Werbung

Nachricht vom 15.06.2014    

Hunde erobern Waldbreitbach

Am Sonntag (15. Juni) war Waldbreitbach offensichtlich auf den Hund gekommen. Die besten Freunde des Menschen aller Rassen und Größen, vom winzigen Rehpinscher bis zum riesigen Barsoi promenierten durch den Ort.

Jazz im Agility-Parcours. Fotos: Helmi Tischler-Venter und Wolfgang Tischler

Waldbreitbach. Anlass der Hundeinvasion in Waldbreitbach war das Hundefestival „Wied-Hunde“ von 11 bis 18 Uhr. Entlang der Wied war ein Paradies für Hundefreunde aufgebaut. Es gab Vorführungen, Mitmachaktionen, Informationen, Workshops und Verkaufsstände für alles, was Hund und Frauchen oder Herrchen nur wünschen konnten. Außer Tierfutter für alle Befindlichkeiten wurden zweckmäßige und schmückende Halsbänder, Leinen, Körbe, Kissen und Decken in unzähligen Variationen angeboten. Homöopathische Hundebehandlung, Hundefotografie und Informationen zur Hundehaltung waren zu erwerben. Auch der Tierschutzverein Neuwied war mit einem Informationsstand vertreten. Beim Film-Hunde-Casting konnte man sein Tier auf Star-Qualitäten testen lassen.

Für das leibliche Wohl der Zweibeiner war vielfältig gesorgt. Spielgeräte und Schminkangebote unterhielten die Kleinen, sofern sie nicht gerade mit ihrem besten Spielkameraden auf Pfoten beschäftigt waren.

In einem Agility-Parcours bewiesen die Vierbeiner - nach Größen gestaffelt - Gehorsam und Geschicklichkeit. Bei den „Large Dogs“ bewältigte Border-Collie „Jazz“ die Aufgaben in atemberaubendem Tempo. Wieselflink bog er um die Slalomstangen. Selbstredend gewann der Rüde auch das Wettrennen der großen Hunde.

Der Allerschnellste überhaupt war Windhund „Louis“, der „Hund des Tages“. Er rannte die 100 Meter in 5,02 Sekunden. Die Lauf- und Hütehunde hatten sichtlich Freude an dem Wettbewerb, während Wasserhunde wie die Labrador-Rasse sich begeistert in der Wied erfrischten. Einige Vertreter dieser Rasse stellten auch in der Rettungshundestaffel ihr Können unter Beweis.

Natürlich waren auch Deutsche Schäferhunde zugegen, als Arbeits- und Familienhunde. Erfreulich war die Friedfertigkeit der vielen Vierbeiner. Es wurde nur ab und zu einmal gekläfft, aber sehr viel gewedelt und geschnuppert. Und mancher Hundehalter am Ende der Leine bekräftigte, dass er oder sie gern wieder mit dem „schönsten Hund der Welt“ zum Hundefestival nach Waldbreitbach kommen wird. Helmi Tischler-Venter



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       


Kommentare zu: Hunde erobern Waldbreitbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 04.03.2021

Kreis Neuwied meldet 40 neue Corona-Fälle

Kreis Neuwied meldet 40 neue Corona-Fälle

Im Kreis Neuwied wurden am Donnerstag, den 4. März 40 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Colroan-Positivfälle steigt auf 5.237 an.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Lockdown - so geht es in Rheinland-Pfalz weiter

Mit Testen und Impfen in behutsamen Schritten aus dem Lockdown ist die Strategie der Landesregierung Rheinland-Pfalz. Dies erläuterte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der heutigen Pressekonferenz.


Corona Kreis Neuwied: Inzidenzwert dritter Tag in Folge gestiegen

Im Kreis Neuwied wurden am Mittwoch, den 3. März insgesamt 14 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 5.197 an.


Region, Artikel vom 04.03.2021

Frontalzusammenstoß auf der B 8 bei Buchholz

Frontalzusammenstoß auf der B 8 bei Buchholz

Am 3. März, kam es gegen 19:42 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW auf der Bundesstraße 8 zwischen den Abfahrten Buchholz-Mendt und Buchholz-Griesenbach (Vierwinden).


Pina – ein ganz besonderer Hund sucht ganz besondere Menschen

Tiere, die beim Tierschutz landen, sind immer etwas Besonderes, weil gerade sie es im Besonderen verdient haben, ihre meist traurige Vorgeschichte hinter sich zu lassen, eine zweite Chance im Leben zu bekommen und neu anzufangen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Falschfahrer in Einbahnstraße verursacht Unfall

Altenkirchen/Neuwied. Ein 66-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Altenkirchen befuhr aus noch ungeklärten Gründen am gestrigen ...

Krokusblüte in Bad Honnef - Unterstützung erwünscht

Bad Honnef. Am Löwendenkmal im Stadtgarten traf Bürgermeister Otto Neuhoff auf die Initiatoren der Blütenpracht von der Initiative ...

Lefkowitz: Land fördert Übergang von Kita zur Grundschule im Kreis Neuwied

Neuwied. Für begleitende Maßnahmen in Schulen und Kitas stellt die Landesregierung den Kommunen auch in diesem Jahr insgesamt ...

Pina – ein ganz besonderer Hund sucht ganz besondere Menschen

Bad Honnef. So wie Hündin Pina, die vom rumänischen Kooperationspartner des Tierschutz Siebengebirge im Oktober 2020 ins ...

Kreis Neuwied meldet 40 neue Corona-Fälle

Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz bei 72,2. Bisher gibt ...

Kontrollen der Polizei Linz fördern Verstöße zu Tage

Verkehrskontrollen
Linz. Im Laufe des Mittwochs wurden im Dienstgebiet der Polizeiinspektion in Linz zwei geplante Verkehrskontrollen ...

Weitere Artikel


Jedem sayn Tal war der Renner

Selters. Nach dem morgendlichen Fahrradgottesdienst auf dem Marktplatz in Selters wurden die Radler, Skater und einige Wanderer ...

Polizeibeamte und Nachbarn massiv bedroht

Rheinbreitbach. Den herbeigerufenen Polizisten schilderte der 32-jährige Geschädigte, dass er kurz zuvor mit seiner Lebensgefährtin ...

FWG Kleinmaischeid enttäuscht über Ausgang der Kommunalwahl

Kleinmaischeid. Mit 26,8 Prozent aller abgegebenen Stimmen (1,7 Prozent mehr als vor fünf Jahren) stellt die FWG-Fraktion ...

Frau in Koblenz getötet – Freund stellte sich der Polizei

Koblenz. Wie Siegfried Follmann vom Polizeipräsidium Koblenz am Sonntagnachmittag mitteilte, meldete sich der 32-jährige ...

Wohnwagen mit Anbau brannte auf Campingplatz

Niederbreitbach. Der Brand eines Wohnwagens mit Anbau konnte durch 54 eingesetzte Feuerwehrkräfte der Verbandsgemeinde Waldbreitbach ...

Haus in Irlich brannte – vier Verletzte

Vier Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Apostelstraße in Neuwied-Irlich mussten am Freitagabend mit dem Verdacht auf ...

Werbung