Werbung

Nachricht vom 30.03.2014    

Kita in Heimbach-Weis wird zum riesigen Spielgerät

In den letzten Monaten hat sich viel bewegt: Der Neubau der Kindertagesstätte in der Waldstraße im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis schreitet mit großen Schritten weiter voran. Ein besonderer Moment und alter Brauch ist das Richtfest am kommenden Freitag, 4. April.

Eine animierte Ansicht der umgebauten Kindertagesstätte in Heimbach-Weis.

Der zu Beginn der 1990er Jahr von Prof. Henner Herrmanns für die Gemeindliche Siedlungs-Gesellschaft Neuwied mbH (GSG) geplante städtische Kindergarten im Neuwieder Stadtteil Heimbach-Weis wird saniert und um 40 Plätze für U3-Kinder erweitert.

Aus Platzgründen errichten die Architekten mplus mit Prof. Henner Herrmanns den Erweiterungsbau auf dem ehemaligen Spielgelände des bestehenden Kindergartens. Der geschickten Entwurfsplanung ist es zu verdanken, dass der verlorengegangene Spielplatz den Ü3-Kindern wieder zur Verfügung gestellt werden kann, indem die Dachfläche des Neubaus zu einer riesigen, fast 1.000 Quadratmeter großen Dachterrasse ausgebildet wird.

Hier oben entsteht eine attraktive, kunterbunte Außenspielfläche, eine Raumlandschaft zum Spielen mit festinstallierten Sonnenschutzdächern. Damit wird das Gebäude selbst zum wichtigsten Spielgerät.

Der langgestreckte, rechteckige Neubau zeigt eine linear strukturierte Raumfolge für vier U3-Gruppen. Das gesamte Raumprogramm konnte in dem klar gegliederten Baukörper auf einer Ebene untergebracht werden. Mit ihren großen Glasflächen öffnen sich die Spielräume ebenerdig zur Außenspielfläche der U3-Kinder.

Besondere Aufmerksamkeit ließen die Planer beim Neubau auch den Bedürfnissen der Erzieherinnen zukommen. In enger Zusammenarbeit mit der Unfallkasse Rheinland-Pfalz wurde ihren Arbeitsbedingungen im Hinblick auf Raumakustik, Raumklima, Beleuchtung und Ergonomie besondere Beachtung geschenkt. Dieser Kindertagesstätten-Neubau soll bundesweit als Muster-Kita dienen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kita in Heimbach-Weis wird zum riesigen Spielgerät

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Coronafall an der Römerwall-Schule - 120 Personen in Quarantäne

Nachdem am gestrigen Mittwoch kein neuer Fall gemeldet wurde, gibt es am heutigen Donnerstag, den 17. September vier neue Fälle. Darunter ist auch ein Fall an der Römerwall-Schule in Rheinbrohl. Aktuell sind 120 Kontaktpersonen der Kategorie 1 ermittelt und in Quarantäne versetzt worden. Die Testungen erfolgen zeitnah.


Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Eine umfangreiche Menge Müll haben Unbekannte an der Kirchberghütte „entsorgt“. Dabei handelt es sich offenbar um Teile eines großen Bretterverschlags oder einer Hütte. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) mussten mit einem LKW anrücken, um die Teile einzusammeln und abzufahren.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Region, Artikel vom 17.09.2020

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Kinderfahrräder vom Schulhof geklaut

Dreister Diebstahl von zwei Kinderfahrrädern während des Verkehrsunterrichts auf dem Schulhof der Grundschule "Heddesdorfer Berg". Manche Sachverhalte machen auch Polizisten sprachlos.




Aktuelle Artikel aus der Region


Intensiver Austausch zwischen Wirtschaft und Stadtspitze

Neuwied. Alle Beteiligten stimmten darin überein, künftig regelmäßiger über Ideen, Pläne und Anliegen zu kommunizieren, um ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Corona-Praxis der VG Bad Hönningen zieht um

Bad Hönningen/Neuwied. Die Corona-Praxis wird von in der Verbandsgemeinde niedergelassenen Ärzten betrieben. Termine sind ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Museumsgärtner Philipp Messingfeld verstorben

Rheinbreitbach. Ob als Fachmann am Grill, Reibekuchenbäcker, Glühweinkocher, Weinfassschröter und Handwerker am Heimathaus, ...

Kompletter Bretterverschlag oder Hütte im Wald entsorgt

Neuwied. Teamleiter Kai Poveleit kann angesichts solcher Aktionen nur mit dem Kopf schütteln: „Wir haben in Neuwied einen ...

Weitere Artikel


Seniorenbeirat und Stadt Dierdorf sind gemeinsam aktiv

Dierdorf. Zu einem Abstimmungsgespräch traf sich Stadtbürgermeister Thomas Vis mit dem Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde ...

Geysir-Start in Andernach mit Königin

Leutesdorf. Gute Nachbarschaft feiert miteinander. Das halten auch die Leutesdorfer Weinmajestäten so, denn den gefeierten ...

Vocal Recall im Alten Bahnhof Puderbach

Puderbach. „Dieser Keks wird kein weicher sein“ betitelten die Musiker von Vocal Recall ihr Konzert. Sie hätten nur zwei ...

SPD Puderbach stellte Liste für den VG-Rat auf

„Wir freuen uns, dass wir für unsere Liste auch junge Leute gewinnen konnten“, so Heinz-Rudi Becker, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins ...

Neuer Vorstand im Reitverein Dierdorf

Nachdem die Versammlung von der 1. Vorsitzenden Ute Schwank offiziell begonnen wurde, folgten die Berichte von Sportwart, ...

Trinken, Drogen und verdrücken

Ein 47-jähriger Mann fiel in der Dierdorfer Straße auf, weil sein Kennzeichenschild entstempelt war. Bei der Kontrolle wurde ...

Werbung