Werbung

Nachricht vom 27.10.2013    

Unfall bei Steimel und umgestürzte Bäume

Die Feuerwehr Puderbach hatte heute keinen ruhigen Sonntagnachmittag (27.10.). Insgesamt mussten drei Hilfeeinsätze gefahren werden. Zwei umgestürzte Bäume und ein Unfall mit Totalschaden auf der L 265 bei Steimel. Hierbei war der Fahrer eingeklemmt, er wurde schwer verletzt. Alkohol war im Spiel.

Alkohol wurde dem Fahrer anscheinend zum Verhängnis. Fotos: Wolfgang Tischler

Steimel. Am heutigen Sonntagnachmittag (27.10.) brach ein starker Schauer über das Puderbacher Land herein. Just zu diesem Zeitpunkt machte sich ein 53jähriger Steimler auf den Weg Richtung Puderbach. Er kam nicht weit. In der ersten Linkskurve kam er mit seinem PKW von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem parallel verlaufenden Radweg auf der Seite liegen.

Der Fahrer konnte sich zunächst nicht selbst befreien. Deshalb wurde die Feuerwehr Puderbach alarmiert. Sie war mit drei Fahrzeugen vor Ort, um zu helfen. Der Mann wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus Dierdorf eingeliefert. Wie die Polizei berichtet, stand der 53-jährige aus Steimel deutlich unter Alkoholeinfluss, so dass eine Blutprobe entnommen wurde und der Führerschein sichergestellt werden musste.



Neben Polizeibeamten der Polizeiinspektionen Straßenhaus und Altenkirchen waren das Deutsche Rote Kreuz sowie die Freiwillige Feuerwehr Puderbach mit mehreren Fahrzeugen vor Ort im Einsatz.

Für die Puderbacher Wehr war es an dem heutigen Sonntag nicht der einzige Einsatz. Auf der K134 zwischen Steimel und Niederwambach und auf der L269 zwischen Puderbach und Seifen war jeweils ein umgestürzter Baum zu beseitigen. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mit Nadel und Faden gegen die Armut

Windhagen. Berufliche Bildung macht Frauen und ihre Familien stark. Im indischen Rentachintala beweist dies das neuste Projekt ...

Neuwieder sind auch 2022 aktiv beim Stadtradeln

Neuwied. Wie Oberbürgermeister Jan Einig verkündet, wird die Deichstadt nach der Premiere in diesem Jahr auf jeden Fall 2022 ...

Neue Obstbäume für die Streuobstwiese in Elgert

Elgert. Wie Ortsvorsteher Manuel Seiler mitteilt, konnten drei neue Apfelbäume (Rheinischer Winterrambur, Boskopp sowie Cox ...

Warnung: Wieder einmal sind falsche Polizeibeamte aktiv

Region. Schon wieder rollt eine Welle von Betrugsanrufen aktuell über Koblenz. Da diese Maschen aber nicht vor Stadtgrenzen ...

Arbeitsunfall, Verkehrskontrollen und renitenter Maskenverweigerer

Linz. Am Nachmittag des 1. Dezember 2021 kam es auf dem Gelände eines Wertstoffhofes in Linz zu einem Arbeitsunfall. Ein ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz auf neuem Höchststand

Neuwied. Am heutigen Donnerstag meldet die Kreisverwaltung 146 Neuinfektionen in 119 Haushalten, die sich über das Stadt- ...

Weitere Artikel


Bätzing-Lichtenthäler berät in Koalitionsarbeitsgruppe Finanzen mit

Am Montag (28.10.) starten die Gespräche über Finanzthemen wie die Finanztransaktionssteuer oder die Umsatzsteuer. Die SPD ...

SG Puderbach kann doch noch gewinnen

Urbach. In der ersten Halbzeit sah es für die SG Puderbach nicht gut aus. Die Spieler waren deutlich blockiert. Einfache ...

Ellingen weiter auf der Siegerstraße

Ellingen. Die erste Garnitur der SG Ellingen hatte heute die Spielgemeinschaft aus Westerburg im heimischen Stadion zu Gast. ...

21 Kinder erlebten faszinierende Natur

Bei einem Quiz zum Thema Streuobstwiesen und dem Probieren verschiedener Apfelsorten lernten die Kinder so manches über die ...

MGV Oberraden präsentierte Kölsch, Schlager und mehr

Oberraden. Der heimische Chor „MGV Concordia Oberraden“ hatte keine Mühen gescheut und ein buntes, abwechslungsreiches Programm ...

Bahnlärmgegner schreiben Brief an die Bundeskanzlerin

„Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,

als Vorsitzender der Bürgerinitiative im Mittelrheintal gegen Umweltschäden ...

Werbung