Werbung

Nachricht vom 17.03.2014    

Junge Union trifft Michael Kahn

Die Junge Union Neuwied trifft Ortsvorsteher von Heimbach-Weis. Im Rahmen der „JU trifft…-Aktionen“ fand ein Gespräch zwischen JU Mitgliedern und dem Ortsvorsteher von Heimbach-Weis, Michael Kahn, statt. Vor allem die Entwicklung der Ortsbeiräte wurde thematisiert.

U-Mitglieder mit Michael Kahn von links: Marie Cinar, Luca Schmitz, Jonas Solbach, Michael Kahn, JU-Vorsitzender Simon Solbach und Matthias Gröber.

Heimbach-Weis. „Nach dem Zusammenschluss der Randgemeinden zur Stadt Neuwied war die Einführung der Ortsbeiräte ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Bürgerbeteiligung und Interessensvertretung der Ortsgemeinden“, resümierte Vorsitzender Simon Solbach.

Während Michael Kahn Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtrat war, wurden die Ortsbeiräte eingeführt. Kahn zog eine positive Bilanz und legte die Vorteile der Beiräte dar. So ermögliche der Ortsbeirat eine direktere Partizipation der Bürger und erhöhe den Informationsaustausch. Beschlüsse, die in Neuwied gefasst werden, und zunächst Unverständnis hervorrufen, könnten nah am Bürger erklärt werden und Politikverdrossenheit entgegenwirken. Besonders hervorzuheben ist die Gestaltungsmöglichkeit für junge Menschen. „Der Einstieg in die Politik ist auf dieser Ebene auch für Politikanfänger leicht“; erklärte der JU Vorsitzende Solbach, „und die Resultate sind direkt vor Ort sichtbar.“



Ortsvorsteher Kahn plädierte für eine zukünftige Stärkung der Ortsbeiräte. Die Wertschätzung und Kommunikation aus der städtischen Verwaltung müsse zunehmen, erklärte er. Außerdem sei eine Kompetenzerweiterung, die über Maßnahmen zur Ortsverschönerung hinausgehen, notwendig. Michael Kahn blieb den Nachwuchspolitikern keine Antwort schuldig und bekräftigte das Engagement der JU´ler.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Junge Union trifft Michael Kahn

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zeuge meldet Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss auf B 42

Linz. Der amtsbekannte Fahrer stand unter dem Einfluss von Kokain und war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Erschreckenderweise ...

Rheinland-Pfalz: Menschen mit Booster-Impfung von Corona-Testpflicht ausgenommen

Region. Der Ministerrat hat in seiner heutigen Sonder-Sitzung die Änderungen für die neue Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. ...

Corona im Kreis Neuwied: 137 neue Fälle an einem Tag

Neuwied. Am heutigen Freitag meldet die Kreisverwaltung 137 Neuinfektionen, die sich über das Stadt- und Kreisgebiet verteilen. ...

In 84 Betrieben in Neuwied Corona-Regeln kontrolliert

Neuwied. Drei Teams mit insgesamt sechs Personen waren am Donnerstag gemeinsam mit der Polizei in Neuwied unterwegs und kontrollierten ...

Goldjubilare kehren ans Werner-Heisenberg-Gymnasium zurück

Neuwied. So war zum Beispiel das Heisenberg-Gymnasium zu ihrer Schulzeit in den Sechziger- und Siebzigerjahren noch eine ...

Krippen-Spende vom Wiedtal ins Ahrtal

Waldbreitbach. In den Gesprächen stellte sich heraus, dass viele Betroffene der Flutkatastrophe ihre Krippen verloren haben, ...

Weitere Artikel


Interaktives Themenportal informiert über Landleben

Berlin/Region. Landleben macht glücklich – das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der ...

Schüler sehen Defizite im Sozialkundeunterricht

Unter den Referenten befanden sich zwei Sozialkundelehrer, die bestätigen konnten, dass der Sozialkundeunterricht große Lücken ...

Vorlesepaten in Puderbach gesucht

Puderbach. Nicht immer haben die Eltern Zeit und Muße dem Nachwuchs vorzulesen. Deshalb war es Ute Starrmann aus Raubach, ...

Traumbilder von Jury bewertet

Hachenburg. Unter dem Motto „Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie“ wurden 3280 Bilder, drei Filme und drei Kreativarbeiten ...

Asbacher FDP will Christa Ewenz in den Kreistag bringen

„Mit Christa Ewenz haben wir eine starke Frau mit den besten Referenzen, die die Interessen unserer Gemeinden im Kreis gut ...

IHK: Demografischer Wandel verlangt Veränderungen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hatte zum zweiten Mal zu dem Forum eingeladen, um regionale Entscheidungsträger ...

Werbung