Werbung

Nachricht vom 02.07.2014    

Ein erlebnisreiches Jahr geht zu Ende

„Was kommt da nur auf uns zu?“ Dies haben sich die meisten der sechs Teenager im vergangenen Jahr gefragt, als das Projekt „Sozial engagierte Jungs“ startete. Vier Stunden die Woche verbrachten die Jungen in Kindertagesstätten und betreuenden Grundschulen, um soziale Berufe kennenzulernen und vielleicht auch ihren Traumberuf für später zu finden.

In einer kleinen Feierstunde wurden die engagierten Jungs geehrt. Foto: pr

Neuwied. Spaß gemacht hat es allen sechs Jungs, den Kids bei den Hausaufgaben zu helfen, mit ihnen zu spielen und auf sie aufzupassen. Doch als Berufswunsch ist das nur bei einem einzigen gereift. Trotzdem haben die Teenager aus den sechs Monaten viel mitgenommen. Ihre anfängliche Unsicherheit verwandelte sich mit dem wachsenden Respekt ihrer Schützlinge in Sicherheit und die betreuenden Lehrer und Erzieher übertrugen ihnen immer mehr Eigenverantwortung, denn alle sechs Jungs waren sehr zuverlässig und die Kinder hellauf begeistert, wenn einmal eine männliche Person da war.

Als kleinen Obolus versüßte ein Taschengeld Khaliq Ahmad, Adil Javed, Cengiz Karatas, Siegfried Kuhn, Thierno Rothhämmel und Levin Stockhausen die investierte Freizeit. Das ist nur möglich durch verschiedene Paten. Rainer Klein, Gebietsleiter der Sparda Bank Südwest eG, die mit fünf Patenschaften größter Partner ist, sieht in dem Projekt einen wichtigen Schritt zur Sozialkompetenz der Jugendlichen, der vor allem bei späteren Bewerbungen einen entscheidenden Vorteil bringt. Damit die Jungs diesen auch ausnutzen können, erhielten sie vom Beigeordneten Jürgen Moritz eine Urkunde der Stadt Neuwied und Mitte Juli reisen die Jugendlichen nach Mainz, um von Ministerin Irene Alt persönlich ihre Zertifikate entgegenzunehmen.



Das Fazit der kleinen Feier: eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Schon jetzt freuen sich die Kindertagesstätten und Schulen auf die nächsten Schüler ab 14 Jahren. Bereits neun Patenschaften konnten für das nächste Projekt mit der Sparda Bank Südwest, der Landtagsabgeordneten Elisabeth Bröskamp, der Kanzlei Kunz Koblenz und dem Lions Club Neuwied geschlossen werden.

Jetzt fehlen nur noch „Sozial engagierte Jungs“, die ihre Freizeit mit einem kleinen Taschengeld aufbessern wollen, interessiert im sozialen Bereich sind und diesen Vorteil fürs weitere Berufsleben ausnutzen wollen. Bewerbungen sind ab sofort möglich bei Ulrike Ackermann, Kinder- und Jugendbüro Neuwied, Tel. 02631 802 732, ulrike.ackermann@neuwied.de. Anmeldeschluss ist der 15. September.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ein erlebnisreiches Jahr geht zu Ende

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


VdK-Ortsverband begrüßte Astrid Wagner als 450. Mitglied

Bad Hönningen. Bei einem Besuch überreichten der Vorsitzende und die stellvertretende Vorsitzende Martina Nothnagel dem neuen ...

3.000 Blumenzwiebeln in Harschbach gepflanzt

Harschbach. "Bei zukünftigen Veranstaltungen sind wir mit dem Zelt Wetter- und Standortunabhängig. Kleine Feste und Aktionen ...

Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Alt, krank und voller Hoffnung auf einen liebevollen Lebensabend

Neuwied. Benny ist achtzehn, für eine Katze ein stolzes Alter, vor allem, weil sie gesundheitlich topfit ist. Ihr Leben hat ...

Insel Grafenwerth: Wege am alten Brunnenhäuschen für mehrere Tage gesperrt

Bad Honnef. Die Arbeiten des zweiten und dritten Bauabschnittes auf der Insel Grafenwerth nähern sich ihrem Ende. Während ...

Mercedes-Fahrer bremst PKW auf Autobahn bis Stillstand aus

Neustadt. Im Wiedtal bremste ein Mercedes-Fahrer einen anderen PKW auf dem linken Fahrstreifen bis zum Stillstand aus, stieg ...

Weitere Artikel


Elternbeitragsfreiheit reißt Löcher in den Kreishaushalt

Kreis Neuwied. Die von der Landesregierung festgelegte Elternbeitragsfreiheit in den Kindergärten geht nunmehr doch zu Lasten ...

Jugendbildungsfahrt nach Amsterdam

Kreis Neuwied. Mitfahren können 25 Jugendliche von 14 bis 17 Jahren, die in den Herbstferien Spaß haben und trotzdem etwas ...

Tagesfahrt für Jugendliche zum Europapark nach Rust

Kreis Neuwied. Auf einer Fläche von insgesamt 85 Hektar können Jugendliche im Europa-Park 13 Europäische Themenbereiche mit ...

Moto Cross Club Ohlenberg richtet zum 50. Mal Rennen aus

Kasbach-Ohlenberg. Nur noch wenige Wochen, dann heißt es wieder „Let´s get ready to race!“. Denn dann wird der Moto Cross ...

Statisten für Westerwald-Steig-Kurzfilm gesucht

Region. Die „TopTrails of Germany“, das sind die besten Wanderwege Deutschlands, realisieren über den Sommer hinweg 15 Kurzfilme ...

Dreist: Einbrecher durchstöberten Haus in der Nähe der Polizei

Unbekannte Täter drangen in der Zeit zwischen 12 und 15.15 Uhr in das Einfamilienhaus im Rosenweg ein. Die Polizeibeamten ...

Werbung