Werbung

Nachricht vom 28.06.2014    

Eine literarisch-musikalische Sommernacht

Im Rahmen des „Treffpunkt der Generationen“ lädt das Seniorenzentrum „Uhrturm“ in Dierdorf am Donnerstag, den 3. Juli um 19 Uhr zu einer Open Air - Lesung mit musikalischer Inszenierung vor den Haupteingang der Einrichtung ein.

Foto: Helmi Tischler-Venter

Dierdorf. Die bekannte ortsansässige Autorin Michaela Abresch liest aus ihrem Bestseller „Mirakelbuch“ und entführt die Zuhörer in eine Zeit, die geprägt war von mittelalterlichem Aberglauben, Hexenverfolgungen, Tod bringenden Krankheiten und Krieg.

Der Blick hinter die Pforten einstiger Klöster und trutziger Burgen schafft eine Atmosphäre, die das Mittelalter im Westerwald in vielen Facetten lebendig werden lässt. „Geheimnisvoll, berührend, eindringlich“ – so beschreibt die Autorin selbst ihre Erzählungen.

Ähnlich geheimnisvoll erscheint die musikalische Begleitung dazu. Uwe Wagner wird das mittelalterliche Gefühl mit seiner Hang-Percussion vertiefen und Sie den Abend mit allen Sinnen genießen lassen.



Lassen Sie sich dazu ein Glas Wein bei untergehender Sonne im Freien schmecken und dem Gefühl eines perfekten Sommerabends sollte nichts mehr im Weg stehen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Café Atrium statt.

Die Veranstaltung wird gefördert vom Verein „Geborgenheit im Alter e.V.“, der Eintritt ist kostenfrei, Spenden zu Gunsten des Vereins werden erbeten.


Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


2000 Jahre Kirchenlied im Gemeindehaus der Marktkirche in Neuwied

Neuwied. Vor genau 500 Jahren, nämlich im Jahr 1524, erschienen die ersten evangelischen Gesangbücher. Auf Initiative Martin ...

Freie Bühne Neuwied zeigt "Auf der Spukburg sind die Geister los" im Kultursalon Altenkirchen

Altenkirchen. Lord Buffel ist eigentlich der gutmütige Herr der Burg. Jedoch gab es vor vielen Jahren einen Streit mit der ...

Kunstausstellung "Blickwinkel" in Neuwied: Zeichen der Solidarität für Geflüchtete

Neuwied. Dieses deutschlandweite Kunstprojekt setzt sich intensiv mit der weltweiten Flüchtlingskrise auseinander und zielt ...

Kunstausstellung im DRK Krankenhaus Neuwied: Wenn Kühe Besucher und Patienten begrüßen

Neuwied. Der Kaufmännische Direktor des DRK Krankenhauses Neuwied, Bernd Löser, stellt einleitend fest, dass sich Kunst und ...

Eric Pfeil bei den 23. Westerwälder Literaturtagen in Hillscheid: Ciao Amore, Ciao

Hillscheid. Ein Land, in dem Opernarien gepfiffen werden, überall Denkmäler namhafter Sänger herumstehen und die Einschaltquoten ...

Echohall im Bunker b-05 Montabaur

Montabaur. Sechs zeitgenössische Schweizer Künstler stellen Ergebnisse ihrer Überlegungen zu Bunkern im b-05 aus. Bei der ...

Weitere Artikel


Spiel und Spaß für Unkeler Pänz

Unkel. Das engagierte Betreuerteam um Robert Spalting, Kathrin Buchholz sowie Kira und Katja Müller hat ein interessantes ...

Angsthase in der Holzbachtalschule Puderbach

Puderbach. In dem Stück „Der kleine Angsthase“ geht es um den Hasen Robert, der ein richtiger Angsthase und nur in seiner ...

Fußball-Fieber im Josef-Ecker-Stift

Neuwied. „Für dieses Ereignis haben wir eine kleine Fan-Meile in unserem Wintergarten aufgebaut“, berichtet Heimleiter Siegfried ...

IHK Koblenz kritisiert Berliner EEG-Beschluss

Koblenz/Region. „Der Prüfvorbehalt für die EEG-Befreiung der Eigenstromerzeugung mit Altanlagen bis 2017 verletzt den Vertrauensschutz ...

Radfahrer und Inlineskater bei "Siegtal pur" willkommen

Kreis Altenkirchen. Am Sonntag, 6. Juli, ist das Siegtal von der Quelle bei Netphen bis zur Mündung in Siegburg von 9 bis ...

Günstiger ins Freibad der Deichwelle

Neuwied. „In den vergangenen Jahren waren viele Gäste und ganze Familien regelmäßig im Freibad. Ihre Treue soll sich lohnen ...

Werbung