Werbung

Nachricht vom 03.06.2014    

Betriebsabläufe beim Wertstoffhof Neuwied weiter optimiert

Die Genehmigung des Wertstoffhofes in Neuwied wurde mit zahlreichen Auflagen für den täglichen Betriebsauflauf verknüpft. Deren Einhaltung wird künftig durch ein EDV-gestütztes Management-System geführt und dokumentiert.

Kreis Neuwied. „Nach mehrmonatiger, intensiver Vorbereitungszeit hat sich die Abfallwirtschaft des Kreises Neuwied für die Einführung eines EDV-gestützten Management-Systems entschieden, mit dem der genehmigungskonformen Betrieb (Legal Compliance) der Wertstoffhöfe automatisiert, dokumentiert sichergestellt wird,“ erklärt der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach. Startschuss für den Regelbetrieb des Systems auf dem Wertstoffhof Neuwied in der Stettiner Straße ist der 1. Juni 2014.

Das System bildet detailliert die betriebliche Organisation des Wertstoffhofes sowie die für den Betrieb gültigen rechtlichen Rahmenbedingungen ab und liefert tagesaktuelle Informationen zum Stand der Umsetzung der Maßnahmen und Aufgaben, die sich aus der Betriebsgenehmigung ergeben.

„Sind Sie sicher, dass alle Ihre unternehmerischen Pflichten erfüllt sind? Mit dieser Frage war der Startschuss eigentlich schon gefallen“, erinnert sich Achim Hallerbach, Abfalldezernent des Landkreises Neuwied, der mitteilt, dass es nun auf dem Wertstoffhof in Neuwied endlich in die Umsetzung gehen kann.

„Das Compliance-System erinnert zukünftig täglich die verantwortlichen Mitarbeiter automatisch an die termingetreue Überwachung und Dokumentation bestimmter Betriebsabläufe“, so Thomas Sterk, verantwortlicher Projektleiter bei der Abteilung Abfallwirtschaft.



Erfolgt die Aufgabenerledigung nicht fristgerecht, erinnert das System automatisch den Mitarbeiter und je nach Bedeutung auch die Vorgesetzten, die sich zudem jederzeit über den Stand der Arbeiten informieren und bei Bedarf einschalten können.

Außerdem wird damit aktiver Investitionsschutz betrieben, da im System auch alle regelmäßig durchzuführenden Wartungsarbeiten hinterlegt sind und so die vorbeugende Instandhaltung der Einrichtungen des Wertstoffhofes erleichtert wird. Das freut nicht nur die Betriebsleiterin, Ines Finger, sondern auch die Mitarbeiter vor Ort, denn auch ihnen wird damit die Arbeit durch Effizienzgewinn und Zeitersparnis erleichtert.

Bewährt sich das Compliance-System beim Neuwieder Wertstoffhof im täglichen Betrieb, werden auch die Wertstoffhöfe in Linz und Linkenbach damit ausgestattet und geprüft, ob auch die weiteren technischen Einrichtungen der Abfallwirtschaft einbezogen werden. „Mir ist es sehr wichtig, dass die Bürger ihre Abfälle an einem genehmigungskonform geführten Wertstoffhof anliefern können, bei dem die Betriebssicherheit für die Benutzer und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortlaufend und dauerhaft gewährleistet ist“, meinte 1.Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach abschließend.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betriebsabläufe beim Wertstoffhof Neuwied weiter optimiert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 23.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, dem 23. September 13 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 318.


Über Masken-Hinweis der Kreisverwaltung „Mörder“ geschrieben

Die Kreisverwaltung musste am Donnerstag, dem 23. September zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit feststellen, dass die Scheiben der Eingangstür der Kreisverwaltung beschmiert worden sind. Diesmal wurde über den Maskenhinweis „Mörder“ geschrieben.


Region, Artikel vom 23.09.2021

Der Igel ist wieder unterwegs

Der Igel ist wieder unterwegs

Herbstzeit ist Igelzeit. Zu Beginn der kälter werdenden Tage fangen Igel an, sich einen Vorrat für den Winterschlaf aufzubauen. Die Wintermonate sind zehrend und benötigen eine Menge an Energie. Allerdings wird der Aufbau der Reserven immer mehr zum Problem.


OB Einig übermittelt Glückwünsche an Goldjunge Walscheid

Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig, der selbst gern in die Pedale tritt, hat dem Neuwieder Radsportler Max Walscheid zu dessen Goldmedaillengewinn bei der Rad-Weltmeisterschaft in Belgien gratuliert und einen entsprechenden Brief auf den Weg gebracht.


Region, Artikel vom 23.09.2021

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Brasilien gehört weltweit zu den Ländern, die am schwersten von der Ausbreitung des Coronavirus betroffen sind. Dies hat auch weitreichende Auswirkungen auf die Entwicklungszusammenarbeit der Aktionsgruppe „Kinder in Not“.




Aktuelle Artikel aus der Region


Der Igel ist wieder unterwegs

Region. Aufgeräumte Gärten, Pestizide, Lebensraumzerstörung oder der Rückgang der Nahrungsquelle sind große Hindernisse, ...

Der Druidensteig: Etappe 6 von Steinebach nach Hachenburg

Steinebach. Wer die heutige Etappe des Druidensteigs geschafft hat, kann wahrlich stolz auf sich sein. Über 83 Kilometer ...

Regina Klein: Ein Leben für die gute Sache

Neustadt. Regina Klein, Projektpartnerin aus Brasilien, berichtete nun in Neustadt (Wied) von ihrer Arbeit und den neuen ...

Corona im Kreis Neuwied: Infektionszahlen sinken

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet für den heutigen Donnerstag insgesamt 13 Neuinfektionen. Die Inzidenz laut RKI beträgt ...

Über Masken-Hinweis der Kreisverwaltung „Mörder“ geschrieben

Kreis Neuwied. Die Schriftzüge befanden sich jeweils genau an den Stellen, an denen (von innen angebrachte) Aufforderungen ...

Informationsveranstaltung der Waldorfschule Neuwied für Eltern

Neuwied. Nach der Einstimmung gibt es zwei Gesprächsrunden: Eine für die Eltern, die sich für die Einschulung ihrer Kinder ...

Weitere Artikel


Sieger des ÖPNV Gewinnspiels 2014 ermittelt

Neuwied. Dieses Jahr konnten insgesamt 42 Preise durch den ersten Kreisbeigeordneten Achim Hallerbach an die glücklichen ...

Mit Meisen gegen die Miniermotte

Neuwied. Rosskastanien gehören zum Stadtbild von Neuwied und zieren die Grünflächen. Die prächtigen Bäume finden sich im ...

TC Steimel wählte neuen Vorstand

Steimel. Die Anwesenden wurden vom 2. Vorsitzenden Ingo Schneider begrüßt und zunächst über die Jahreshauptversammlung des ...

Barrierefreie Bahnhöfe in Stadt und Kreis Neuwied?

Kreis Neuwied. Die Landesregierung hat zu diesem Thema Stellung bezogen und folgende Antworten gegeben. Die Situation an ...

Kommunen und Handel müssen sich der Zukunft stellen

Region. Gerade in ländlichen Gebieten hat der demografische Wandel bereits deutliche Spuren hinterlassen. Geschäfte, Ärzte, ...

Aktion "Am Ball bleiben: Inklusion gewinnt"

Region. Die gleichberechtigte Teilhabe jedes Einzelnen an allen gesellschaftlichen Prozessen – das ist das Ideal, das sich ...

Werbung