Werbung

Nachricht vom 25.02.2014    

Keramik deutschlandweit - und im Westerwald mit dabei

Keramiker aus den Kreisen Neuwied und Westerwald laden am zweiten Wochenende (8. und 9.) im März ein, Töpfereien, Keramikwerkstätten, Studios und Ateliers in und um Höhr-Grenzhausen zu besuchen. Daran beteiligt sind hauptberufliche Keramiker, die alle Bereiche der Keramik vertreten, von der traditionellen Fertigung bis zum künstlerischen Einzelstück.

Bild: Veranstalter

Höhr-Grenzhausen. Deutschlandweit sind über 600 Werkstätten mit dabei. In Rheinland-Pfalz und im Saarland beteiligen sich 30 Werkstätten. Alle öffnen ihre Werkstätten samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Am Tag der offenen Töpferei können die Gäste Keramik einmal da erleben wo sie entsteht, dazu besteht am 8. und 9. März von 10 bis 18 Uhr im Westerwald in folgenden sieben Töpfereien die Möglichkeit:
In der Werkstatt von Ute und Arno Hastenteufel in Höhr-Grenzhausen lassen sich die Rakuarbeiten der beiden Keramiker erleben. Inspiriert durch die Aufenthalte in Asien und Afrika lernten sie die archaischen Formen der Keramik kennen. Heute sind sie oft Quelle ihrer Inspiration aus der sie eine zeitgemäße und persönliche Bildsprache entwickeln.

Wenige Kilometer weiter, in Grenzau, lassen sich die Arbeiten von Ester Kröber in Richtung Nauort im Bahnhof Grenzau entdecken. In dem idyllischen Ort präsentiert die Keramikerin ihre Werke in und um einen alten Bahnhof. Ihre salzglasierte Gefäßkeramik und die Objekte geben dem Betrachter Gelegenheit, kombinierte Geschichten zu bestaunen. Hier wird die traditionelle Technik modern interpretiert, ob Gefäß oder Skulptur, es sind die kleinen Besonderheiten, die unterschiedlichen Blautöne, die jedes Gefäß oder Objekt zu etwas Besonderem werden lassen.

Das Motto „an - sehen, be-tasten, mit - gestalten, an – sprechen“ trifft auch für das „Ton Haus“ in Hilgert und die Arbeiten von Ulf Huppertz zu und zieht sich wie ein roter Faden durch die Werkstatt.

Im Land der Tongruben entdecken Keramikfreunde einen neuen Teilnehmer. In Herschbach bei Wallmerod präsentiert der Keramiker und freischaffende Künstler Manfred Calmano in seiner Keramikwerkstatt und in seinem Töpferladen farbenfrohe Keramik für den täglichen Bedarf. In seinem Garten sind frostsicher gebrannte große und kleine Brunnen, keramische Figuren und große Säulen zum Verkauf ausgestellt.



In Leutesdorf im Landkreis Neuwied, in der Werkstatt von Pia Ockenfels, lassen die farbenfrohe Gebrauchskeramik, die geselligen Tiere und die dekorativen Säulen für den Garten die Alltagsgedanken verschwinden.

Kurz vor der Landesgrenze, in Bad Hönnigen, in der Werkstatt von Jutta Häger überwiegen fröhliche, strahlende Farben. Gefäßkeramik und kleine Figuren strahlen hier um die Wette.

In Vallendar in der Werkstatt von Susanne Dedden erwacht der Frühling, wird begrüßt und gefeiert. Farbenfroh und gleichzeitig sehr zart wirken die Arbeiten der Keramikerin. Es sind Gefäße für die schönen Momente im Alltag.

Am Fuße der Festung Ehrenbreitstein sind die zarten, hellen, kraftvollen Arbeiten von Anja Bogott, Linda Rönsberg und Cornelia Hinkel zu sehen. Im Haus 121 und in der Kunstbackstube zeigen die Keramikerinnen passend zur Jahreszeit Keramiken und Grafiken zum Erwachen der Natur und des Lebens. In der Kunstbackstube steht das Angewandte im Mittelpunkt, im Haus 121 die künstlerische Skulptur in prallen weiblichen Formen.

Weitere Informationen und eine Karte mit allen Töpfereien unter: www.offenetoepferei-rlp.blogspot.com oder www.tag-der-offenen-toepferei.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Keramik deutschlandweit - und im Westerwald mit dabei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


„LUMAGICA“ bringt das Rasselstein-Gelände Neuwied zum Leuchten

Heute (24. September) eröffnet der magische Lichter-Park „LUMAGICA“ Neuwied erstmals seine Tore für die Besucher. Das in Teilen stillgelegte Rasselstein-Gelände wird sich für sechs Wochen in eine leuchtende Zauberwelt verwandeln. Nach Bergen, Malmö, Vancouver und New York reiht sich Neuwied in die Liste illustrer und illuminierter Veranstaltungsorte ein.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz sinkt deutlich

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 24. September 26 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 312. Intensivbettenauslastung steigt leicht auf 4,28. Der Kreis bleibt bei allen drei Leitindikatoren in der untersten Warnstufe 1.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

Am Donnerstag, dem 23. September um 14 Uhr kam es auf der Landstraße 251 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der Unfallverursacher war stark alkoholisiert. Der Führerschein ist wohl lange weg.


Heinrich Haus Neuwied hat nun eine eigene Pflegeschule

Am 1. September hat das Heinrich-Haus eine eigene Pflegeschule eröffnet. 17 Auszubildende haben an dem Tag ihre generalistische Ausbildung gestartet. Bei der offiziellen Eröffnung am 24. September gab es viel Lob aus der Politik.


Region, Artikel vom 24.09.2021

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Auch wenn es in den letzten Tagen nachmittags mit warmen Temperaturen und Sonnenschein noch nicht den Anschein hatte, so lassen die nebligen Morgen mit Temperaturen im einstelligen Bereich keinen Zweifel zu: Es ist Herbst geworden, auch im Zoo Neuwied.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ausgezeichnet: Bad Honnef ist Vorbild für nachhaltige Entwicklung

Bad Honnef. Andrea Ruyter-Petznek, Leiterin des Referats Bildung in Regionen, Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bundesministerium ...

Jörg Backhaus neuer Vorsitzender des DRK-Ortsvereins

Vettelschoß. Die letzten zwei Jahre waren geprägt von der pandemischen Lage und aktive Mitglieder des DRK-Ortsvereines waren ...

Heinrich Haus Neuwied hat nun eine eigene Pflegeschule

Neuwied. Dem Mangel an Fachkräften entgegenwirken, neue Ausbildungsangebote für junge Erwachsene schaffen und gleichzeitig ...

Der Herbst hält Einzug im Zoo Neuwied

Neuwied. Diese Veränderung geht auch an den Tieren nicht spurlos vorbei: Die Trampeltiere zum Beispiel bekommen allmählich ...

Betrunkener verursacht Unfall auf L 251

St. Katharinen. Ein 58-jähriger Mann befuhr mit seinem Seat sehr langsam die L 251, aus Richtung Linz kommend in Richtung ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Weitere Artikel


Kleinmaischeid wieder außer Rand und Band

Kleinmaischeid. Dass die Großmaischeider Geistlichkeit Spaß versteht, zeigte Diakon Norbert Hendricks. Er kam mit Johannes ...

„Moving“ gegen Stress

Region. Das innovative Präventionskonzept „moving“ feiert sein 10-jähriges Bestehen. Für das Jubiläumsjahr wurden neben den ...

Diebe gestellt – ein Schwerverletzter und ein demolierter Streifenwagen

Bad Hönningen. Ein Zeuge beobachtete in Bad Hönningen in der „Hohe Hausstraße“ eine 35-jährige Frau, einen 26-jährigen Mann ...

Frischer Wind bei Prunksitzung in Großmaischeid

Großmaischeid. Das neue karnevalistische Führungsduo machte seine Sache gut. Der KuK-Vorsitzende Mike Cornelius ist als ehemaliger ...

HVV Großmaischeid wählte neuen Vorstand

Großmaischeid. Der neue Vorstand setzt sich danach wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender : Jürgen Sorgatz
2. Vorsitzender: ...

Auf den Spuren der Wildkatze im Westerwald

Dierdorf. Gabriele Neumann entführt Sie in das Reich der Wildkatzen, den "Tigern auf leisen Pfoten" und informiert Sie ...

Werbung