Werbung

Nachricht vom 11.02.2014    

Bischofsprunk-Sitzung

Von seinem Anwesen aus hat das aktuelle Windhagener Prinzenpaar Horst I und Elfi I. (Müller) einen guten Blick auf die Kirche. Kirchliches auf höherer Ebene wurde bei der Prinzenfete im Forum Windhagen auch auf die Schippe genommen und war einer der Höhepunkte im Programm, durch das Sitzungspräsident Dennis Heinemann führte.

Das Prinzenpaar mitten im Geschehen auf der Bühne. Fotos: Erwin Höller

Im Umfeld des Prinzenpaares waren nach der Proklamation Darbietungen vorbereitet worden, die im Klaavbröder-Narrentheater präsentiert wurden. Aufgrund des Zeitfensters mussten sogar sechs Programmpunkte von Sitzungspräsident Dennis Heinemann gestrichen werden.

Der Musikverein Harmonie - die Hofkapelle des Prinzen - begleitete das Prinzenpaar in die Narrhalla und spielte ein närrisches Medley. Danach verfolgten Prinz und Prinzessin von ihren Plätzen vor der Bühne aus das Geschehen.

Die Kindertanzgruppen Wenter Flöhe und Dominos tanzten zu Ehren des Prinzenpaares. Egon Dasbach, Nachbar des Prinzenpaares, berichtete als Hausmeister der Prinzenburg über seine Erlebnisse und dabei auch über die Erlebnisse mit dem Ortsbürgermeister als aktuellem Wachsoldat im „Müllerland“.

Es wurde auch der Begriff „Prunksitzung“ erläutert. Keiner könne das besser als Bischof Tebartz van Elst, so der frühere Ministrant. Franz-Josef Müller, ehemaliger Oberministrant in der Bartholomäus-Kirche, schob den Bischof (Herbert Rüddel) in seiner goldenen Prunk-Badewanne auf und wieder von der Bühne.

Aber damit war die Nachbarschaft aus Hohnerbüchel, Taubenweg und rund um den Kirchturm noch längst nicht mit ihrem Latein am Ende. Glockengeläut vom Petersdom kündigte Großes an: Der Papst (Gottfried „Jotti“ Krings) besuchte - begleitet von Pastor, Ordensfrauen und Ministranten - die Fete. In der in Wentener Italienisch gehaltenen Ansprache, die Egon Dasbach übersetzte, informierte das Kirchenoberhaupt über den Grund des Besuchs. Auf der Suche nach einem einfachen Metallkruzifix war er auf den Prinzen, der als Schlossermeister Fachmann für die Fertigung sei, aufmerksam geworden.

Eine nach der Prinzenproklamation eingetretene Verzögerung bis nach Aschermittwoch wollte das Kirchenoberhaupt nicht hinnehmen und holte deshalb persönlich das Kreuz ab. Das Karnevalsdorf Wenten liegt ja bekanntlich nahe am Köln-Bonner Flughafen.

„Tutte krawalli Karnevali mit Rummtatta“ – der heilige Vater wünschte allen viel Spaß im Fastelovend. Als Gastgeschenk tanzte für das Prinzenpaar das „Balletto Vaticano“. Und auch „Ich wör su jän ens Weihbischof“ von den Bläck Fööss gehörte zum religiösen Repertoire. Toll was sich die Nachbarschaft des Prinzenpaares alles einfallen ließ.



Mit Showacts begeisterte auch die „Harmonie“, bei der Prinz Horst seinem Hobby Musik frönt. Den Auftakt bildeten „The Wenter Bluesbrothers (Alexander Rüddel, Jörg Schneider und Wolfgang Rothe). Die Harmoniefrauen (als Blau-Männer mit Rotkappen) und die Männer als Ladies mit Federboa zeigten sich tänzerisch. Die Musikanten waren durch einen dreiköpfigen Trainerstab vorbereitet worden.

Tolle Auftritte gab es auch mit dem TC Rot-Weiß Vettelschoß, den Blau-Weißen Funken Windhagen, dem Kürassierregiment Vettelschoß und der Grünen Garde. Der Möhneclub Zuckerklümpchen Vettelschoß, bei dem Prinzessin Elfi aktiv ist, bot eine Hitparade u.a. mit Andrea Berg-Double (Karin Hessler) und Lykke Li-Parodistin.

Die „Zuckerklümpchen“ schenkten dem Prinzenpaar auch ihre Ballons. „Hurräh, hurräh“- den „Zwergentanz“ zeigte der Möhneclub Rubbeldidupp, der am 22. Februar den bekannten Wenter Wieverfastelovend im Forum veranstaltet.

Zur Freude von Prinz und Prinzessin hatte die „Familich“ eine Playback-Hitparade einstudiert, bei der u.a. die Prinzenmutter, Schwester, Schwager und das Patenkind der Prinzessin mitwirkten. Live gesungen wurde aber auch von Nadine Müller, der Tochter der Regenten, die gekonnt Brings interpretierte.

Das Dreigestirn aus Bockeroth und das Prinzenpaar aus Vinxel mit Gefolge waren Gäste bei der Prinzenfete. Dabei wurden auch von den Karnevalisten gegenseitig die aktuellen Karnevalsorden ausgetauscht. Musikalischer Schlusspunkt waren die Band Xtension und Sängerin Mareile Rothe. In der Band spielt auch Prinz Horst mit, der bei der Prinzenfete aufgefordert worden war, mit seinem Saxophon mitzuwirken.

Xtension unterhielt auch noch nach dem offiziellen Programm. Für den Tusch und die musikalischen Zwischentöne hatte vorher „One Man“ Achim Klasen gesorgt. Die Klaavbröder bedanken sich auch im Namen des Prinzenpaares bei allen Aktiven auf der Bühne, im Saal und hinter der Theke für eine gelungene Prinzenfete.


Lokales: Asbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Café im Altwieder Dorftreff": Altwieder feiern den ersten Geburtstag ihres Dorfcafés

Neuwied-Altwied. Was als Idee begann, hat sich zu einem beliebten Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft entwickelt. Am dritten ...

Vergessene Schlüssel führen zu Sachbeschädigung in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Am Samstagvormittag (20. Juli) erreichte die Linzer Polizeiinspektion ein Bericht über eine Sachbeschädigung ...

"VOR-TOUR der Hoffnung": Sparkasse Neuwied unterstützt Benefiz-Radler mit 7500 Euro

Neuwied-Heimbach-Weis. Über das Konzert der "Drei Freunde - drei Tenöre" bei den Rommersdorfer Festspielen hatten die Kuriere ...

Aggressiver Patient in Bad Hönningen bedroht Rettungssanitäter

Bad Hönningen. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Vorfall, bei dem die Beamten eine Besatzung des Rettungsdienstes ...

Blitz-Einbruch in Neustädter Supermarkt: Unbekannte entwenden Tabakwaren

Neustadt. Um 2.12 Uhr morgens drangen die bislang unbekannten Täter in den Supermarkt in der Hauptstraße von Neustadt(Wied) ...

Flucht auf zwei Rädern - Zeugen nach Motorrad-Unfallflucht auf der A 48 gesucht

Dernbach. Der Vorfall ereignete sich gegen 15.25 Uhr in Fahrtrichtung Autobahndreieck Dernbach nahe dem Autobahnparkplatz ...

Weitere Artikel


SG Wienau II für Endrunde Hallenkreismeisterschaft qualifiziert

Dierdorf. Die zweite Mannschaft der SG Wienau/Marienhausen steckt schon voll in den Vorbereitungen für das Programm der restlichen ...

E-Mädchen der SG Wienau laufen im Kölner Stadion ein

Wienau. Im Kölner Stadion durften die frischgebackenen Hallenkreismeisterinnen SG Wienau/Freirachdorf mit dem FC Paderborn ...

EHC macht vor ausverkaufter Bärenhöhle Aufstieg perfekt

Neuwied. Der Sonntagabend begann für den EHC Neuwied als Viertligist und er endete als Drittligist: Mit einem beeindruckenden ...

Winterpause für SG Wienau/Marienhausen vorbei

Wienau. Nachdem die erste Mannschaft sich die Hallenkreismeisterschaft gesichert hat, ist nun die Vorbereitung auf die Freiluftsaison ...

Junge Union drängt in den Stadtrat

Neben altbekannten Rats- und Parteimitgliedern wurden somit auch viele neue und junge Kandidaten auf die Stadtratsliste gewählt. ...

Vorbereitung für die anstehende Bewerbung

Rengsdorf. Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Rengsdorf bietet gemeinsam mit der Wirtschaftsfachschule ...

Werbung