Werbung

Nachricht vom 10.08.2014    

In Niederhofen bewegen sich Mühlsteine

Die Ortsgemeinde Niederhofen hat eine lange Mühlentradition. Durch den Wasserlauf des Mühlbaches und sein günstiges Gefälle wurde hier bereits Mitte des 16. Jahrhunderts eine gräfliche Bannmühle errichtet. Das Wappen der Ortsgemeinde trägt deshalb ein Mühlrad und weist damit auf die geschichtliche Bedeutung der Mühle hin.

Die Mühlenbauer von Niederhofen. Foto: privat

Niederhofen. Im Rahmen der Initiative „Kreative Umgestaltung des Kinderspielplatzes“ trafen sich Niederhofener Bürger am Samstag zum zweiten Aktionstag auf freiwilliger Basis.

Zwei für Niederhofen wertvolle Mühlsteine wurden aus dem ungenutzten Brunnen entfernt und zu Tischen umfunktioniert. Aus dem ehemaligen Brunnen wird ein großer Sandkasten, der bald fertiggestellt ist.

Nun weisen die Mühlsteine an neuem Platz auf die Mühlentradition der Ortsgemeinde Niederhofen hin.

Eine private Initiative unter der Leitung von Sieglinde Both plant nun einen Flohmarkt. Er wird am 20. September stattfinden. Der Erlös soll für die Umgestaltung des Spielplatzes genutzt werden.


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: In Niederhofen bewegen sich Mühlsteine

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wie das Neuwieder "Bootshaus" wieder zum Schmuckstückchen werden soll...

Neuwied. Vor allem nahm er oftmals gemeinsam mit weiteren Vorstandsmitgliedern des WSV notwendige Instandsetzungsarbeiten ...

Straßenraub in Asbach

Asbach. Es wurde ein geringer Bargeldbetrag geraubt. Im Anschluss flüchteten die Täter fußläufig in Richtung des Netto-Marktes ...

Corona im Kreis Neuwied: 128 Neuinfektionen über das Wochenende

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 241,9 (5. August: 279,6). Damit liegt sie noch unter dem Landesschnitt ...

Schwerer Verkehrsunfall in Dierdorf: Radfahrer lebensbedrohlich verletzt

Dierdorf/Brückrachdorf. Der Fahrradfahrer wurde hierbei lebensbedrohlich verletzt und mittels Rettungswagen ins Krankenhaus ...

Puderbacher Realschüler schnupperten Tennisluft in Steimel

Steimel. In Steimel angekommen konnten die Schüler erste Versuche mit der Filzkugel und clubeigenen Schlägern unter Anleitung ...

Unkel: Sohn beschuldigt Mutter wegen Ehebruchs - Streit eskaliert

Linz/Unkel. Der 27-Jährige beschuldigte seine 50-jährige Mutter, ein Liebesabenteuer zu einem unbekannten Mann zu unterhalten. ...

Weitere Artikel


Urbacher Weiher in Flammen

Urbach. Zum siebten und leider auch zum letzten Mal hatte das Wirtspaar Marion Eich und Frank Schneider zu dem beliebten ...

Fast schon eine Weihnachtsgeschichte

Am Freitagabend (8.8.) wurde der Polizeiinspektion Straßenhaus ein Opel Astra gemeldet, der auf der B 256 ein merkwürdiges ...

Vier Stunden nächtlicher Fehlalarm

Ein Großeinsatz war nämlich weder Polizei, DRK oder Feuerwehr bekannt. Die Polizei Straßenhaus machte sich schließlich auf ...

Alphörner und Kuhglocken feuerten die Läufer an

Während des Laufs und der Siegerehrung blieb es sogar trocken. Die Strecke war zwar hervorragend präpariert, durch den kurzen ...

Rodenbacher Burschen haben ganz viel Musik im Gepäck

Neuwied-Rodenbach. Musikalisch hat man mit den Live-Rockern von „Eight-Balls“ (Freitag) und der Bayern-Formation „Lederarsch“ ...

Tod im Polizeieinsatz

Es ist die Zeit, als der 1200er Käfer mit 30 PS zur Standardmotorisierung der Polizei - damals noch Gendarmerie genannt - ...

Werbung