Werbung

Nachricht vom 26.11.2013    

Kunst von Zeynep Yalcin im Kreishaus Neuwied

Wer am heutigen Dienstagabend (26.11.) an der Kreisverwaltung Neuwied vorbei kam, konnte orientalische Klänge hören, die Bauchtanz und Urlaubserinnerungen assoziierten. Verursacher war der türkische Keyboarder Murat Dömnez, der den passenden akustischen Rahmen zur aktuellen Ausstellung der Malerin Kader Zeynep Yalcin gestaltete.

Eines der „Aufbruch“-Bilder, die derzeit im Kreishaus Neuwied zu sehen sind. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Neuwied. Die Organisatoren der Kunst im Kreishaus hatten etliche Landsleute der Künstlerin zur Vernissage erwartet. Deshalb stand die Kunstpädagogin Havva Yesil bereit, um in türkischer Sprache die Bilder zu erläutern. Doch leider blieben die türkischen Mitbürger der Veranstaltung fern. Landrat Rainer Kaul bedauerte das sehr: „Sie wissen nicht, was sie hier Tolles verpassen.“ Aufgefallen war nach seinen Worten die junge Künstlerin Kader Zeynep Yalcin bei der Ausstellung „Porzellan aus Selb und aus der Türkei“ im Röntgenmuseum vor einem Jahr.

Yalcin war während ihres Deutschlandbesuchs begeistert von den Farb- und Formkompositionen, die sie etwa in der Anselm-Kiefer-Schau im Ludwigmuseum sah oder von den Arbeiten der Künstler und Professoren Eugen Gomringer und Ben Hübsch. Ihre eindrucksvollen Acrylbilder zieren nun die Wände des Erdgeschosses. Sie alle zeigen „Aufbrüche“.

Im Aufbruch befindet sich die junge Künstlerin selbst. Die Achtzehnjährige ist Schülerin an der Oberschule für Bildende Kunst in Karaman. Sie will dort im kommenden Jahr ihr Abitur ablegen. Ihre Gemälde, die während ihrer Aufenthalte in Deutschland entstanden sind, spiegeln zwischen fließender Bewegung, energischer Dynamik und geometrisch-symmetrischer Ordnung deutlich eine Befreiung und einen Aufbruch wider. Man sieht klar die Werkspuren, den Zug des Spachtels und die experimentelle Spur des Materialdrucks, alles in einer ganz eigenen Handschrift. Angenehm wirkt die farbige Komposition, die sowohl Ruhe und Klarheit, als auch Kontrast und Detailliebe vermittelt.



Kurator Ingo Nitzsche, leidenschaftlicher Türkei-Freund, sorgte für die aktuelle Ausstellung. Er erklärte, dass die Künstlerin leider nicht selbst anwesend sein könne, weil der Rektor ihr keine Unterrichtsbefreiung gewährt hatte. Nitzsche erinnerte an den heißen Sommer in der Türkei. Gerade die Kunst sei in diesem Land derzeit von starken Restriktionen betroffen. Kreative Menschen, unangepasste Querdenker, würden als Bedrohung angesehen und verfemt. Als „entartete Kunst“ diffamierte Werke würden entfernt. An die finsterste deutsche Epoche erinnerten seine Aussagen.

Kader Zeynep Yalcin wurde wegen ihres großen Talentes gleich von drei deutschen Kunsthochschulen akzeptiert. In Freiburg könnte sie sogar ohne Abitur bei Ben Hübsch studieren. Man wird also zukünftig bestimmt noch mehr von dieser Künstlerin hören und sehen.

Zwischenzeitlich bietet das Kreishaus in der Wilhelm-Leuschner-Straße 9 bis zum 9. März 2014 die kostenlose Möglichkeit, die Ausstellung zu bewundern. Helmi Tischler-Venter


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Kunst von Zeynep Yalcin im Kreishaus Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Riesenparty mit den "Westerwald RockerZ" in Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Rot und schwarz gewandet, füllten die Bandmitglieder die große Bühne: Im Hintergrund Thomas Fuchs ...

Eindrucksvolle Ausstellung von Werken aus der Sammlung Krüger im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Bei der Eröffnung konnte Landrat Achim Hallerbach neben der Tochter des Stifters und einigen Mitgliedern des Stiftungsrats ...

"Kultur lohnt sich": Der Kulturpreis Westerwald wird erneut ausgelobt

Region. Mit dem Preis soll eine durch Leben oder Werk der Region Westerwald verbundene natürliche oder juristische Person ...

Musikalischer Hochgenuss für den guten Zweck in Unkel

Unkel. Am Freitag, 8. März, veranstaltet BR Hochzeitsplanung ein Benefizkonzert im Center Forum Unkel zugunsten der Kindergärten ...

Die Osterkirmes in Neuwied 2024 lockt mit buntem Programm und Riesenrad

Neuwied. Auch in diesem Jahr ist der Kirmes-Saisonstart für die Neuwieder Schausteller und Schausteller aus der Umgebung ...

Kunstverein Linz am Rhein: Erste Ausstellung 2024 zeigt Werke von Bettina van Haaren

Linz am Rhein. Was erwartet die Besucher dieser Ausstellung? Auf sehr eindrückliche Weise charakterisiert Dr. Kai Hohenfeld, ...

Weitere Artikel


Kita Asbach erhält Zuwendung aus Mainz für Wasserspielplatz

Asbach. Die Landtagsabgeordnete Elisabeth Bröskamp (GRÜNE) freut sich über die Zusage der Unterstützung des Ministeriums ...

Carport-Brand: Auto zerstört und Wohnhaus beschädigt

Hochscheid. Im Breitscheider Ortsteil Hochscheid - zwischen Siebenmorgen und Waldbreitbach - ist am gestrigen Dienstagabend ...

Rüddel: Kampf gegen Bahnlärm im Koalitionsvertrag aufgegriffen

„Die finanziellen Mittel sind vorhanden. Jetzt zählt nur noch die Bereitschaft der Wagenhalter“, betont der Abgeordnete aus ...

Schwarzer Humor und rote Krücken

Der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes und Jobs Herausforderer bei der Wahl des Stadtbürgermeisters 2014 Joachim Grohmann ...

Rodenbacher Jugend kann wieder auf den Bolzplatz

Zunächst klärten das Bauamt der Stadt Neuwied, der Ortsbeirat und der TuS, wie der Platz gestaltet werden soll und wie die ...

Basarfrauen basteln das ganze Jahr für krebskranke Kinder

Die Frauen im Basarkreis treffen sich einmal im Monat im Pfarrheim um Handarbeiten zu verrichten. Aber auch privat wird gewerkt, ...

Werbung