Werbung

Nachricht vom 28.10.2013    

Finale der Westerwälder Reitertage-Tour in Oberbieber

Oberbieber. Am vergangenen Wochenende fand im Reiterverein Neuwied das Finale der Westerwälder Reitertage-Tour 2013 statt. Diese Veranstaltung ist eine aus den umliegenden Vereinen konzipierte Tour, die vor allem den Nachwuchsreitern eine Bühne zum Vergleich ihrer Leistungen bietet. Hier können sowohl Kinder und Jugendliche mit eigenen Pferden als auch solche mit Lehrpferden teilnehmen.

Aufgrund der Vielzahl der Anmeldungen wurde die Veranstaltung auf zwei Tage gelegt. So drehte sich der Samstag einzig um die Springprüfungen. Begonnen wurde mit einem Springreiterwettbewerb. Diesen gewann Isabelle Webeler auf Ashanti vom RV Kannenbäckerland mit einer Wertnote von 8,0.

Vom RV Neuwied wurden Louisa Botte auf Joy und Lina Wagner auf Bobby platziert. Es folgte ein Stilspring-Wettbewerb der Klasse E. Der Sieg dieser Prüfung ging an Lena Wagner auf Dinar vom RSG Bannberscheid.

Fabienne Nassen vom gastgebenden Verein wurde mit ihrem Fuchswallach Nacarat Dizi, genannt Nils, Achte. Der Tag endete mit einem A–Springen mit Stechen. Das Stechen konnte Lena Strüber mit Rugby (RSG Bannberscheid) für sich entscheiden. Beste Neuwieder Reiterin in dieser Prüfung war Fenja Halfmann mit Curly Sue auf Rang sieben.

Am Sonntag war die erste Prüfung des Tages ein Dressurreiterwettbewerb Kl. E ohne Hilfszügel. Siegerin dieser Prüfung wurde Sabrina Sesterhenn mit Next Champ (RV Montabaur-Horressen). Die Neuwieder Reiterinnen Mareen Stumpf mit Free Spirit wurde Dritte, Aylin Seidel mit Curly Sue und Jana Rengshausen mit Woody rangierten sich auf Platz fünf ein.

Es folgte eine Prüfung gleicher Klasse mit Hilfszügel. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl in dieser Prüfung wurde in zwei Abteilungen platziert. Sieger der ersten Abteilung wurde Laura Melber auf Vitess (RV Kannenbäckerland). Die zweite goldene Schleife für den Sieg ging an Fabienne Chahoud vom gastgebenden Verein auf ihrem Ponywallach Orion.

Für den Reiterverein Neuwied erritten auch Caroline Petersen, Julia Albrecht, Sophie Koch, Michelle Scherer, Michelle Mertgen, Denise van Schewyck, Samira Baumgärtel und Jessica Ramseger in diesem Wettbewerb Platzierungen.



Am Mittag begann der Reiterwettbewerb, der so viele Bewerber anzog, dass in 16 Abteilungen, welche nach Jahrgängen aufgeteilt wurden, geritten wurde. Es siegten Melina Gerhards, Atchara Keil, Anja Duszynski, Fabienne Chahoud, Lara Weidenfeller, Victoria Quirnbach, Julia Albrecht, Mirja Klasen, Mareen Stumpf, Hannah Jungbluth, Noemi Halfmann, Isabelle Bach, Kim Marie Müller, Lina Wagner, Emely Jürgens und Alina Pirk.

Letzte Prüfung dieser Veranstaltung war der Pony-Führzügel-Wettbewerb, wo die Allerkleinsten ihr Können unter Beweis stellen konnten. Hier siegte mit einem strahlenden Lächeln Neele Nohrmann auf Obelix (RV Neuwied), geführt von ihrer Trainerin Michelle Liedecke.

Der krönende Abschluss der beiden Turniertage und der gesamten Westerwälder Reitertagetour war die große Siegerehrung ohne Pferde, jedoch mit vereinseigenen Cheerleadern und einem Siegerpodest. Auf dem Siegertreppchen wurden die ersten drei jeder Leistungsklasse geehrt.

Vom Reiterverein Neuwied holten Julia Albrecht (Reiterwettbewerb, Jahrgang 2001) und Jana Rengshausen (Dressurreiterwettbewerb Kl. E o. Hilfszügel) Bronze.

Trotz wechselhaften Herbstwetters fanden viele Neugierige den Weg in das Landesleistungszentrum Neuwied, um in gemütlicher Atmosphäre dem Turniergeschehen zu folgen.

Der Gastgeber freute sich über eine gelungene Veranstaltung und könnte sich vorstellen, auch im nächsten Jahr wieder Ausrichter des Finales der WW-Reitertage-Tour zu sein.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Finale der Westerwälder Reitertage-Tour in Oberbieber

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


KG Brave Jonge Waldbreitbach sagt Karnevalssession 2021/2022 ab

Waldbreitbach. Daher wird auch diese Session jetzt schon abgehakt und man hofft (wie schon im letzten Jahr) auf baldige Rückkehr ...

Große Linzer Karnevalsgesellschaft 1934 e.V. sagt Session 2021/22 ab

Linz. Somit entfallen ersatzlos folgende Veranstaltungen: Jugendsitzung, Mittelrheinisches Prinzentreffen, Prunksitzung, ...

Husarencorps Grün‐Weiss Linz: Neue Mitglieder und neues Vereinslokal

Linz. „Wir bedanken uns hier sehr herzlich bei Berny und Ute, die nicht nur als unsere neuen Vereinswirte durstige Husarenkehlen ...

Unterstützung für das Katzen-Team gesucht

Die Katzen, die im Orscheider Tierschutzhof untergebracht sind, werden nicht nur morgens und abends gefüttert und ihre Katzenzimmer ...

„gewoNR e.V.“: Sein zwischen Werden und Vergehen

Neuwied. Für den Start ins neue Jahr ließen sich die meist schon geboosterten Mitglieder von "Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied ...

Aktionsgruppe „Kinder in Not“ ruft zu Spenden für Philippinen auf

Neustadt (Wied). "Wände und Dächer sind ganz einfach wie Papier abgerissen" – so beschreibt Father Kulüke, Projektpartner ...

Weitere Artikel


Raiffeisen-Idee soll Welt-Kulturerbe werden

„Selbstverständlich werde ich in Berlin für dieses Ansinnen werben, zumal sich die Spur des Lebens und Wirkens von Friedrich-Wilhelm ...

19 Sieger aus der Region im Landeswettbewerb der Handwerker

Unter Wettbewerbsbedingungen wurden die allerbesten Rheinland-Pfälzer in den jeweiligen Gewerken ermittelt. Die Sieger aus ...

Jörg Schütz beim Halbmarathonlauf Köln dabei

Puderbach/Köln. Nach einer 10 Kilometer Zwischenzeit von 40:38 Minuten belegte er in der stark besetzten Laufkonkurrenz der ...

SG Wienau/Marienhausen gewinnt gegen Tabellenführer

Wienau. Von Beginn an entwickelte sich ein hochklassiges Spitzenspiel. Bereits in der 2. Minute erzielte Daniel Kaiser den ...

Freiwillige Feuerwehr Puderbach lädt zum Tag der offenen Tür

Puderbach. Neben der großen Fahrzeug- und Geräteausstellung erwartet die Besucher ein buntes Rahmenprogramm. Unter anderem ...

Raubacher Schützen renovieren Kurzwaffen-Stand

Raubach. Die Anlage wurde von einem Sachverständigen gesperrt, da der Zustand nicht mehr dem neuen Waffenrecht und den baulichen ...

Werbung