Werbung

Nachricht vom 27.02.2014    

Möhnen außer Rand und Band

Am Schwerdonnerstag waren im Kreis Neuwied überall die Möhnen unterwegs und feierten. Eine der größten Sitzungen der Möhnen fand in der Wiedhöhenhalle in Kurtscheid statt. Über vier Stunden Programm bekamen die Frauen in der voll besetzten Halle geboten.

Kurtscheid war am Schwerdonnerstag eine der Möhnenhochburgen. Fotos: Wolfgang Tischler

Kurtscheid. Um 15.11 Uhr fiel der Startschuss in Kurtscheid für einen bunten, abwechslungsreichen Möhnennachmittag. Die paar „Jungs“, die da waren, hielten sich die Möhnen zum Arbeiten. Der KCK Nachwuchs durfte als erster über die Bühne der Wiedhöhenhalle wirbeln, die in einen Dschungel verwandelt worden war.

Da passte der erste Büttenvortrag von Monika Becker gut. Sie war mit ihrem Mann auf eine gewonnene Kreuzfahrt gegangen und berichtete von ihren Erlebnissen. Wenn die „Wäller-Weiber“ losgelassen werden, dann ist Stimmung im Saal. So kam auch die Wiedhöhenhalle in Wallung.

Marie-Luise Böcking berichtete von der Entwicklung des Pfarrbüros. Muss doch der Pfarrer eine ganze Reihe von Orten betreuen. Angelika Wittlich konnte als Pfarrsekretärin so einige Interna beisteuern. Die Möhnen hatten ihren Spaß. Bevor es in die Pause ging, schaute die Niederbreitbacher Prinzengarde vorbei.

Anne Prangenberg stellte sich als neue PR-Frau der Sparkasse vor und erklärte den neuen Geldautomaten in Kurtscheid. Ein interaktiver Geldautomat, der sogar Kurtscheider Platt schwätzen kann, falls man den richtigen Knopf findet. Ein Problem ist, die Geheimzahl kann man nicht eingeben, sondern man muss sie dem Automaten sagen. Auch wenn der Kunde sie dem Automaten in das nicht vorhandene Ohr flüstert, wiederholt der clevere Geldautomat wiederholt die Zahl, mit der Stimme von Verena Rams, sie stets lauthals.

Seit zwei Jahren trainiert die KCK-Showtanzgruppe zusammen. Die sechs Mädels und der Junge zeigen eine schöne Show, die sie selbst einstudiert hatten. Wenn das Postamt und ein Damenfrisör unter einem Dach sind, dann kann man sich vorstellen, welcher Dorftratsch dort zum Besten gegeben wird. Dies zeigten die Trauerschnallen in ihrem Vortrag sehr anschaulich. Sie waren min ihr Geratsche so vertieft, dass sogar eine Frisur unter der Trockenhaube sichtbar zu qualmen anfing.



Die Frauen des Kurtscheider Turnvereins hatten einen Besentanz einstudiert, mit dem sie über die Bühne fegten. Schon seit Jahren kommt die große Showtanzgruppe „Sternenschimmer“ aus Emmelshausen nach Kurtscheid. Ohne Zugabe kamen die Truppen nicht von der Bühne.

Dann kam die Zeit der Jungs im Saal. Zuerst zogen Sebastian und Daniel ein. Sie demonstrierten in einem Wartezimmer, dass es auch einen Dialog zwischen Männern gibt. Gesanglich philosophierten sie darüber, ob und wie „Mann“ sich die Haare in der Mitte des Körpers rasiert. Die Möhnen hatten einen Riesenspaß und das Gelächter erreichte Konzertlautstärke.

Eine Augenweide für die Damen war das eigene „Möhnenmännerballett“. Die Tänzer hatten ihren Affen dabei und wirbelten durch den Dschungel. Den abschließenden Höhepunkt bildeten die KCK Funken mit ihrem neuesten Tanz. Auch sie mussten eine Zugabe geben, die dann im großen Finale des Tages endete. Wolfgang Tischler


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Geldbörsendiebstahl in Bad Hönningen: 75-jährige Frau wird Opfer

Bad Hönningen. Gegen 12.55 Uhr legte die betroffene Seniorin ihre Geldbörse auf einem Schalter in der Bank ab und begab sich ...

Unbekannte zünden Zeitungen im Hinterhof einer baufälligen Kirche in Linz an

Linz am Rhein. Gegen 17.25 Uhr erreichte die Polizei ein Anruf eines Anwohners. Dieser beobachtete, wie im Bereich der mittlerweile ...

Verzögerung beim Luisenplatz-Umbau: Neuausschreibung startet im Juli

Neuwied. Die geplante Installation eines Wasserspiels auf dem Luisenplatz muss verschoben werden. Wie das städtische Bauamt ...

Erfolgreiche Freisprechungsfeier der Tischlerinnung Neuwied: Junghandwerker zeigen ihr Können

Neuwied-Oberbieber. Gastgeber der diesjährigen Veranstaltung war diesmal die Sparkasse Neuwied. Der Direktor Thomas Paffenholz ...

Neuwied: Tuberkulose-Fall in Kita Rheintalwiese bestätigt

Neuwied. Wie Dr. Tobias Esper vom Gesundheitsamt der Kreisverwaltung informiert, braucht es für eine Ansteckung längere Kontaktzeiten. ...

Rollerfahrerin bei Überholmanöver in Unkel verletzt

Unkel. Der Vorfall ereignete sich in der Straße "Am Schröter Kreuz". Nach Angaben der Polizeidirektion Neuwied/Rhein wollte ...

Weitere Artikel


Aktionsstand und zwei Gesundheitsvorträge

Bad Marienberg. Die Klinik Dierdorf/Selters ist bei der Gesundheitsmesse in Bad Marienberg vertreten mit einem Stand, an ...

Vater-Kind-Nachmittag bei den Marienkäfern in Kita Raubach

Raubach. Auch wenn das Wetter nicht förderlich mitspielte, hatten alle viel Spaß miteinander. Kurzer Hand wurden alle Aktivitäten ...

Verkehrs- und Verschönerungsverein Steimel tagte

Steimel. Zu Beginn der Jahreshauptversammlung begrüßte der 1. Vorsitzende Volker Nelles die Mitglieder und stellte die fristgerechte ...

Du bist anders als ich – und das ist auch gut so!

Woran das liegt? Nun, vielleicht an den Unmengen an Stofftieren, Flummis und Steinen oder Stöcken, die kurz vor Start unbedingt ...

Beschwingt in den Frühling mit Dürrholzer Frühlingspotpourri

Muscheid. Am Samstag, dem 29. März, wird der Gesangverein „Heimattreue“ Muscheid zusammen mit den Sangesfreunden der Chorgemeinschaft ...

Karate-Frühjahrslehrgang mit Teilnehmerrekord im KSC

Puderbach. Vom 7. bis 9. Februar wurde neben dem intensiven Training in der Halle mit Unterstützung des tollen Wetters auch ...

Werbung