Werbung

Nachricht vom 27.02.2014    

Bundesverdienstkreuz für Bruno Reufels

Der gebürtige Rheinland-Pfälzer Bruno Reufels, 56 Jahre, setzt sich als erfolgreicher Unternehmer und ehrenamtlich Aktiver in besonderem Maße für die Belange der deutschen und rheinland-pfälzischen Wirtschaft sowie die Entwicklung seiner Heimatregion Roßbach ein.

Das Bundesverdienstkreuz wird für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet verliehen. Foto: Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz

Roßbach. Für sein besonderes Engagement überreichte die stellvertretende Ministerpräsidentin Eveline Lemke Bruno Reufels im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer das von Bundespräsident Dr. Joachim Gauck verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

„Herr Reufels ist ein Gewinn für die Gesellschaft und die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz. Er leitet ein Unternehmen, das für viele Menschen in seiner Heimatregion Neuwied Arbeitsplätze und über viele Jahre hinweg Ausbildungsplätze geschaffen hat. Er hat sein Wissen aber nicht nur im eigenen Unternehmen, sondern darüber hinaus auch in eine Vielzahl wichtiger Ehrenämter eingebracht.“ Das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland würdigt dieses Engagement. „Ich gratuliere Bruno Reufels im Namen der rheinland-pfälzischen Landesregierung zu dieser Ehrung“, argumentierte Staatsministerin Lemke bei der Verleihung.

Bruno Reufels ist seit 1994 Geschäftsführer der Niedax Group mit Sitz in Linz am Rhein. Das Unternehmen hat er maßgeblich mit aufgebaut, bereits 1989 war er Prokurist in der Unternehmensleitung. Die Niedax Group ist im Bereich Elektroinstallation tätig. Sie ist auch dank des Engagements von Reufels an 11 Standorten in Deutschland und in weiteren 26 Ländern vertreten. Mit rund 1.800 Arbeitsplätzen, davon 800 in Deutschland und insgesamt 55 Auszubildenden, hat Reufels Arbeitsplätze geschaffen und damit wirtschaftlich und gesellschaftlich Verantwortung übernommen.

Neben der Leitung des Unternehmens übernimmt der Geehrte viele ehrenamtliche Funktionen: So ist er ist stellvertretender Vorsitzender des Kundenbeirats der HDI-Gerling Industrie Versicherung AG. Bruno Reufels arbeitet seit fast 15 Jahren als Mitglied der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Koblenz mit, seit 2006 bekleidet er dort das Amt des Vizepräsidenten und ist Vorsitzender des regionalen Beirats der IHK für den Landkreis Neuwied. Damit vertritt er die Interessen von 12.000 Unternehmen im Landkreis und wirbt dabei immer auch für die Stärkung des Mittelstandes. Seit kurzem vertritt Reufels als Mitglied des Vorstandes der Wirtschaftshochschule WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar die Interessen der IHK und bringt sich dort bei der Schaffung des neuen Lehrstuhls für Hidden Champions sowie klein- und mittelständische Unternehmen ein.

Weiterhin war der 56-Jährige außerdem Mitglied und Vorsitzender der Prüfungskommission für Groß-, Außenhandels- und Industriekaufleute. Die Jugend unterstützt er mit Hilfe von Ausbildungsplätzen oder durch sein Engagement für den Sportverein (SV) Roßbach und andere Vereine in seiner Heimatregion. Insbesondere benachteiligte Auszubildende liegen Bruno Reufels am Herzen. Gleichzeitig hat sich der 56-Jährige als Förderer innovativer Technologien einen Namen gemacht. Im Technologiezentrum für Oberflächentechnologien – Rheinbreitbach GmbH (TZO) ist er seit 2010 Mitglied im Aufsichtsrat.

Nicht zuletzt engagiert sich Bruno Reufels für seinen Heimatort Roßbach. Mehrere Jahre saß er im Vorstand des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Roßbach und rief 2002 selbst einen Förderverein für den SV Roßbach/Verscheid ins Leben, dessen Vorsitzender er ist. Außerdem unterstützt er weitere Vereine sowie Veranstaltungen ideell und finanziell, so auch die Kinderherzstiftung.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bundesverdienstkreuz für Bruno Reufels

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis Neuwied beklagt weiter steigende Zahlen und zwei Todesfälle

Die Zahlen der positiven Coronafälle gehen weiter nach oben. Leider sind auch zwei Todesopfer zu beklagen, wie Landrat Achim Hallerbach aktuell mitteilt. Fieberambulanz und Gesundheitsamt über die Osterfeiertage nur am Samstag erreichbar. Maßnahmen für die Landwirtschaft werden begrüßt.


Corona: Bewohnerin in Seniorenheim VG Linz positiv getestet

Eine Bewohnerin des Seniorenheims der Verbandsgemeinde (VG) Linz wurde im Rahmen einer Routineuntersuchung positiv auf Covid 19 getestet. Die Patientin zeigte keinerlei Symptome. Bürgermeister Fischer hat alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet.


Weiteres Altenheim in Bad Honnef vom Coronavirus betroffen

In einem weiteren Altenheim in Bad Honnef sind insgesamt drei Mitarbeiter und vier Bewohner positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testet worden. Betroffen ist das Evangelische Seniorenstift am Honnefer Kreuz, wie Markus Jeß, Geschäftsführer der Diacor - Gesellschaft für diakonische Aufgaben mbH mit Sitz in Bad Honnef, bestätigt.


B8: Fahrer knallt gegen Baum und wird schwer verletzt

Am Mittwoch, 8. April kam es gegen 17.30 Uhr auf der B 8 wieder zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines PKW aus dem Kreis Altenkirchen befuhr die Bundesstraße in Richtung Kircheib. In der Gemarkung Mendt kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.


Coronakrise: Nun 184 positive Getestete im Kreis Neuwied

Mit Stand vom 8. April sind insgesamt 184 positive Corona-Fälle im Kreis Neuwied registriert. Die Vorbereitungen für zwei weitere Fieberambulanzen laufen. Sie gehen in Puderbach und Unkel in der nächsten Woche an den Start.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Bewohnerin in Seniorenheim VG Linz positiv getestet

Linz. Von dem positiven Test berichtete der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Hans-Günter Fischer, nach Gesprächen mit ...

Kreis Neuwied beklagt weiter steigende Zahlen und zwei Todesfälle

Neuwied. Insgesamt gibt es 190 positive Corona Fälle im Kreis Neuwied. Diese teilen sich wie folgt auf die Kommunen auf:
Stadt ...

Immer mehr illegale Müllentsorgung im Stadtgebiet Neuwied

Neuwied. Altreifen und Matratzen, Bauschutt und Farbeimer, ein Kanister mit Altöl und säckeweise anderer Müll. Nur ein Auszug ...

Heimatverein Rheinbreitbach startet Fassadensanierung

Rheinbreitbach. Ziel ist es, den Energieverbrauch im Heimathaus nachhaltig zu senken und dem Heimatverein Heizkosten zu sparen. ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: Eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Naturpfad Weltende gesperrt

Kroppach. Gerade bei den frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage kam es auf dem Naturpfad Weltende vermehrt zu Massenwanderungen ...

Weitere Artikel


Gewinner wurden bekocht

Waldbreitbach. Zu gewinnen gab es ein Kochevent in Waldbreitbach, an dem Vertreter der KVHS für die Gewinner ein spanisches ...

Wählergruppe in Straßenhaus gegründet

Straßenhaus. „Wir wollen in den Kommunen ohne Parteiverbände auskommen. Das ist in einer Gemeinde unserer Größenordnung, ...

D-Juniorinnen der SG Freirachdorf/Wienau erfolgreich

Freirachdorf/Wienau. Insgesamt zwölf Mannschaften trafen sich in dieser Endrunde um bei den D- Juniorinnen, um den Rheinlandmeister ...

CDU in Breitscheid - Kontinuität und ein verjüngtes Team

Breitscheid. Unter der fachkundigen Leitung des Gemeindeverbandsvorsitzenden Viktor Schicker wurden alle Bewerber mit einem ...

Heimleiter legt als Sandmann eine flotte Sohle aufs Parkett

Neuwied. Auch im Alten- und Pflegeheim Josef-Ecker-Stift wurde die närrische Zeit gefeiert. Bereits zum 10. Mal organisierte ...

Canvas - Was hat Kunst mit Unternehmen zu tun?

Rheinbreitbach. Maler malen ihre Bilder auf eine Leinwand, das Canvas. Ein altes Sprichwort besagt: "Ein Bild sagt mehr ...

Werbung