Werbung

Nachricht vom 27.02.2014    

Zuschüsse für den Ausbau der Dierdorfer Straße genehmigt

Die Landeszuwendung für den Ausbau der Dierdorfer Straße in Neuwied ist genehmigt. „Jetzt kann es losgehen“, meint MdL Fredi Winter.

Endlich wird die Schlaglochpiste Dierdorfer Straße saniert. Symbolfoto: Wolfgang Tischler

Neuwied. „Das wird alle politisch Aktiven und vor allem die Anlieger in der Dierdorfer Straße freuen“, meint der Neuwieder Landtagsabgeordnete Fredi Winter. Er konnte Bürgermeister Kilgen die erfreuliche Mitteilung machen, dass das Land aus dem Programm „Verbesserung der kommunalen Verkehrsverhältnisse“ eine Zuwendung zum Ausbau der Dierdorfer Straße in Heddesdorf gewährt.

72 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben erhält die Stadt Neuwied als Fördermittel und dies ist ein Betrag von 291.600 Euro. „Jetzt kann es dann bald losgehen und die Bagger anrollen und somit startet eine Maßnahme auf die viele betroffene Anlieger seit langem gewartet haben und die das Lebensgefühl in der Dierdorfer Straße dann zukünftig ein ganzes Stück verbessern“, erklärt der Neuwieder Landtagsabgeordnete Fredi Winter.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zuschüsse für den Ausbau der Dierdorfer Straße genehmigt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kleinmaischeider Maimarkt 2022: Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Kleinmaischeid. 2016 hatten die Kleinmaischeider erstmal zum 45. Geburtstag des Spielmannszugs einen Maimarkt veranstaltet ...

Bendorf: Autofahrerin fährt Fußgänger an und flüchtet

Bendorf/Rhein. Die Polizei schildert den Unfall wie folgt: Zum Unfallzeitpunkt wollte die Pkw-Fahrerin den Parkplatz des ...

Husarencorps Grün‐Weiss Linz auf Segel‐Manöver im IJsselmeer

Linz. Kurz nach der Ausfahrt aus dem Hafen wurden unter tatkräftiger Unterstützung der Husaren und fachkundiger Anleitung ...

"Papa Umi" gerettet: Investoren sichern Zukunft der Restaurants in Neuwied und Koblenz

Neuwied / Koblenz. Die insolvente PAPA UMI NEUWIED GmbH & Co. KG wird durch den neuen Investor VIETLOUNGE GmbH und die insolvente ...

Bad Hönningen: Leitpfosten an der L 257 beschädigt

Bad Hönningen. Über einen Zeugenhinweis ergibt sich ein Verdacht gegen einen bislang unbekannten älteren Mann, der am Dienstagabend ...

Diese sieben Tipps sorgen für einen fledermausfreundlichen Garten

Mainz/Region. Bis zu 5.000 Mücken kann eine einzelne Mückenfledermaus pro Nacht vertilgen. Auch andere heimische Fledermausarten ...

Weitere Artikel


Kindergartenkinder zu Gast bei der Feuerwehr

Gladbach. Jeder Teilnehmer durfte sich einmal eine Flammschutzhaube überziehen, damit sich die Kinder an das ungewohnte Gefühl, ...

Inflagranti-Premiere bei den Rommersdorf Festspielen

Neuwied. Erstmals inszenieren sie gleich zwei Stücke im Rahmen der Rommersdorf Festspiele. Die Geschichte von „Der Vorname“ ...

Pigor singt, Benedikt Eichhorn muss begleiten

Hachenburg. Eichhorn begehrt zwar auf, doch es ist abzusehen, dass sich der gut gelaunte Loser am Klavier gegen Pigor nicht ...

D-Juniorinnen der SG Freirachdorf/Wienau erfolgreich

Freirachdorf/Wienau. Insgesamt zwölf Mannschaften trafen sich in dieser Endrunde um bei den D- Juniorinnen, um den Rheinlandmeister ...

Wählergruppe in Straßenhaus gegründet

Straßenhaus. „Wir wollen in den Kommunen ohne Parteiverbände auskommen. Das ist in einer Gemeinde unserer Größenordnung, ...

Gewinner wurden bekocht

Waldbreitbach. Zu gewinnen gab es ein Kochevent in Waldbreitbach, an dem Vertreter der KVHS für die Gewinner ein spanisches ...

Werbung