Werbung

Nachricht vom 30.03.2014    

Vocal Recall im Alten Bahnhof Puderbach

Ein besonderes Konzert hatte Dr. Sabine Knorr-Henn von Berlin nach Puderbach geholt: Die Gewinner der Kabarett Bundesliga, eine „Boygroup mit einer Dame“. Diese Dame bewies am Samstagabend (29. März) stimmgewaltig zusammen mit ihren drei männlichen Kollegen, a capella mit Klavier, wie die altbekannten „Lieblingshits von Hausmusik bis Kaufhausmusik“ richtig zu verstehen sind.

Vocal Recall begeisterten im Alten Bahnhof Puderbach das Publikum. Fotos: Team-Tischler.de

Puderbach. „Dieser Keks wird kein weicher sein“ betitelten die Musiker von Vocal Recall ihr Konzert. Sie hätten nur zwei Themen, Wurst und Kekse, kündigten sie an. Daraus ergab sich folgerichtig der Song „Bulimie“. Wortspielereien sind ihre Spezialität, skurrile Texte über die Lieder, in den Liedern und zwischen den Liedern. Feingeist Dieter verfasst sogar Gedichte, bei denen er Wert auf die Schönheit der Sprache legt. „Gedanke des Dichters beim Betrachten seiner Socke“, war ein Titel seiner faszinierenden Lyrik.

Alltägliche Themen wie die Kaffeemaschine mit Tropf-Stopp wurden a capella gesungen zum Ereignis. Beim Handwerkerlied vom Kühlschrank liegt es nahe, „Uptown girl“ mit „Abtaun, girl“ zu übersetzen und für Mathis heißt es „I can get no desinfection“, denn „Ich hasse Dreck so, ich brauch mein Spray!“ Aus Nenas 99 Luftballons wurden 99 Pappkartons mit tragischem Schicksal beim Umzug. Tragisch-komisch ist auch das Libretto des Lieds „Sie wohnt bei der Mama“.

Nach der Pause ging es rustikal zu mit der Melkmeisterschaft: „Er hat das goldene Euter“. Einen dreistimmigen Tiere-Chor mit der Artikulation von Rindern, Schweinen und Hühnern zu bilden, war für die Puderbacher kein Problem. Seinen großen Auftritt hatte Tastenluder Matthias mit dem Klavierstück „Pour Elise“, kombiniert mit der Melodie „Spiel mir das Lied vom Tod“. Er spielte die Arie der Königin der Nacht und Mozarts kleine Nachtmusik im Stil der drei „B“s der Musikgeschichte: Bee Gees, Barry White und Dieter Bohlen. Wunderbar anpassungsfähig und harmonisch trafen die Stimmen der drei Sänger sowohl den Sound als auch den Nerv der Zuhörer. Ganz besonders galt das auch für die kräftige Stimme der ausgebildeten Jazz-Sängerin Alice mit „Tinnitus“.



Beim titelgebenden Abschlusslied „Dieser Keks wird kein weicher sein“, verteilten die Künstler chinesische Glückskekse. Das Publikum wollte das Glück noch festhalten und verlangte Zugaben. Dafür gab es eine gesungene Erziehungsmaßnahme „Stell das Bier nicht aufs Piano“, ein Gedicht über die Bedeutung der Psychologie in der Schifffahrt, den Song „Fluch der Akribik“ und letztlich den unvollendeten grünen Kaktus, denn „der geht uns auf den Sack!“

Weitere Informationen zu der Gruppe gibt es unter www.vocal-recall.de. Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Vocal Recall im Alten Bahnhof Puderbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied: Inzidenzwert steigt auf 182,7

Am Donnerstag (22. April) wurden im Kreis Neuwied wurden 87 neue Coronafälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 7.223 an. Die AfD hat Widerspruch gegen Ausgangssperre im Kreis eingelegt.


Sofortmaßnahmen nach Brand ASAS fast abgeschlossen

Nach dem Großbrand auf dem ehemaligen Neuwieder Rasselsteingelände stehen die von der Firma ASAS eingeleiteten Sofortsicherungsmaßnahmen kurz vor ihrem Abschluss.


Wie wirkt sich die bundeseinheitliche Notbremse auf den Kreis Neuwied aus?

Das Infektionsgeschehen im Landkreis Neuwied ist leider weiterhin hoch. Auch wenn nach starkem Anstieg glücklicherweise an den vergangenen drei Tagen vergleichsweise moderate Neuansteckungszahlen zu verzeichnen waren, liegt die Sieben-Tages-Inzidenz immer noch bei 163.


Neuwieder starten Petition gegen die Grundsteuererhöhung

Am 10. Dezember 2020 beschloss der Stadtrat Neuwied mit 24 zu 23 Ratsstimmen die Erhöhung der Grundsteuer von 420 auf 610 Prozent. Die Auswirkungen dieses Beschlusses wurde erst jetzt allen Wohneigentümern bewusst, nachdem die Stadt die neuen Bescheide verschickt hat.


Region, Artikel vom 22.04.2021

Diebstahl aus LKW und PKW beschädigt

Diebstahl aus LKW und PKW beschädigt

Die Polizei Straßenhaus sucht bei einem Diebstahl aus einem LKW in Waldbreitbach und einer Sachbeschädigung in Straßenhaus Zeugen.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Vernissage im Seniorenzentrum Heinrich-Haus

Neuwied. In coronaconfomer Runde erlebten die Bewohnerinnen und Bewohner eine Vernissage zum Thema Frühling. In kleinen Gruppen, ...

Chorverband Rheinland-Pfalz sucht den ‚Best Virtual Choir‘

Neuwied/Region. „Macht mit und zeigt uns, dass ihr euch von Corona nicht unterkriegen lasst.“ Mit diesen Worten fordern die ...

Buchtipp: „Tod der Schmetterlingsfrau“ von Heidi Fischer

Dierdorf/Karlsruhe. Die Balearen-Insel wird mit viel Liebe von ihrer schönen, naturbelassenen Seite gezeigt, abseits von ...

"MusikkircheLive" Neuwied am 24. April zu Gast im Dom Trier

Neuwied. Doch am Samstag, 24. April um 18 Uhr wechselt die Location: Anlässlich des Bistumsfests „Heilig-Rock-Tage" ist die ...

Industriedenkmal Sayner Hütte soll Weltkulturerbe werden

Bendorf. Neben der Anerkennung zum national bedeutenden Denkmal, zur Auszeichnung der Bundesingenieurkammer zum „Wahrzeichen ...

Festival „Lieder.Freude.Miteinander.“ findet im September 2021 statt

Bad Honnef. Die Infektionslage der Corona-Pandemie und die gesetzlichen Bestimmungen, die zum Schutz der Bevölkerung damit ...

Weitere Artikel


Automobile Faszination lockte Autofans scharenweise an

Neuwied. Tausende von Besuchern strömten am Wochenende nach Neuwied, um sich über die neuesten Errungenschaften auf dem Automobilmarkt ...

23 Mitglieder der Kurtscheider Jugendfeuerwehr bestehen Prüfung

Kurtscheid. Die Jugendfeuerwehr in Kurtscheid umfasst derzeit 26 Mitglieder. 23 von diesen Jugendlichen waren am Samstag ...

SG Wienau/Marienhausen schlägt Tabellenführer

Herschbach. Bereits in der 14. Minute fiel das Tor des Tages. Sebastian Brathuhn konnte einen Freistoß aus 18 Metern um die ...

Geysir-Start in Andernach mit Königin

Leutesdorf. Gute Nachbarschaft feiert miteinander. Das halten auch die Leutesdorfer Weinmajestäten so, denn den gefeierten ...

Seniorenbeirat und Stadt Dierdorf sind gemeinsam aktiv

Dierdorf. Zu einem Abstimmungsgespräch traf sich Stadtbürgermeister Thomas Vis mit dem Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde ...

Kita in Heimbach-Weis wird zum riesigen Spielgerät

Der zu Beginn der 1990er Jahr von Prof. Henner Herrmanns für die Gemeindliche Siedlungs-Gesellschaft Neuwied mbH (GSG) geplante ...

Werbung