Werbung

Nachricht vom 31.08.2014    

450 Jahre Heddesdorfer Pfingstreiter

„Pfingstreiter- häääääääääääh!“ lautete der Schlachtruf der jungen Männer in ihrem festlichen Umzug durch den alten Neuwieder Stadtteil Heddesdorf. Anlass für die dreitägigen Feierlichkeiten vom 29. bis 31. August war das 450-jährige Bestehen der Pfingstreiter-Tradition.

Die Pfingstreiter beim Kutschenumzug in Heddesdorf unterwegs. Fotos: Wolfgang Tischler

Neuwied-Heddesdorf. Nach dem „Heddesdorfer Dorfabend“ am Freitag, 29. August, mit Ansprachen und Musik, wurde am Samstag die Kirmeswiese zum Schauplatz der Feierlichkeiten. Die Wiese wurde umgestaltet zu einem bäuerlich-traditionellen Festplatz mit Bauern- und Viehmarkt, großem Reitplatz, Kinderbelustigung und diversen Vorführungen, gefolgt vom Show-Abend mit den „Bayrischen 7“ im großen Festzelt.

Mit einem Frühschoppen startete der große Pferde- und Viehmarkt am Sonntag. Vom Zwergpony bis zum mächtigen Belgischen Kaltblut waren viele fein herausgeputzte Pferde zu sehen. Das optische Highlight war am Nachmittag der große Kutschenkorso, bei dem ein Teil der präsentierten Pferde als Zugtiere verschiedener Wagen und Kutschen zum Einsatz kamen.

Zahlreiche Heddesdorfer verfolgten an den Straßenrändern und gemütlich in Höfen sitzend den prächtigen Umzug und jubelten „ihren“ Kirmesreitern zu. In früherer Zeit hatten die Reiter den Tribut vom Kloster Rommersdorf für die Beweidung ihrer Felder am Pfingstdienstag einzusammeln. Den Heddesdorfern ist es gelungen, diesen Brauch durch alle Kriegswirren und Widrigkeiten beizubehalten, da laut Statuten das Recht auf Entlohnung erlischt, wenn der Tribut einmal nicht rechtzeitig eingefordert wird.

Nach dem Umzug fand das Geschehen wieder auf der Kirmeswiese statt: Die große Pferdeshow „Eine Reise durch die Welt der Pferde“ vermittelte umfassend die vielseitige Verwendung von Pferden und ihren Fähigkeiten. Auch die Entwicklung der Wagen und Kutschen stand im Mittelpunkt des Interesses. Dem „Engerser Tribut“, Laienschauspiel des Bürgervereins Engers als Abschluss des traditionsbezogenen Programms folgt Musik mit dem Duo Sunshine bis in die Nacht. Helmi Tischler-Venter


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       


Kommentare zu: 450 Jahre Heddesdorfer Pfingstreiter

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 28.01.2020

Forstamt Dierdorf: Fichtenbrennholz als Alternative

Forstamt Dierdorf: Fichtenbrennholz als Alternative

Aufgrund der Trockenheit der letzten zwei Jahre und den daraus folgenden Massenvermehrungen des Borkenkäfers, verschärft der Klimawandel das Tempo in Sachen Waldumbau erheblich. Wegen der Bündelung der Arbeitskräfte an die Aufarbeitung der Kalamitätsflächen ist das Brennholzangebot an Laubholz in diesem Jahr sehr gering, was durch das erhöhte Aufkommen an Nadelholz kompensiert werden kann.


Vereine, Artikel vom 28.01.2020

11. Nostalgiesitzung des KC Weeste-Näh OHO

11. Nostalgiesitzung des KC Weeste-Näh OHO

Am 25. Januar um 20:11 Uhr zogen Prinz Heiko vom Weiser Bach und Prinzessin Sandra vom Pflegefach, mit Hofstaat, Garde, Verein, Funken, Tanzmädels und Jugendgarde, ins vollbesetzte KuJu, im Ortsteil Gierenderhöhe, ein.Über 100 Aktive begrüßte Sitzungspräsident Axel Born auf der Bühne mit einem dreifachen „Weeste Näh“.


Kaminbrand in Großmaischeid löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Kurz von halb fünf Uhr am Montag, den 27. Januar schrillen die Melder bei den Kräften der Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid. Gemeldet ist durch die Leitstelle Montabaur ein Gebäudebrand mit Menschenrettung. Auch das mitalarmierte DRK eilt zur Einsatzstelle.


Wirtschaft, Artikel vom 28.01.2020

SWN bauen E-Carsharing in Neuwied weiter aus

SWN bauen E-Carsharing in Neuwied weiter aus

Das Elektromobil-Carsharing der Stadtwerke Neuwied (SWN) startete in 2018 mit zwei Fahrzeugen. Nun wurden sechs weitere Elektro-Fahrzeuge beschafft und so die Standorte innerhalb von Neuwied erweitert. Parallel dazu erfolgte der Ausbau der Ladeinfrastruktur. SWN selbst nutzt seit 2012 zunehmend Erdgas- und Elektrofahrzeuge. Derzeit sind es 15.


Sportlerheim in Raubach war bis auf den letzten Platz gefüllt

Am vergangenen Sonntag (26. Januar) hatten sich wieder die Raubacher und zahlreiche Besucher im Sportlerheim in Raubach zum inzwischen schon Tradition gewordenen Schlachtfest eingefunden. Viele brachten den ausgedienten Weihnachtsbaum mit und verbrannten ihn im Austausch gegen den echten Westerwälder Kümmel. Auch Verbandsbürgermeister Volker Mendel ließ es sich nicht nehmen, beim Schlachtfest vorbeizuschauen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kulturausschuss tagte im Roentgen-Museum

Neuwied. Museumsleiter Bernd Willscheid das Programm des Roentgen-Museums vor und verwies auch auf die Kunstausstellungen ...

Vom Wald auf den Fluss - Rock the River 2020

Rengsdorf. Im Fokus: Hautnah erlebbare Rockmusik - natürlich Live. Mit drei Bands und hoffentlich vielen Rockfans an Bord ...

Sexy Klosterbrüder und atemberaubende Tänze in Kleinmaischeid

Kleinmaischeid. In diesem Jahr fanden einige Änderungen der Traditionen statt: Die Band California – Georg Dills und Christoff ...

Welt-Lepra-Tag: Lepra, eine auch im Mittelalter bei uns verbreitete Krankheit

Region. Wenn man weiß, dass in früheren Jahrhunderten ein erheblicher Teil der Bevölkerung mehr oder weniger nicht sesshaft ...

Wohnzimmerkonzert mit flottem Genremix

Neuwied. Hauptband des Abends ist die Koblenzer Formation „Farewell Spit“. Die Pop-affine Alternative-Rock Band startet ...

Das Heimathaus war in fester Hand von Kirchenpiraten

Neuwied. Nach dem Elferrat kamen gleich die Jüngsten der Pfarrei: Kinder aus dem Kinderhaus St. Matthias sind traditionell ...

Weitere Artikel


Mit 1,92 Promille Hauswand, Schilder und Baum gerammt

Neuwied. Der 20-jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr zunächst die Hüllenberger Straße aus Richtung Feldkircher Straße kommend ...

13 Unfälle im Stadtgebiet Neuwied

Neuwied. Vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit kam am Freitagmittag ein unter Drogeneinfluss stehender, 44-jähriger Audifahrer ...

Jede Menge Straftaten am Wochenende in Neuwied

Neuwied. Weil er scheinbar aus der Wohnung seiner Bekannten auf unkonventionelle Art seine persönliche Habe zeitnah erlangen ...

Wein auf Fotos gebannt - Ausstellung in der Römerwelt

Rheinbrohl. In dem Kurs der Fotowerkstatt der VHS Neuwied finden sich Fotofreunde zusammen, die die technischen Grundlagen ...

10. Mofarennen in Döttesfeld

Döttesfeld. Zum zehnten Mofarennen waren zehn Mannschaften auf den Rundkurs bei Döttesfeld gegangen. Drei Teams hatten kurzfristig ...

Blum präsentierte neue Herbst/Winter-Kollektion

Großmaischeid. Das Modehaus Blum, das Geschäftsstellen in Deesen, Limburg und Neuwied betreibt, wählte am Samstag, den 30. ...

Werbung