Werbung

Nachricht vom 03.03.2014    

EHC erzielt Heimsieg gegen Kassel

EHC Neuwied beendet mit einem 7:4-Heimsieg die Zwischenrunde im Oberliga-West-Pokal. Am Freitag starten die Play-offs gegen den Neusser EV. Viertelfinal-Rückspiel in Neuwied am Sonntag, den 9. März.

Foto: fischkoppMedien

Neuwied. Der EHC Neuwied hat mit einem am Ende souveränen 7:4 (2:2, 3:1, 2:1)-Heimerfolg gegen die 1b der Kassel Huskies zum Ende der Zwischenrunde den dritten Tabellenplatz im Oberliga-West-Pokal gefestigt. Die Bären lagen nach 14 Spielen hinter den beiden starken Oberliga-Vertretern aus Essen und Ratingen, aber mit deutlichem Abstand etwa vor Grefrath (ebenfalls Oberligist) und dem Regionalliga-Vizemeister aus Kassel.

Am Freitag beginnen für die Deichstädter die Play-offs – im Viertelfinale geht es in einem Hin- und einem Rückspiel gegen den Tabellensechsten Neusser EV. Das Spiel in Neuss steigt am Freitag um 20 Uhr, das Rückspiel in der Neuwieder Bärenhöhle am Sonntag um 19 Uhr.

„Wir sind gut reingekommen in dieses Spiel gegen Kassel und haben uns auch von einem zwischenzeitlichen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lassen“, sagte EHC-Keeper Alexander Neurath. Mit zwei Toren innerhalb von sieben Sekunden hatte Verteidiger Christian Neumann die Bären schon nach zwei Minuten mit 2:0 in Führung geschossen – Neumann wurde am Ende auch als bester EHC-Spieler der Partie ausgezeichnet. Doch die Huskies aus Kassel hatten gleich drei Antworten parat: Noch im ersten Drittel trafen Hans-Jochen Kalb (7. Minute) und Tim Andreas (18.) zum 2:2-Ausgleich. Und im zweiten Abschnitt gingen die Gäste aus Hessen gar in Führung, erneut traf Kalb (24.).

„Wir sind dann aber stark ins Spiel zurückgekommen, das haben wir in dieser Saison schon öfters geschafft“, freute sich Neurath, der ab dem zweiten Drittel für den angeschlagenen Alexander Rodens zwischen den Pfosten stand. Innerhalb von zwei Minuten drehten die Bären das Spiel – Brian Gibbons per Doppelschlag (32., 33.) und Dominik Kley (34.) schossen den EHC auf die Siegerstraße. „Wir können mit dem, was die Mannschaft heute mit kleinem Kader und nur einen Tag nach dem schweren Spiel in Frankfurt gezeigt hat, zufrieden sein“, sagte EHC-Trainer Arno Lörsch.



Im letzten Drittel trafen Alexander Bill (50.) und erneut Gibbons (56.) – diesmal in Unterzahl – für den EHC, auf der Gegenseite konnte Oliver Wohlrab lediglich auf 4:7 verkürzen (53.). „Ein gelungener Abschluss der Zwischenrunde“, sagte Neurath, der mit seinen Mannschaftskameraden nach Spielschluss mit einigen Kisten Freibier auf das Eis zurückkehrte, um gemeinsam mit den Fans auf das bisher Erreichte anzustoßen. Selbst zu diesem für die Tabelle bedeutungslosen Heimspiel kamen am in den Vorjahren schwach besuchten Karnevalssonntag erneut 842 Fans in die Bärenhöhle. Noch wenige Minuten vor Spielbeginn bildeten sich lange Schlangen vor dem Haupteingang des Icehouses. Die Bären bitten daher schon heute darum, für das Play-off-Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Neuss dringend den Vorverkauf zu nutzen, da erneut eine große Kulisse erwartet wird.

„Das Spiel heute war eine gute Vorbereitung auf Neuss“, sagte Lörsch. „Ich habe gehört, dass Neuss heute Abend schon in der Halle war um sich unser Spiel anzuschauen. Ich denke aber, wir haben für die Play-off-Spiele noch was in der Hinterhand und heute nicht alles gezeigt.“ Freitag in Neuss will der EHC eine gute Grundlage legen, um dann am Sonntagabend in der Bärenhöhle den Sprung ins Play-off-Halbfinale zu schaffen. „Wir sind alle total heiß auf die Play-offs und freuen uns riesig auf die Stimmung bei Heimspiel am Sonntag“, blickt der EHC-Trainer bereits nach vorne. „Wir wollen in den Play-offs die starke Saisonleistung bestätigen und ins Halbfinale einziehen.“



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Heimat- und Verschönerungsverein Ohlenberg feierte seine 100-jährige Kapelle

Kasbach-Ohlenberg. So gab es die feierliche Umrahmung während des Gottesdienstes im Freien vor der Kapelle, Stunden später ...

Lenkungsgruppe Naturschutz Puderbach: Pflanzaktion vor dem Rathaus

Puderbach. Aktuell war das Thema "Heimische und mediterrane Nutzpflanzen" angesagt. Rund zwanzig verschiedene Arten für den ...

Königsschießen der Schützengilde in Neuwied-Feldkirchen

Neuwied. Die 17 Teilnehmer in beiden Gruppen, Erwachsene und Jugendliche, gaben sich viel Mühe, die markierten Bereiche zu ...

Langjähriges Engagement gewürdigt: VdK Heddesdorf ehrt Sigrid Merkel

Neuwied. Im Rahmen der Veranstaltung nahm der Vorsitzende Sven Lefkowitz eine besondere Ehrung vor. Er zeichnete das ehemalige ...

Vom Leerraum zum Kunstraum: Kreatives Comeback für ehemalige Bäckerei in Altenkirchen

Altenkirchen. Seit Anfang Mai beobachten aufmerksame Passanten geschäftiges Treiben in der ehemaligen Bäckerei. Skulpturen ...

Kurtscheider Voltigierer beim TV Morbach erfolgreich

Bernkastel-Kues/Kurtscheid. Am Ende des Tages resümierte die erste Voltigierwartin des Reiterverein Kurtscheid (RVK), Silke ...

Weitere Artikel


Unkeler Narren lachten dem kalten Wind fröhlich entgegen

Der kalte Wind machte einigen Zugzuschauern beim Warten ganz schön zu schaffen. Aber man wärmte sich mit Schunkeln, Lachen ...

Rosenmontagszug Kleinmaischeid tausendfach bejubelt

Kleinmaischeid. Der Zug am Rosenmontag konnte sich sehen lassen. Die Kleinmaischeider hatten insgesamt 24 Programmpunkte ...

Auf Missstände am ICE-Bahnhof Montabaur hingewiesen

Montabaur. In einer schriftlichen Stellungnahme räumte die Bahn ein, dass es aufgrund des erhöhten Instandhaltungsaufwands ...

Volles Haus beim Sprudelball

Neuwied. In diesem Jahr kam die Nachwuchsband „Guilty as Charged“ auf die Bühne im Heimathaus. Die fünf Bandmitglieder aus ...

Karnevalszug Irlich bei strahlendem Sonnenschein

Irlich. Am Sonntag, den 2. März startete in Neuwied-Irlich der traditionelle Karnevalszug durch den Ort. Insgesamt 33 Zugnummern ...

Wohnung zertrümmert und Polizeibeamten verletzt

Kasbach-Ohlenberg. Der dringende Hilferuf am Sonntagmorgen um 4 Uhr bei der Polizei betraf einen 19-Jährigen, der im Begriff ...

Werbung