Werbung

Nachricht vom 31.03.2014    

SG Wienau/Marienhausen schlägt Tabellenführer

Die erste Mannschaft der SG Wienau/Marienhausen konnte ihr Spitzenspiel beim Tabellenführer Herschbach mit 0:1 für sich entscheiden. Vor knapp 300 Zuschauern entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel.

Symbolfoto: WW-Kurier.de

Herschbach. Bereits in der 14. Minute fiel das Tor des Tages. Sebastian Brathuhn konnte einen Freistoß aus 18 Metern um die Mauer herumzirkeln, so dass der Ball unerreichbar für den Herschbacher Torwart im rechten unteren Eck einschlug.

Der Gast aus Wienau/Marienhausen machte weiter Druck und drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Kurz vor der Pause wurde eine große Chance zum 0:2 nicht genutzt. Nach der Pause kam der Gastgeber mit mehr Druck ins Spiel. Die Gästeabwehr stand aber sicher und konnte die Angriffe alle abwehren.

Die SG Wienau/Marienhausen konnte ihrerseits immer wieder gefährliche Konter setzen. In den letzten 20 Minuten entwickelte sich dann der erwartete Lokalfight. Am Ende aber hielt der knappe Vorsprung. Damit entführten die Gäste nicht unverdient die drei Punkte aus Herschbach. Sie sind dadurch wieder bis auf einen Punkt an Herschbach dran und halten den zweiten Tabellenplatz mit fünf Punkten Vorsprung auf den dritten.

Der Tabellendritte ist die Mannschaft aus Selters. Das ist auch der nächste Gegner am Sonntag, den 6. April, um 14.30 Uhr in Wienau. Mit einem Sieg könnte man sich hier einen Vorsprung von acht Punkten auf Selters erarbeiten.

Für die zweite Garnitur lief es nach der Winterpause leider nicht so gut. Auch im dritten Spiel musste man sich zu Hause in Marienhausen dem Gast aus Ebernhahn mit 0:3 geschlagen werden. Die Mannschaft spielte eigentlich immer gut mit. Doch das große Manko war hier die Torchancenverwertung. Der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor reingehen. Die Mannschaft aus Ebernhahn nutzte ihre Chancen und gewann das Spiel.

Der nächste Gegner ist am kommenden Sonntag, dem 6. April, um 14.30 Uhr in Nomborn die SG Nomborn.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: SG Wienau/Marienhausen schlägt Tabellenführer

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Ab dem 28. September 2020 zieht die Corona-Praxis der Verbandsgemeinde Bad Hönningen von der Bad Hönninger Sprudelhalle in die Räumlichkeiten des ehemaligen Kindergartens St. Suitbert, Hauptstraße 96, 56598 Rheinbrohl um. Am heutigen Freitag (18. September) gab es in der Stadt Neuwied einen neuen Coronafall.




Aktuelle Artikel aus der Region


Intensiver Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtspitze

Neuwied. Alle Beteiligten stimmten darin überein, künftig regelmäßiger über Ideen, Pläne und Anliegen zu kommunizieren, um ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Neuwied. Teamleiter Kai Poveleit kann angesichts solcher Aktionen nur mit dem Kopf schütteln: „Wir haben in Neuwied einen ...

Weitere Artikel


William Shakespeare - Leben und Werk

Neuwied. William Shakespeare ist der bedeutendste englische Schriftsteller. Sein Werk hat die Literaturgeschichte geprägt ...

Spielmannszug Kleinmaischeid setzt erfolgreiche Jugendarbeit fort

Kleinmaischeid. Das Erlernen von Querflöte und Trommel erfolgt in Kleinstgruppen abgestimmt auf den Ausbildungsstand der ...

Schulkinder pflanzten einen Wald

Raubach. Nach einer Führung durch den Wald machten die Kinder sich an die Arbeit, auf alten Xynthia-Sturmwurfflächen aus ...

23 Mitglieder der Kurtscheider Jugendfeuerwehr bestehen Prüfung

Kurtscheid. Die Jugendfeuerwehr in Kurtscheid umfasst derzeit 26 Mitglieder. 23 von diesen Jugendlichen waren am Samstag ...

Automobile Faszination lockte Autofans scharenweise an

Neuwied. Tausende von Besuchern strömten am Wochenende nach Neuwied, um sich über die neuesten Errungenschaften auf dem Automobilmarkt ...

Vocal Recall im Alten Bahnhof Puderbach

Puderbach. „Dieser Keks wird kein weicher sein“ betitelten die Musiker von Vocal Recall ihr Konzert. Sie hätten nur zwei ...

Werbung