Werbung

Nachricht vom 27.07.2014    

Entwarnung: Fliegerbombe entschärft, Evakuierung beendet

„Bombe entschärft: Sperrung ab 15.15 Uhr aufgehoben“ – mit dieser Meldung gaben das Polizeipräsidium Koblenz, die Stadt Bendorf und die Verbandsgemeinde Weitersburg am Sonntagnachmittag (27.7.) Entwarnung. 6.000 Menschen hatten ihre Häuser und Wohnungen verlassen müssen. Bei Bauarbeiten für einen Kindergarten waren die Arbeiter auf eine 1.000 Kilo schwere amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen.

Auto- und menschenleere Straßen heute morgen mitten auf der B42 in Weitersburg/Vallendar. Fotos: Polizeipräsidium Koblenz

Vom Kampfmittelräumdienst musste die Bombe heute entschärft werden. Dafür mussten zuvor im Evakuierungsgebiet 6.000 Menschen ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Die A48 vom Dernbacher Dreieck bis Koblenz war gesperrt, ebenso die B42 von Bendorf nach Vallendar.

Um 15.44 Uhr kam die erlösende Mitteilung, dass die Entschärfung der Bombe gelungen war und die Straßen wieder befahren werden können: „Hiermit teilen wir Ihnen mit, dass nach der erfolgreichen Entschärfung der Bombe durch den Kampfmittelräumdienst Rheinland-Pfalz die Sperrung des betroffenen Gebietes ab sofort aufgehoben ist.“

An der Evakuierungs- und Sicherungsaktion waren Polizei- und DRK-Kräfte aus der gesamten Region beteiligt. Die Maßnahme verlief ohne Zwischenfälle. Lediglich einzelne Bewohner des betroffenen Gebietes hatten am Vormittag nachdrücklich überzeugt werden müssen, dass sie nicht in ihren Wohnungen bleiben können.

Die Polizei schildert den Verlauf der Aktion in ihrem Twitter-Dienst so:
8 Uhr: Der Einsatz zur Entschärfung einer amerikanischen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist um 8 Uhr angelaufen. Lautsprecherdurchsagen und Krankentransporte sind unterwegs.
9.30 Uhr: Die Evakuierungsmassnahmen laufen. Die Polizei bestreift intensiv die geräumten Wohngebiete.
10.30 Uhr: Menschen aus Weitersburg, Bendorf, Vallendar und Niederwerth verlassen ihre Wohnungen und Häuser problemlos. Die Gottesdienste im Evakuierungsgebiet fallen heute aus.
10.25 Uhr: A48 zw. Dernbacher Dreieck und Koblenz Nord und B 42 zw. Bendorf und Vallendar nicht mehr befahrbar.
11.24 Uhr: Überprüfungen der Häuser und Wohnungen im Gebiet laufen. Bisher alles problemlos. Einsatzleiter Fred Pretz, Bürgermeister von Vallendar, informiert die Medien über die Lage.
11.50 Uhr: Einsatz läuft absolut planmäßig ab. Keine Zwischenfälle. Keine Verkehrsprobleme.
12.23 Uhr: Hier und da müssen Bewohner noch überredet werden ihre Wohnung zu verlassen.
13.10 Uhr: Der Kampfmittelräumdienst bereitet sich auf die Entschärfung vor. Der Einsatz läuft absolut planmäßig
13.14 Uhr: Einsatz läuft nach wie vor planmäßig. Bahn- und Schiffverkehr im Bereich Bendorf Vallendar wird um 14.00 h gesperrt.
14.10 Uhr: Auch die letzten Schlupfwinkel werden überprüft. Polizeihubschrauber überfliegt die unbewohnte Insel Graswerth.
14.12 Uhr: Das Gebiet um den Bombenfund ist evakuiert. Die Entschärfung der Bombe Weitersburg erfolgt ab 14.30 Uhr.
15.11 Uhr: Leichte Verzögerung bei der Entschärfung. In Weitersburg war aus dem Nichts ein Traktorfahrer aufgetaucht. Entschärfung läuft aktuell!
15.20 Uhr: Fliegerbombe entschärft. Alles im grünen Bereich! Danke dass Sie uns gefolgt sind. Tweets Fliegerbombe hiermit beendet. Holger Kern


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Entwarnung: Fliegerbombe entschärft, Evakuierung beendet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Türöffner-Tag mit der Maus bei der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus

Oberraden. Morgens um 11 Uhr öffneten sich die Hallentore der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus für die Kinder und auch Erwachsenen. ...

UPDATE: Brennender Güterzug in Rheinbrohl

Rheinbrohl. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein Waggon des Güterzuges im Vollbrand. Der Waggon war mit Papier beladen. ...

Sanierung der L 256 im Ortsteil Reifert

Roßbach. Ein besonders schlechter Teilabschnitt der L 256, nämlich innerhalb des Ortsteils Reifert, wird saniert. Die Bauarbeiten ...

Hobbywinzer Dietmar Rieth stellt das Weinjahr 2022 vor

Neuwied. Hierzu ist Dietmar Rieth, der ehemalige Landtagsabgeordnete und hauptberuflich als Dipl.-Ingenieur im Bereich der ...

"Tag der Vereine" in Neuwied: Riesenerfolg für die Veranstalter

Neuwied. Als am frühen Morgen des vergangenen Samstags alle Zelte und Stände hergerichtet und die vielfältigen Info-Materialien ...

RLP Poetry Slam-Finale in Linz: Aus "Lucky Loser" wurde "Lucky Winner"

Linz. Poetry Slam ist längst mehr als Subkultur: Es ist immaterielles Unesco-Kulturerbe, vereint Comedy, Lyrik sowie Prosa ...

Weitere Artikel


Rauschende Sommerparty beim Schützenfest Raubach

Raubach. Der Schützenverein Raubach richtete eine Sommerparty aus, von der die Besucher auch am Tag danach beim Umzug der ...

Großer Schützenumzug in Raubach

Raubach. Das Schützenfest am Sonntagmorgen begann traditionell mit dem gemeinsamen Kirchgang und der anschließenden Kranzniederlegung ...

10 Jahre Naturerlebnispfad Dürrholz gefeiert

Dürrholz. Die Bürgermeisterin Anette Wagner konnte zur Geburtstagsfeier viele Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen. ...

Streitsucht in Familien und zwischen Paaren

Beim Eintreffen der Polizei stellte sich dann heraus, dass die 49-jährige Schwiegermutter ihren Schwiegersohn tatsächlich ...

Garten machte Lust auf Kultur

Auf der gesamten Fläche von 2.000 Quadratmeter rund um das Wohnhaus der Gartenarchitektin Sonja Ziegler und ihrem Ehemann ...

Fest der tausend Lichter begeisterte in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Schon am frühen Samstagabend, 26. Juli, strömten die Besucher an die Rheinpromenade von Bad Hönningen. Dort ...

Werbung