 2014

Bonefeld/Kurtscheid. Der Reiterverein Kurtscheid (RVK) startet zum Abschluss des Turnierjahres 2014 noch einmal so richtig ...

Pilzexkursion im Stadtwald Bad Hönningen

Bad Hönningen. Leider war der Pilzreichtum nicht mehr so groß, wie in den Wochen zuvor. Dennoch brachte die Entdeckungs-Tour ...

Halloween-Bastel-Party im Treff in Heimbach-Weis

Neuwied. Das Angebot des Basteltreffs zielt darauf ab, gemeinsam zu spielen oder mit verschiedenen Materialien der Kreativität ...

Pensionierter Kriminalbeamter löst in Selters Pfarrer ab

Selters/Dierdorf. Im Konferenzraum des Krankenhauses gab es eine kleine Feierstunde, bei der auch die Dierdorfer Fürsprecherin ...

Werbung