Werbung

Nachricht vom 31.12.2013    

Stunde der Wintervögel naht

Auch im Jahr 2014 gibt es die Stunde der Wintervögel. Der Naturschutzbund (NABU) ruft zur Mitmachaktion und zur Vogelzählung in Garten und Parks auf. Vom 3. bis 6. Januar sind Naturfreunde aufgerufen, die Wintervögel je eine Stunde lang zu beobachten und zu zählen.

Foto: NABU/Frank Derer

Region. Bald ist es wieder so weit: Vom 3. bis 6. Januar ruft der NABU alle Naturfreunde auf, die Vögel im Garten, auf dem Balkon, im Park oder am Futterhäuschen zu zählen.

Ziel der bundesweiten Aktion „Stunde der Wintervögel“ ist es, einen flächendeckenden Überblick zur Entwicklung der Vogelwelt zu erhalten und schleichende Veränderungen insbesondere der häufigen Vögel in unseren Städten und Dörfern festzustellen. Je mehr Naturfreunde an der „Stunde der Wintervögel“ teilnehmen, desto wertvoller werden die Ergebnisse.

Anfang 2013 beteiligten sich bundesweit über 90.000 Menschen an Deutschlands größter wissenschaftlicher Mitmachaktion und meldeten insgesamt über 2,7 Millionen Vögel. Zusätzlich zu häufigen heimischen Arten wie Meisen, Finken und Spatzen können auch Wintergäste aus Nord- und Osteuropa beobachtet werden. Besondere Aufmerksamkeit verdient in 2014 der Grünspecht, der vom NABU zum Vogel des Jahres gekürt wurde. Er lässt sich im Winter regelmäßig in Gärten und Parks blicken.



Und so funktioniert die Wintervogelzählung: Von einem ruhigen Beobachtungsplatz aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die sich im Laufe einer Stunde gleichzeitig zeigt. Unter www.stundederwintervoegel.de gibt es für Teilnehmer eine Zählhilfe sowie ein Online-Meldeformular, welches bis zum 14. Januar 2014 freigeschaltet ist.

Wer seine Beobachtungen telefonisch melden möchte, kann dies unter der kostenlosen Rufnummer 0800-1157115 am 4. und 5. Januar von 10 bis 18 Uhr tun.
Unter den Teilnehmern verlost der NABU attraktive Preise, z. B. ein Fernglas, Vogelfütterungspakete und Buchgutscheine. Weitere Information gibt es unter www.stundederwintervoegel.de



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


E-Scooter-Fahrer unter Drogeneinfluss mit gestohlenem Roller in Neuwied aufgegriffen

Neuwied. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeidirektion Neuwied/Rhein befuhr am Freitagnachmittag die Nodhausener Straße ...

Unfall auf der B256 bei Oberbieber: Fahrer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein

Neuwied. Am Samstagmorgen befuhr ein 30-jähriger Mann aus Neuwied die Auffahrt zur B256 bei Oberbieber. Aufgrund der regennassen ...

"Im Schatten der Burg Reichenstein": Open Air Rockspektakel vor malerischer Kulisse

Puderbach. Alles zusammen ergab einen Mix, der auf ein außergewöhnliches Erlebnis schließen ließ. Dabei war das "Classic ...

Innenstadtlabor Neuwied: Kreatives Herz der Stadtbelebung

Neuwied. Mittelpunkt des städtischen Lebens in Neuwied ist das Innenstadtlabor am Luisenplatz. Auf zwei Etagen bietet es ...

Andernach: Betrugsversuch bei Autokauf im Internet abgewendet - 30.000 Euro gerettet

Andernach. Am Freitag (21. Juni) erschien der Geschädigte auf der örtlichen Polizeidienststelle, um Strafanzeige zu erstatten. ...

Mieser Vandalismus in Unkel: Fensterscheiben von Kindergarten mutwillig zerstört

Unkel. Laut einer Mitteilung der Polizeidirektion Neuwied/Rhein wurde ein Kindergarten in der Scheurener Straße in Unkel, ...

Weitere Artikel


Interview mit Weinkönigin Kerstin Reisdorf

Was hat Dich veranlasst, Dich um das Amt der Weinkönigin zu bewerben?
Vor fünf Jahren hat mich Peter Hohn am Winzerfest ...

Münz Silvesterlauf mit neuem Teilnehmerrekord

Der Münz Silvesterlauf ist das größte Laufevent zum Jahresausklang im Westerwald. Jeder kann teilnehmen und sich für den ...

Das neue Steuerjahr bringt wichtige Änderungen

Region. Zu Jahresbeginn 2014 treten verschiedene steuerliche Änderungen in Kraft, die Auswirkungen für viele Steuerzahler ...

Rückblick und Ausblick - Die Kuriere wünschen ein gutes 2014

Region. Als modernes Nachrichtenmedium mit dem lokalen Anspruch, ein Forum für Bürger, Vereine, Schulen, die lokalen politischen ...

Rollstuhlfahrerin lebensgefährlich verletzt

Die 26-jährige PKW-Fahrerin war ebenfalls Richtung Dierdorf unterwegs. Der Elektrorollstuhl wurde offensichtlich am rechten ...

Containerbrand auf Mülldeponie Linkenbach

Auf der Mülldeponie Linkenbach ist am Montagvormittag aus ungeklärter Ursache ein Schrottcontainer in Brand geraten. Da Schrott ...

Werbung