Werbung

Nachricht vom 31.08.2014    

10. Mofarennen in Döttesfeld

Das HRT – Hilkhausener Racing Team hat das Jubiläumsrennen in Döttesfeld gewonnen. Im Anschluss an das Rennen wurde mit der Band „Abfahrt Poppeldorf“ groß der zehnte Geburtstag gefeiert. Alle gestarteten Teams kamen wohlbehalten im Ziel an.

Die Zuschauer sahen ein spannendes Rennen in Döttesfeld. Fotos: Wolfgang Tischler

Döttesfeld. Zum zehnten Mofarennen waren zehn Mannschaften auf den Rundkurs bei Döttesfeld gegangen. Drei Teams hatten kurzfristig abgesagt, was Rennleiter Gerd Brückmann schon ein wenig geärgert hat. Schon früh morgens bezogen die Teams ihre Positionen in der Boxengasse. Zelte wurden gestellt, Werkzeuge und Ersatzteile sortiert und erste Probefahrten absolviert.

Es wurde kurz diskutiert: Passen die Reifen oder doch lieber grobere Stollen aufziehen? Richtig Speed geben konnten die Fahrer nur auf einer langen Geraden von rund 100 Metern, die restlichen 300 Meter waren mit Kurven unterschiedlicher Radien durchsetzt. Hinzu kamen noch Gefälle und Steigungen.

Der Start erfolgte um 11.10 Uhr durch den Verbandsbürgermeister der Nachbargemeinde Flammersfeld, Josef Zolk. Es war ein so genannter „Le Mans-Start“. Die Maschinen standen schön aufgereiht und die Piloten mussten 30 Meter bergauf sprinten, die Maschinen anwerfen und los ging es. Beim Start assistierten Verbandsbürgermeister Volker Mendel (Puderbach) und Ortsbürgermeister Martin Fischbach.

Der Untergrund war auch in diesem Jahr nicht ganz einfach. Die Strecke war auf einer brachliegenden Wiese abgesteckt. Schnell war die Grasnarbe abgefahren, der Untergrund war relativ feucht und die Bahn wurde zunehmend rutschiger in den ersten Stunden. Das Wetter sorgte dafür, dass es bis zum Rennende nach sechs Stunden auch so blieb. Immer wieder gab es leichten Regen.

Alle Teams fahren zwar nur zum Spaß, aber gekämpft wurde von Anfang an. Nach dem Motto: „Jeder Millimeter zählt!“, sahen die Zuschauer immer wieder packende Zweikämpfe. Wie bei einem richtigen Rennen, durften natürlich die Streckenposten nicht fehlen. Die Fahnen schwenkten die Trabbifreunde aus Döttesfeld. Streckenposten Norbert Schüler verzichtete sogar auf seinen Einsatz am Nürburgring und blieb in Döttesfeld.

Auf der langen Geraden kamen die Mofas schon auf ihre 50 Stundenkilometer. Auch mit ihren Pferdestärken konnten sich die „Rennmaschinen“ sehen lassen. Hat ein für Straßen zugelassenes Mofa meist unter zwei PS, so waren in Döttesfeld Maschinen mit über zehn PS auf der Strecke zu erleben. Es ist schon erstaunlich, was sich aus unter 50 Kubikzentimeter Hubraum herausholen lässt. Entsprechend laut sind natürlich die Maschinen. Dem Rennfeeling war das allerdings zuträglich, zumindest für die eingefleischten Fans. Verbandsbürgermeister Volker Mendel freute es, dass das Puderbacher Land seinen Einwohnern und den Gästen eine Motorsportveranstaltung bieten kann.

Abends wurde im Festzelt mit der Band „Abfahrt Poppeldorf“ groß der zehnte Geburtstag gefeiert. Viele Teams waren zum Feiern dageblieben und die Stimmung war bestens. Rennleiter Gerd Brückmann und seine vielen Helfer freuen sich schon auf das elfte Rennen im kommenden Jahr. Wolfgang Tischler

Das Rennen 2014 brachte folgende Platzierungen:

1 HRT / Hilkhausener Racing Team
2 OR-Racing - Rotterheide
3 DTC – Seifen
4 Grashoppers Racing Team - Seelbach
5 TON-Racing - Daufenbach
6 DRK Rettungsdienst Racer - Puderbach
7 Low Rider Racing
8 Mighty-Ducks-Racing-Team - Bad Münstereifel
9 Hedwigsthal-Cowboys - Raubach
10 Racing Team Gellings #77 - Kamp-Lintfort


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       


Kommentare zu: 10. Mofarennen in Döttesfeld

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kein Karneval in der Session 2020/2021 in Linz am Rhein

Die Verantwortlichen der Linzer Karnevalsvereine, die in der Großen Linzer KG im erweiterten Vorstand vertreten sind, haben einstimmig der Entscheidung des Vorstandes zugestimmt für die kommende Session keine Karnevalsveranstaltungen durchzuführen.


Schwerer Fahrradunfall: Zwei Jungs stoßen frontal zusammen

Am Dienstagnachmittag (26. Mai) ereignete sich um 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Kindern, die mit ihren Fahrrädern frontal im Einmündungsbereich "Am Kaltberg" und "An der Commende" in Waldbreitbach ineinander fuhren.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Westerwälder Daten helfen bei der Erforschung der Folgen der COVID-19-Infektion

Weltweit gewinnen die Mediziner immer mehr Erkenntnisse zu der COVID-19-Infektion und auch zu deren Folgen. Internationale medizinische Netzwerke dienen zum Austausch und zur Erforschung des Virus. Erstmalig wurde ein Fallbericht aus Deutschland über das Guillain-Barre Syndrom nach SARS-CoV-2-Infektion dokumentiert und in diesen medizinischen Netzwerken publiziert - der Fall kam aus dem Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS).


Corona: Derzeit keine Infektionsfälle mehr in Bad Honnef

Die umfangreichen Schutzmaß- und Hygienemaßnahmen haben sich gelohnt: Mit dem heutigen Datum vom Mittwoch, dem 27. Mai, gibt es derzeit und vorerst keine bestätigten Infektionsfälle mehr im Stadtgebiet von Bad Honnef.




Aktuelle Artikel aus der Region


KSC Puderbach startet nach Corona mit allen Kursen

Puderbach. Alle Kurse laufen wieder zu den gewohnten Zeiten und darüber hinaus an. Der Verein hat dazu eine Outdoor Mattenfläche ...

B 42 Ausbau Leubsdorf: Änderungen der Verkehrsführung

Leubsdorf. Hierbei wechselt der Baubereich ab Dienstag, 2. Juni 2020, auf den Streckenabschnitt von Leubsdorf in Richtung ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Westerwälder Daten helfen bei der Erforschung der Folgen der COVID-19-Infektion

Dierdorf/Selters. Im April suchte eine Patientin, die unter anderem eine Schwäche in den Beinen hatte, mit Symptomen wie ...

Bürgerfahrdienst der VG Puderbach nimmt wieder Fahrt auf

Puderbach/Dierdorf. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gelten jedoch folgende Maßnahmen: Es werden nur Fahrten zu Ärzten, ...

Ein tierisches Dankeschön sagt der Zoo Neuwied

Neuwied. Der Zoo Neuwied wird vom gemeinnützigen Förderverein Zoo Neuwied e.V. getragen und ist daher vor allem auf die Eintrittsgelder ...

Weitere Artikel


Wein auf Fotos gebannt - Ausstellung in der Römerwelt

Rheinbrohl. In dem Kurs der Fotowerkstatt der VHS Neuwied finden sich Fotofreunde zusammen, die die technischen Grundlagen ...

450 Jahre Heddesdorfer Pfingstreiter

Neuwied-Heddesdorf. Nach dem „Heddesdorfer Dorfabend“ am Freitag, 29. August, mit Ansprachen und Musik, wurde am Samstag ...

Mit 1,92 Promille Hauswand, Schilder und Baum gerammt

Neuwied. Der 20-jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr zunächst die Hüllenberger Straße aus Richtung Feldkircher Straße kommend ...

Blum präsentierte neue Herbst/Winter-Kollektion

Großmaischeid. Das Modehaus Blum, das Geschäftsstellen in Deesen, Limburg und Neuwied betreibt, wählte am Samstag, den 30. ...

Gelungenes Sommerfest des HVV Großmaischeid

Großmaischeid. Obwohl ständige Regenschauer einen Aufenthalt im Freien sehr einschränkten, entstand in der Hütte, vielleicht ...

Aufbau der Gewerbeschau Dierdorf hat begonnen

Dierdorf. Die Zelte für die Gewerbeschau wachsen mit einer riesigen Geschwindigkeit. Insgesamt 14 Arbeiter waren am Samstag, ...

Werbung