Werbung

Nachricht vom 08.08.2014    

Kita Dattenberg hat allen Grund zum Feiern

Gleich zwei gute Gründe für ein großes Fest hatte die Kommunale Kindertagesstätte "Rappelkiste" in Dattenberg. Zum einen blickt die Kita auf eine inzwischen 40-jährige Geschichte zurück - zum anderen erhielt sie die Auszeichnung als "Haus der kleinen Forscher".

Als "äußeres Zeichen" für das frisch zertifizierte "Haus der kleinen Forscher" in Dattenberg brachten im Rahmen des Festaktes dann auch gleich Ortsbürgermeister Dieter Runkel, Kita-Leiterin Monika Wester-Mahler, Simone Kirst, Geschäftsführerin der Kreisvolkshochschule Neuwied, Bürgermeister Hans-Günter Fischer und der 1. Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach die entsprechende Plakette am Kindergarten an. Foto: pr

Dattenberg. Ursprünglich als eingruppiger Kindergarten in den Räumen der Volksschule gestartet, hat sich der Kindergarten Dattenberg im Laufe der Jahre kontinuierlich weiter entwickelt. Das gilt nicht nur für das Platzangebot. Das umfasste zwischenzeitlich sogar Plätze für bis zu 75 Kinder und bietet aktuell bis zu 55 Kindern Platz. Auch die pädagogisch-konzeptionelle Arbeit der Kita hat sich ständig den Bedürfnissen der Dattenberger Kinder und ihrer Familien angepasst - wie zum Beispiel die Ganztagsbetreuung oder die Öffnung des Angebotes für Kinder unter drei Jahren. Immerhin war Dattenberg einer der allerersten Standorte einer Krippengruppe mit Plätzen für Kinder im Kleinkindalter im Kreisjugendamtsbezirk.

Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach zeigte sich beim Festakt beeindruckt: "Die Kita Rappelkiste in Dattenberg ist ein leuchtendes Beispiel dafür, dass nicht die Modernität eines Gebäudes über das Gelingen der pädagogischen Arbeit entscheidet, sondern dass neben den Rahmenbedingungen wie einem angemessen großen und ausdifferenzierten Raumangebot und der personellen Besetzung einer Kita Herz und Verstand des pädagogischen Personals, die Offenheit dafür, Neues zu wagen wichtige "Gelingensfaktoren" sind.

Zur Auszeichnung als "Haus der kleinen Forscher" - hier ist Dattenberg übrigens wiederum eine der ersten Kitas im Kreis - gratulierte der Beigeordnete dann auch besonders herzlich. Seine Gratulation verband Hallerbach mit einem ausdrücklichen Dank an die Kreisvolkshochschule Neuwied, die die Kitas im Kreis als "Netzwerkpartner" auf dem Weg zum "Haus der kleinen Forscher" begleitet.



"Wie könnte man besser den Bogen schlagen zwischen der Geschichte, der "Tradition" einer Kindertageseinrichtung und den aktuellen Anforderungen an frühkindliche Förderung, als die Auszeichnung als "Haus der kleinen Forscher" im Rahmen des 40jährigen Jubiläums zu feiern", war sich dann auch Ortsbürgermeister Runkel sicher.

Als "äußeres Zeichen" für das frisch zertifizierte "Haus der kleinen Forscher" in Dattenberg brachten im Rahmen des Festaktes dann auch gleich Ortsbürgermeister Dieter Runkel, Kita-Leiterin Monika Wester-Mahler, Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach und Simone Kirst, Geschäftsführerin der Kreisvolkshochschule Neuwied die entsprechende Plakette am Kindergarten an.

Was ist das "Haus der kleinen Forscher"?
Die Stiftung "Haus der kleinen Forscher" unterstützt die Bildungsarbeit der Kindertagesstätten im Bereich Naturwissenschaften und Technik. Dabei geht es um ganz "lebensnahe" Fragestellungen wie: Kann man kleben ohne Klebstoff? Fließt Wasser auch bergauf? Oder Woher kommen die Farben im Regenbogen?

Das Konzept "setzt" insbesondere auf die Fortbildung ausgewählter Erzieherinnen und Erzieher, die kontinuierlich an Fortbildungen und Workshops teilnehmen, ihre Erfahrungen untereinander austauschen und mit zurück in die Kita bringen.

Erst dann, wenn unter dieser fachlichen Begleitung mindestens 20 Experimente in der Kita durchgeführt und dokumentiert sind sowie zwei weitere Projekte, kann die Kita als "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert werden.



Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kita Dattenberg hat allen Grund zum Feiern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Droppy bei den schlauen Füchsen: BHAG-Vorschulaktion in Kita St. Maria Magdalena

Rheinbreitbach. Beim Singen und beim anschließenden Kofferspiel wurde den schlauen Füchsen schnell die lebenswichtige Bedeutung ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Urlaubsnostalgie mit den Herbstzeitlosen: Neuer Seniorentreff im MGH Neuwied

Neuwied. Es geht um nostalgische, lustige, einzigartige Erinnerungen an Urlaub von früher. An Urlaub bei der Verwandtschaft ...

Bonefeld feierte 700 + 1. Geburtstag

Bonefeld. Umso glücklicher war der Gemeinderat, in diesem Jahr bei sommerlichen Temperaturen so viele Menschen begrüßen ...

Kröten im Gepäck: Reptilienexperte besuchte Neuwieder Kita Kinderplanet

Neuwied. Patrick Meyer hatte Verschiedenes zum Thema Frösche mitgebracht, denn damit beschäftigen sich die Schulkinder seit ...

Ausflugsziel zum Baden und Staunen: Klosterruine Seligenstatt und Secker Weiher

Seck. Wer im Sommer einen Ausflug mit Abwechslung plant, der sollte sich die Klosterruine Seligenstatt vornehmen und im Anschluss ...

Weitere Artikel


Sommerferien im Klostergarten

Waldbreitbach. In den Sommerferien öffnen die Klostergärten wieder speziell für Kinder ihre Tore: Die Waldbreitbacher Franziskanerinnen ...

Erhebung von Tourismusabgaben im Landkreis Neuwied

Linz am Rhein. Der Antwort des Innenministeriums zufolge erheben Kur- beziehungsweise Fremdenverkehrsbeiträge nach derzeitiger ...

Warum leben in Neuwied so viele Religionen nebeneinander?

Neuwied. Bei dem Rundgang werden die in der Innenstadt noch vorhandenen Kirchen und die Gedenkstätte der Synagoge besucht. ...

Statt Handy und PC Fahrradtour durchs Wiedtal

Neuwied. Busse der Heinrich Haus gGmbH brachten die Gruppe der 14- bis 16-Jährigen einschließlich der Fahrräder zum Ausgangspunkt ...

Neuwied - New York: Zwei Welten und doch ähnlich

Neuwied/New York. Es gibt sie also, Parallelen der Weltstadt New York zur Deichstadt Neuwied. Mit ihrer neuen Ausstellung ...

Kreisverwaltung begrüßte zehn neue Nachwuchskräfte

Neuwied. Vier Beamtenanwärter beginnen mit der Ausbildung zum Kreisinspektor/Kreisinspektorin (KI). Zwei lassen sich zum ...

Werbung