Werbung

Nachricht vom 03.06.2014    

Betriebsabläufe beim Wertstoffhof Neuwied weiter optimiert

Die Genehmigung des Wertstoffhofes in Neuwied wurde mit zahlreichen Auflagen für den täglichen Betriebsauflauf verknüpft. Deren Einhaltung wird künftig durch ein EDV-gestütztes Management-System geführt und dokumentiert.

Kreis Neuwied. „Nach mehrmonatiger, intensiver Vorbereitungszeit hat sich die Abfallwirtschaft des Kreises Neuwied für die Einführung eines EDV-gestützten Management-Systems entschieden, mit dem der genehmigungskonformen Betrieb (Legal Compliance) der Wertstoffhöfe automatisiert, dokumentiert sichergestellt wird,“ erklärt der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach. Startschuss für den Regelbetrieb des Systems auf dem Wertstoffhof Neuwied in der Stettiner Straße ist der 1. Juni 2014.

Das System bildet detailliert die betriebliche Organisation des Wertstoffhofes sowie die für den Betrieb gültigen rechtlichen Rahmenbedingungen ab und liefert tagesaktuelle Informationen zum Stand der Umsetzung der Maßnahmen und Aufgaben, die sich aus der Betriebsgenehmigung ergeben.

„Sind Sie sicher, dass alle Ihre unternehmerischen Pflichten erfüllt sind? Mit dieser Frage war der Startschuss eigentlich schon gefallen“, erinnert sich Achim Hallerbach, Abfalldezernent des Landkreises Neuwied, der mitteilt, dass es nun auf dem Wertstoffhof in Neuwied endlich in die Umsetzung gehen kann.

„Das Compliance-System erinnert zukünftig täglich die verantwortlichen Mitarbeiter automatisch an die termingetreue Überwachung und Dokumentation bestimmter Betriebsabläufe“, so Thomas Sterk, verantwortlicher Projektleiter bei der Abteilung Abfallwirtschaft.



Erfolgt die Aufgabenerledigung nicht fristgerecht, erinnert das System automatisch den Mitarbeiter und je nach Bedeutung auch die Vorgesetzten, die sich zudem jederzeit über den Stand der Arbeiten informieren und bei Bedarf einschalten können.

Außerdem wird damit aktiver Investitionsschutz betrieben, da im System auch alle regelmäßig durchzuführenden Wartungsarbeiten hinterlegt sind und so die vorbeugende Instandhaltung der Einrichtungen des Wertstoffhofes erleichtert wird. Das freut nicht nur die Betriebsleiterin, Ines Finger, sondern auch die Mitarbeiter vor Ort, denn auch ihnen wird damit die Arbeit durch Effizienzgewinn und Zeitersparnis erleichtert.

Bewährt sich das Compliance-System beim Neuwieder Wertstoffhof im täglichen Betrieb, werden auch die Wertstoffhöfe in Linz und Linkenbach damit ausgestattet und geprüft, ob auch die weiteren technischen Einrichtungen der Abfallwirtschaft einbezogen werden. „Mir ist es sehr wichtig, dass die Bürger ihre Abfälle an einem genehmigungskonform geführten Wertstoffhof anliefern können, bei dem die Betriebssicherheit für die Benutzer und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortlaufend und dauerhaft gewährleistet ist“, meinte 1.Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach abschließend.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Betriebsabläufe beim Wertstoffhof Neuwied weiter optimiert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Schulbaumaßnahmen im Kreis Neuwied bewilligt

Neuwied. Ein Teil dieser Förderung entfällt auf den Landkreis Neuwied. Hier erhielt der Verein Freie Christliche Schule Neuwied ...

Erstmals im Land: Anhörung kann in Neuwied online erfolgen

Neuwied. Die Anhörung lässt sich bei der Stadtverwaltung Neuwied als erster Kommune in Rheinland-Pfalz nun online gestalten. ...

Corona im Kreis Neuwied: Sieben-Tage-Inzidenz nun bei 345,1

Neuwied. Am heutigen Dienstag meldet die Kreisverwaltung 176 Neuinfektionen, gleichmäßig verteilt über das gesamte Stadt- ...

Lions-Club Neuwied-Andernach unterstützt Frauennotruf

Neuwied. Die Präsidentin Dr. Sylvia Brathuhn überbrachte die Spende des Lions-Clubs in Höhe von 2.000 Euro gemeinsam mit ...

Corona - Absonderungsregeln in Schulen und Kitas werden angepasst

Mainz. „Das zeigt deutlich: Impfen hilft und verhindert schwere Krankheitsverläufe. Deshalb werben wir auch noch einmal ganz ...

Coronaregeln in Rheinland-Pfalz werden nicht angepasst

Mainz. Die Omikron-Variante breitet sich immer weiter aus. Aktuell sind 93,8 Prozent der gemeldeten Corona-Fälle in Rheinland-Pfalz ...

Weitere Artikel


Sieger des ÖPNV Gewinnspiels 2014 ermittelt

Neuwied. Dieses Jahr konnten insgesamt 42 Preise durch den ersten Kreisbeigeordneten Achim Hallerbach an die glücklichen ...

Mit Meisen gegen die Miniermotte

Neuwied. Rosskastanien gehören zum Stadtbild von Neuwied und zieren die Grünflächen. Die prächtigen Bäume finden sich im ...

TC Steimel wählte neuen Vorstand

Steimel. Die Anwesenden wurden vom 2. Vorsitzenden Ingo Schneider begrüßt und zunächst über die Jahreshauptversammlung des ...

Barrierefreie Bahnhöfe in Stadt und Kreis Neuwied?

Kreis Neuwied. Die Landesregierung hat zu diesem Thema Stellung bezogen und folgende Antworten gegeben. Die Situation an ...

Kommunen und Handel müssen sich der Zukunft stellen

Region. Gerade in ländlichen Gebieten hat der demografische Wandel bereits deutliche Spuren hinterlassen. Geschäfte, Ärzte, ...

Aktion "Am Ball bleiben: Inklusion gewinnt"

Region. Die gleichberechtigte Teilhabe jedes Einzelnen an allen gesellschaftlichen Prozessen – das ist das Ideal, das sich ...

Werbung