Werbung

Nachricht vom 04.06.2014    

Grundschule Buchholz bereitet sich auf „Tag für Afrika“ vor

Bundesweit beteiligen sich jährlich viele Schulen aus ganz Deutschland an der Kampagne „Dein Tag für Afrika“, die seit 2003 von dem gemeinnützigen Verein Aktion Tagwerk organisiert wird. Auch dieses Jahr ist die Grundschule Buchholz wieder mit dabei und veranstaltet einen „Tag für Afrika“.

Die Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen hatten daher am Dienstag (3.6.) zur Vorbereitung auf ihren Aktionstag Besuch vom Infomobil, das ein Teil der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit von Aktion Tagwerk ist.

Die Mitarbeiterinnen im Freiwilligen Sozialen Jahr, Meike Brenner (18), Alina Penk (19) und Melanie Unkelbach (20), hielten einen Vortrag mit vielen Informationen und einem spannenden Quiz rund um den Kontinent Afrika und die durch Aktion Tagwerk unterstützten Projekte.

Dabei haben die Schülerinnen und Schüler gezeigt, dass sie schon einiges über dieses Thema gehört haben, ihr Wissen jedoch noch erweitern können.

Auch hatte das Infomobil den Afrika-Parcours mit im Gepäck, der aus vielen verschiedenen Stationen zum spielerischen Kennenlernen der Projektländer besteht. Es wurden zum Beispiel Körbe auf dem Kopf balanciert, afrikanische Trommeln ausprobiert, mit ruandischen Bananenfußbällen gespielt und in Fühlkästen Lebensmittel aus Afrika ertastet.

An ihrem Aktionstag werden die Schüler der Grundschule Buchholz eine „Go for Africa“-Sponsorenwanderung machen. Ihren Lohn spenden sie an Bildungsprojekte in Ruanda, Burundi, Uganda, Südafrika und der Elfenbeinküste und setzen sich so mit ihrem Tagwerk aktiv für Gleichaltrige und die Verbesserung der Bildungschancen ein.

Hintergrundinformationen zur Aktion Tagwerk
Aktion Tagwerk hat mit der bundesweiten Kampagne „Dein Tag für Afrika“ eine außergewöhnliche Aktionsform des ehrenamtlichen Schülerengagements geschaffen. Ziel ist es, die Bildungssituation vieler Kinder und Jugendlicher in Afrika zu verbessern. Seit zwölf Jahren in Folge organisiert der Verein die bundesweite Kampagne „Dein Tag für Afrika“,
eine entwicklungspolitische Bildungskampagne für Schulen. Sitz des Bundesbüros von Aktion Tagwerk ist in Mainz.

Am Aktionstag jobben junge Menschen beispielsweise in Unternehmen oder privaten Haushalten, veranstalten einen Solidaritätsmarsch „Go for Africa“ oder organisieren Kreativ-Aktionen im Klassenverband. Am „Tag für Afrika“ stehen freiwilliger Einsatz und persönliches Engagement von jungen Menschen für Kinder und Jugendliche in Afrika auf dem Stundenplan. Unternehmen und Betriebe unterstützen dieses Engagement, indem sie ihre Türen für Schülerinnen und Schüler öffnen. Aktion Tagwerk leistet entwicklungspolitische Bildungsarbeit rund um den Kontinent Afrika für Schulen in Deutschland. Mitmachen können alle Schulformen und Klassenstufen von der 1. bis zur 13. Klasse. Seit 2002 haben sich bundesweit knapp 1,9 Millionen junge „Tagwerker“ für Gleichaltrige in Afrika engagiert.

Die Idee ist aktuell geblieben: Freiwillige Hilfe und persönlicher Einsatz von jungen Menschen für junge Menschen in Afrika schaffen Verbindung.

Der nächste bundesweite „Tag für Afrika“ findet am 1. Juli 2014 statt. Jede Schule hat aber auch die Möglichkeit, ihren Aktionstag an einem selbst gewählten Termin durchzuführen. Anmeldung ab sofort unter: www.aktion-tagwerk.de. Das Motto der Kampagne 2014 lautet: „Ein Tag. Dein Werk. Mehr Bildung für Afrika“. Im Mittelpunkt aller Projekte steht das Thema Bildung. Fester Projektpartner von Aktion Tagwerk ist die Kinderhilfsorganisation Human Help Network (www.hhn.org). Neu ist im diesem Jahr, dass neben den Projektländern Burundi, Ruanda und Südafrika auch Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in Uganda und der Elfenbeinküste unterstützt werden. Außerdem werden weltweit wieder Schulpartnerschaftsprojekte gefördert.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grundschule Buchholz bereitet sich auf „Tag für Afrika“ vor

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zentrales Impfzentrum wird in Oberhonnefeld eingerichtet

Bis zum 15. Dezember sollen in Rheinland-Pfalz regionale Impfzentren für eine Impfung gegen COVID-19 eingerichtet werden. Jeder Landkreis wurde vom Land beauftragt an einem zentralen Standort ein Impfzentrum aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Zusätzlich sollen mobile Impfteams aufgestellt werden.


Region, Artikel vom 29.11.2020

Polizeibericht der PI Linz für das Wochenende

Polizeibericht der PI Linz für das Wochenende

Durch Beamte der Polizeiinspektion Linz am Rhein wurden am Wochenende bei einem Heranwachsenden eine Cannabismühle und eine Treibgaspistole gefunden. Ein Mülltonnenbrand in Rheinbreitbach wurde durch den Mitteiler gelöscht und bei den verdächtigen Wahrnehmungen auf der Bad Hönninger Rheinfähre handelte es sich wahrscheinlich um Personen, die das Boot unbefugt betreten hatten.


Corona: 75 neue Fälle am Wochenende – zwei Todesfälle

Im Kreis Neuwied wurden am Wochenende 75 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.942 an. Aktuell sind 339 infizierte Personen in Quarantäne. Weiterhin wurden zwei Todesfälle registriert, ein Mann (*1936) aus der VG Rengsdorf-Waldbreitbach und eine Frau (*1939) aus der Stadt Neuwied.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Region, Artikel vom 29.11.2020

Verdächtige flüchteten in Dierdorf vor Polizei

Verdächtige flüchteten in Dierdorf vor Polizei

Als Polizisten in Dierdorf eine Kontrolle von mehreren Personen vornehmen wollten, flüchteten diese fußläufig, konnten von den Beamten jedoch eingeholt werden. Der Grund für die Flucht war durch Drogenfund schnell klar. Auf die Personen werden mehrere Strafverfahren zukommen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Paar trennt sich - wem gehören die Katzen?

Zum Sachverhalt
Bei den Parteien handelte es sich um ehemalige Lebensgefährten. Die beiden Katzen wurden dem Kläger von ...

Ludwig-Erhard-Schule teilt Adventskalender mit Nachbarschulen

Neuwied. Michael Kirsch und Henning Fleck aus der Schulleitung der LES nahmen das Angebot gerne an und dachten dabei auch ...

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Region. Die Temperaturen am heutigen Montag kommen kaum über den Gefrierpunkt. In den Flusstälern hält sich lange der Nebel. ...

Fahrer unter Drogeneinfluss baut zwei Unfälle in Folge

Neustadt. Hierbei kam er in einer Kurve infolge einer nicht angepassten Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und ...

Zentrales Impfzentrum wird in Oberhonnefeld eingerichtet

Neuwied/Oberhonnefeld. „Nachdem das Land einen umfangreichen Anforderungskatalog herausgegeben hat, ist unser Krisenstab ...

Weitere Artikel


Neues Schuhgeschäft in Neuwied

Der Anbieter präsentiert seine Waren auf einer Fläche von 450 Quadratmetern. Zusätzlich zu den Schuhen für Männer, Frauen ...

Verdi kämpft bei Amazon für Urlaubsgeld

An einer kleinen Cocktailbar gab es alkoholfreie Cocktails. Gemäß dem Tarifvertrag für den Versandhandel in Rheinland-Pfalz ...

Bundestagsabgeordneter Rüddel ist Hauptredner bei Demo gegen Bahnlärm

Rüddel nimmt die Anliegen der Bürgerinitiativen laut eigener Aussage sehr ernst und bekräftigt: „Wir haben schon im Koalitionsvertrag ...

Beratungstag für Frauen am 1. Juli in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Die Gleichstellungsbeauftragten der Verbandsgemeinden Linz, Unkel und Bad Hönningen, Astrid Thol und Bianca ...

Palette M e.V. veranstaltet 3. Konzert am 15. Juni

Rodenbach. Am Sonntag, den 15. Juni von 16 bis 18 Uhr musiziert Emmy Schaling (Violoncello) aus den Niederlanden mit Katrin ...

Natur-Schwimmbad in Niederhonnefeld öffnet am 14. Juni

Niederhonnefeld. Das Naturschwimmbad in Niederhonnefeld ist wunderschön gelegen und verspricht individuelle Erholung für ...

Werbung