Werbung

Nachricht vom 23.12.2013    

Karatekas der SG Anhausen erfolgreich

Anhausen. In der zweiten Auflage des Holzbachtal Cups, einem reinen Nachwuchsturnier für Teilnehmer, die noch nie auf einer Deutschen Meisterschaft starten durften, trat das Karate Dojo Team Anhausen mit 15 seiner jüngsten aber größten Talente an.

Das erfolgreiche Anhausener Team mit Trainer. Foto: Privat

Es waren besonders die kleinen Kämpfer und Kämpferinnen im Alter von fünf bis zehn Jahren, die schon auf sich aufmerksam machen konnten. Beleg dafür sind die Platzierungen, speziell bei den Allerjüngsten. Fast jeder des Teams konnte sich letztendlich auch eine Medaille erkämpfen. Damit hatte sich die konzentrierte, kindgerechte Aufbauarbeit des Anhausener Trainerteams um Jan und Marc Brettnacher sowie Thomas Stein ausgezahlt.

Die Allerjüngsten traten in der Klasse Kumite U6 mixed am Ball an. Bei dieser Disziplin werden möglichst viele exakte Karate Faust- und Fußtechniken innerhalb einer festgelegten Zeit an einer senkrecht stehenden Stange angebracht, die zwei Bälle auf zwei Höhen trägt. Die Schwierigkeit besteht darin, die Techniken immer mit maximaler Schnelligkeit und Kraft zum Ball auszuführen, aber diesen nie so stark zu berühren, dass die Stange umfällt. Dies würde zu Negativwertungen führen. In dieser Gruppen konnte das Dojo Anhausen einen Doppelsieg durch Mia Brettnacher und Victoria Rosner verbuchen.

In der folgenden Altersgruppe Kumite U8 männlich wurde nicht mehr am Ball sondern gegen einen realen Gegner gekämpft. Auch hier gab es einen Anhausener Doppelsieg: Enrid Hoxha mit seinem überragenden Instinkt für die richtige Technik im richtigen Moment wurde Erster und Pascal Kurz mit seinen schnellen Fußtechniken wurde Zweiter. Leo Kern wurde noch Fünfter.

Die Mädels in Kumite U8 setzten aber dann noch einen drauf. Ihnen gelang das Kunststück, fast das ganze Siegertreppchen mit Anhausener Kämpferinnen zu besetzen. Aurora Tamang konnte komplexe Faust- und Fußtechnikkombinationen in Angriff und Konter sicher umsetzen. Damit siegte sie verdient. Zweite wurde Lara Brettnacher und Dritte Alessya Müller.

Bei den Mädels U10 waren Ina Carlotta Kern und Julia Hofmann die einzigen Vertreterinnen aus Anhausen. Ina marschierte sicher durch das Feld, konnte mit schnellen Fausttechniken punkten und gewann ihre Gruppe überlegen. Julia schaffte es als Dritte auch noch aufs Treppchen.

Hier die Platzierungen im Einzelnen:
1. Platz:
Mia Brettnacher, Kumite am Ball U6 mixed
Aurora Tamang, Kumite weibl. U8
Endrit Hoxha, Kumite männl. U8
Ina-Carlotta Kern, Kumite weibl. U10

2. Platz:
Victoria Rosner, Kumite am Ball U6 mixed
Lara Brettnacher, Kumite weibl. U8
Pascal Kurz, Kumite männl. U8
Jenny Hipler, Kumite weibl. U14
Stammer Nico, Kumite mixed U16

3. Platz:
Alessya Müller, Kumite weibl. U8
Julia Hoffmann, Kumite weibl. U10

5. Platz:
Leo Kern, Kumite männl. U8

Weitere Teilnehmer, die sich auch gut geschlagen haben: Luis Gördes, Jeremy Rosner, Cosimo Tamang


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Karatekas der SG Anhausen erfolgreich

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Körperverletzungen bei Karnevalsveranstaltung in Fernthal

Im Rahmen einer Karnevalsveranstaltung in Fernthal kam es am Abend des 22. Februar zu diversen Körperverletzungen. Die Polizei Straßenhaus musste mehrfach einschreiten. Zu einem Fall werden noch Zeugen gesucht.


Polizei Neuwied: Verkehrsunfall mit zwei Mal Totalschaden und mehr

Die Polizei Neuwied berichtet in einer Pressemitteilung von ihrer Arbeit vom 21. bis 23. Februar. Es gab einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, falsche Mitarbeiter und Polizeibeamte und noch einiges mehr.


Bei Auffahrt sofort auf linke Spur gezogen, Unfall verursacht und geflohen

Am 22. Februar, um 17:20 Uhr, kam es auf der B 42 in Fahrtrichtung Neuwied in Höhe der Abfahrt Bendorf/Nord zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten 23-jährigen PKW-Fahrerin. Der verursachende Fahrer ist flüchtig und wird von der Polizei Bendorf gesucht.


26 Teilnehmer bei Erstausbildung der Feuerwehren Puderbach und Dierdorf

Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Puderbach hatte die Ausbildung „Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ für die neu eingetretenen Feuerwehrfrauen- und männer angeboten. Insgesamt 26 Teilnehmer konnte der Puderbacher Wehrleiter Dirk Kuhl zu der viertägigen Ausbildung aus den Wehren der Verbandsgemeinden Dierdorf und Puderbach begrüßen. Der Lehrgang fand an zwei Wochenenden, jeweils Freitagabend und am Samstag in Puderbach statt.


Mahnwache gegen Rassismus und zum Gedenken der Opfer von Hanau

Die Neuwieder Gruppe der Menschenrechtsorganisation entschied spontan nach den Ereignissen von Hanau auch in Neuwied zu einer Mahnwache gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit aufzurufen. Amnesty International unterstützt die Arbeit gegen Rassismus und fordert mit der Kampagne „Nimm Rassismus persönlich!“ zu einem stärkeren Einsatz gegen Rassismus auf, denn rassistische Äußerungen, verbale und körperliche Angriffe auf Menschen mit Migrationshintergrund stellen eine Menschenrechtsverletzung da.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Horst Schneider: Fünfzig Jahre aktiv für DLRG Heimbach-Weis

Neuwied. Aus diesem Grund überreichte Vorsitzender Stefan Kirst neben Urkunde und dem Goldenen Ehrenabzeichen der DLRG einen ...

Wie sieht die Zukunft des Sportvereins im Jahr 2030 aus?

Koblenz. Der TVM war gemeinsam mit weiteren Turnverbänden (unter anderem Rheinhessischer Turnerbund, Pfälzer Turnerbund) ...

RKK-Ehrungen bei der KG Fernthal 1945 e.V.

Fernthal. Frauen tragen maßgeblich zum Gelingen der Sessionen und zum Zusammenhalt in der KG bei. Dafür gebührt ihnen besondere ...

Volleyballer Rheinbreitbach feiern 50-jähriges Jubiläum

Rheinbreitbach. Wirz und die Trainerin der Damen- und Jugendmannschaften, Dagmar „Daggi“ Schneider, haben in der Versammlung ...

Jahreshauptversammlung des Tennisclub Steimel e.V.

Anträge auf Satzungsänderung
Steimel. Zwei Anträge zur Satzungsänderung wurden der Versammlung zur Diskussion gestellt, ...

Weitere Artikel


Inge Bechter hat ein Herz für Senioren

Zudem organisieren Inge Bechter und Dagmar Schneider den monatlichen Seniorentreff, einmal jährlich einen Ausflug und die ...

Adventsfeier im Seniorenzentrum „Mühlenau“

Zum Auftakt des Nachmittages wurde traditionell ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Im Anschluss konnten sich die Besucher ...

Kein Erfolg bei Fahndung nach Einbrechern von Thalhausen

Laut einer am Montag (23.12.) verteilten Pressemeldung der Polizei Straßenhaus spielte sich das dramatische Geschehen am ...

Gutenbergschule Dierdorf bekam großzügige Spende

Ende August erreichte die Grundschüler der Gutenberg-Schule Dierdorf eine tolle Nachricht: Bild hilft e.V. „Ein Herz für ...

Schiffskollision auf dem Rhein bei Bad Hönningen - Fähre nicht mehr einsetzbar

Nach ersten Meldungen wurde auf der Fähre niemand verletzt. Beide Schiffe waren nach der Kollision noch schwimmfähig und ...

Einbruch bei HB Schutzbekleidung – Ein Täter gefasst, zwei noch auf der Flucht

Wie ein Sprecher der Polizei in Straßenhaus dem NR-Kurier bestätigte, war die Polizei gegen 20 Uhr am Sonntagabend alarmiert ...

Werbung