Werbung

Nachricht vom 12.06.2014    

Bahnlärmexperten vom Mittelrhein finden Gehör

Auf Antrag der CDU/CSU-Bundestagsfraktion befasste sich der Ausschuss für Verkehr in einer öffentlichen Anhörung mit der neuen Lärmschutzverordnung. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel hatte sich dafür eingesetzt, dass diese erneute Anhörung in Berlin stattfand.

Verkehrsstaatssekretär Enak Ferlemann, Gerd Kirchhoff und Erwin Rüddel (v.l.). Foto: privat

Kreis Neuwied/Berlin. Der Abgeordnete Rüddel freute sich, dass mit Gerd Kirchhoff, von der „BIN gegen Bahnlärm e.V.“ ein Lärmschutzexperte vom Mittelrhein teilnahm. Bei der Anhörung wurde betont, dass auch bestehende Bahnstrecken, wie die des Mittelrheintals, dringend von lärmschutzmindernden Maßnahmen profitieren müssen.

„Bahnlärm macht krank und es ist mir ein Anliegen die in meinem Wahlkreis betroffenen Bürgerinnen und Bürger, sowie die berechtigten Interessen der Bürgerinitiativen gegen Bahnlärm, zu unterstützen. Von daher ist es wichtig, dass auch Experten aus dem Mittelrheintal Gehör finden“, bekräftigt Rüddel. Auf dessen Initiative hin kam es noch zu einem Treffen zwischen Gerd Kirchhoff und Verkehrsstaatssekretär Enak Ferlemann.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Raus in die Natur: Westerwälder NaturErlebnisse 2024 sind da!

Dierdorf/Region. „Zu zahlreichen informativen und interessanten Veranstaltungen rund um die Themen „Umwelt und Natur“ laden ...

Amnesty International Neuwied kritisiert Asylkompromiss und Menschenrechtslage in Belarus

Neuwied. Nach Angaben der Amnesty-Mitglieder Manfred Kirsch und Inge Rockenfeller stellt der Asylkompromiss der Europäischen ...

Neuwied auf zwei Rädern: Stadtradeln-Aktion startet im Mai

Neuwied. Vom 5. bis zum 25. Mai dreht sich in der Stadt Neuwied alles ums Fahrradfahren. Unter dem Motto "Stadtradeln" sind ...

Zweite Runde der Rodungsarbeiten: B 256 erneut gesperrt zwischen Eichen und Bruch

Eichen. Die Sperrung der Straße B 256 ist geplant für den Zeitraum vom Samstag, 20. April, bis Sonntag, 21. April. Es handelt ...

Westerwälder Rezepte: Apfel-Haselnuss-Muffins

Dierdorf. Die Muffins sind fruchtig und nicht zu süß. Man kann den Teig auch in einer Kuchenform ausbacken, Backdauer circa ...

VRS weist auf erhebliche Finanzrisiken durch das Deutschlandticket hin

Köln. Anlässlich des Jahres-Pressegesprächs hat die VRS-Geschäftsführung daher vor erheblichen Finanzrisiken durch das Deutschlandticket ...

Weitere Artikel


Tennisdamen vom TC Steimel gewinnen Nachholspiel

Steimel/Neuwied. In einem Nachholspiel der B Klasse Damen 30 waren die Steimeler Damen beim Gastgeber TC Rhein-Wied Neuwied ...

Mit Prinz Max in Neuwied auf Spurensuche gehen

Neuwied. Deshalb macht sich Prinz Maximilian zu Wied mit einer Zeitmaschine eine Reise, die ihn direkt ins Neuwied des 21. ...

Jugendbeirat landete bei der „Goldenen Göre“ auf Platz 4

Neuwied. Über 100 Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet standen zur Wahl. Und die Neuwieder Jugendvertreter schafften es ...

„monte mare“ Rengsdorf steigt in die Meersburg Therme ein

Rengsdorf. Mit mehr als 2,8 Millionen Besuchern im vergangenen Jahr zählt monte mare zu den größten Freizeitanbietern in ...

Brunch genossen

Linz. In der „ausverkauften“ Kapelle der Residenz ließen sich rund 80 Bewohner und Gäste von den Küchenchefs Patrick Stein ...

Linzer Grundschüler treten in Kölner Lanxess-Arena auf

Linz/Köln. Bei dem Liederfest in Köln werden die Linzer Schüler zusammen mit Tausenden von Kindern und Jugendlichen gemeinsam ...

Werbung