Werbung

Nachricht vom 07.01.2014    

Arbeitslosigkeit im Dezember in der Region angestiegen

Es war zu erwarten und ist jedes Jahr gleich: Die Arbeitslosenzahlen im Dezember stiegen wetterbedingt an. Vor allem im Baugewerbe, aber auch im Bereich Logistik/Verkehr. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Neuwied stieg auf 5,6 Prozent, zu Beginn des Jahres 2013 lag sie bei 6,2 Prozent.

Neuwied. Die Agentur für Arbeit, Neuwied, zuständig für die Landkreise Altenkirchen und Neuwied legt den Arbeitsmarktbericht für Dezember vor.

Auch wenn Schnee und Eis bislang ausbleiben, macht sich das saisonbedingte Wintertief nun doch auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. Wie bereits im Vormonat angekündigt, stiegen im Dezember die Arbeitslosenzahlen an und die Zahl der gemeldeten freien Arbeitsstellen ging leicht zurück.
Im Gesamtbezirk der Neuwieder Arbeitsagentur waren im Dezember 276 mehr Menschen arbeitslos im Vergleich zum Vormonat. Die Arbeitgeber der Region meldeten 40 weniger Stellen als im No­vember. Diese Entwicklung zeigt sich in beiden Landkreisen gleichermaßen.
Dass dies teilweise auf saisonbedingte Effekte zurückzuführen ist, zeigt unter anderem die Betrachtung der Branchen, aus denen sich die Bewerber arbeitslos gemeldet haben. Die Zugänge kommen überwiegend aus dem Baugewerbe und dem Be­reich Logistik/Verkehr aber auch aus dem Metallverarbeitungsgewerbe und dem Kfz-Bereich.

„Unser regionaler Arbeitsmarkt hat sich allerdings auch nach der ra­santen wirtschaftlichen Erholung der Vorjahre zunehmend gesättigt und an Aufnahmefähigkeit verloren. Dies erklärt auch, dass der Agentur im Dezember weniger Arbeitsstellen gemeldet wurden“, erklärt Karl-Ernst Starfeld, Leiter der Neuwieder Arbeitsagentur.
Dagegen ist der Stellenbestand im Vergleich zum Vorjahr sogar um 338 gestiegen. 1.239 Jobs können derzeit vermittelt werden. Das zeigt, dass viele Unternehmen Fachkräfte brauchen und teilweise Probleme haben, geeignetes Personal zu fin­den.



„Insgesamt blieb das Jahr 2013 bis zum Jahresende ein Jahr konjunktureller Stabilität und insgesamt positiver Entwicklung am Arbeitsmarkt. Vor allem die Betrach­tung der Beschäftigungszahlen stimmt optimistisch. Die Zahl der sozialversiche­rungspflichtig Beschäftigten am Arbeitsort in unserem Agenturbezirk liegt mit fast 89.000 auf einem sehr hohen Niveau und konnte sogar im Vergleich zum Vorjah­resquartal um 0,7 Prozent gesteigert werden“, so Starfeld.

Das Jahr 2013 startete den Januar mit einer Arbeitslosenquote von 6,2 Prozent. Kontinuierlich sank diese dann Monat für Monat auf erfreuliche 5,5 Prozent im Sep­tember und konnte diese drei Monate halten. Erstmals für dieses Jahr stieg nun im Dezember die Quote wieder an.
„Auch wenn wir vermutlich in den nächsten beiden Monaten mit weiteren Anstiegen der Arbeitslosenzahlen zu rechnen haben, gehen wir gut aufgestellt an den Start“, so der Agenturleiter.
Landkreis Altenkirchen:
Arbeitslose gesamt: 3.870, Quote: 5.6 Prozent, davon SGB III: 1.487, SGB II: 2.383
offene Stellen: 379

Landkreis Neuwied:
Arbeislose gesamt: 5.358, Quote: 5,7 Prozent, davon SGB III: 2.003, SGB II: 3.555
offene Stellen: 850


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Arbeitslosigkeit im Dezember in der Region angestiegen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


MdB Martin Diedenhofen eröffnet Wahlkreisbüro in Unkel

Unkel. Bei der offiziellen Eröffnung nutzten Bürger die Gelegenheit, den Bundestagsabgeordneten persönlich zu treffen und ...

Personenkontrolle in Neuwied: 16-Jähriger mit Drogen unterwegs

Neuwied. Die Marihuanablüten waren in Verkaufsportionen verpackt. Weiterhin führte der Beschuldigte ein Taschenmesser, sowie ...

Ehrennadel für drei Männer aus dem Kreis Neuwied: "Unsere Gesellschaft zusammenhalten"

Kreis Neuwied. Ohne Ehrenamt würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Sie ist darauf gebaut, dass sich Menschen aus ...

Johanna-Loewenherz-Preis: Auszeichnung für zwei junge und engagierte Frauen

Kreis Neuwied. „Die Idee der Gleichstellungsbeauftragten in unserem Landkreis, in diesem Jahr besonders engagierte Frauen ...

Kultur trifft digital: Kids werden kreativ - Angebot vom Jugendzentrum Big House

Neuwied. In den Herbstferien entwickeln die Jugendlichen in der Woche vom 18. bis 21. Oktober dann Computerspiele, schreiben ...

Kinderkonzert auf dem Schlosshof Engers: Rappende Hühner und zankende Insekten

Neuwied. Mit Saxophon, Oboe, Gesang und Klavier wird auf Flohsuche gegangen, mit dem verrückten Rap-Huhn gegroovt oder sich ...

Weitere Artikel


Polizei warnt vor neuer Masche der Einbrecher

Region. Eine neue Masche der Einbrecher hat auch im Westerwald Einzug gehalten. Ein perfides System, um möglichst Häuser ...

Thomas Schmidt aus Niederhofen vermisst

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass Thomas vom Klinikum an eine Bushaltestelle in der Nähe gegangen ist. Spürhunde ...

Einfamilienhaus ausgebrannt – Bewohner außer Lebensgefahr (aktualisierte Fassung)

Beim Eintreffen Rettungskräfte vor Ort befand sich der alleinige Hausbewohner, ein 52 Jahre alter Mann, bereits vor dem Haus. ...

Neues Jahr, neues Glück?

Geht es nach meiner Vorstellung, so sehe ich mich am Ende eines jeden Jahres im Geiste schon fröhlich lächelnd in unserer ...

Erben und Schenken: Planung kann sparen helfen

Handelt es sich um eine gesetzliche Zugewinngemeinschaft, um eine so genannte Gütertrennung oder eine Gütergemeinschaft? ...

Elterngeldanträge werden nicht mehr automatisch versandt

Das Ministerium hat zwischenzeitlich den Kliniken vorbereitete Kuverts zur Verfügung gestellt. Diese enthalten neben den ...

Werbung