Werbung

Nachricht vom 19.10.2013    

Jahresabschluss auf den Spuren der Römer und Kelten

Der Heimat- und Verkehrsverein wanderte auf den historischen Spuren der Römer und Kelten im Kreis Neuwied. Geführt wurde die Gruppe von Egon Klaus aus Heimbach-Weiss.

Die Jahresabschlusswanderung des Heimat- und Verkehrsvereins Horhausen führte auf den Spuren der Römer und Kelten. In der Nähe des Römerkastells Anhausen-Heimbach stellte sich die Gruppe mit Egon Klaus zum Erinnerungsfoto auf. Foto: Petra Schmidt-Markoski

Horhausen. Die Jahresabschlusswanderung des Heimat- und Verkehrsvereins Horhausen führte auf dem historischen Römer- und Kelten-Wanderweg im Kreis Neuwied.

Los ging es auf dem Wanderparkplatz Heidegraben (Nähe Anhausen). Von dort führt dann die Strecke durch den herbstlichen Wald auf Schusters Rappen an vielen historischen Stätten aus der Römer- und Keltenzeit vorbei bis zum Restaurant "Haus am Pilz", wo Kaffee und Kuchen auf die Wanderfreunde warteten.

Fachkundig und unterhaltsam geführt wurde die Gruppe von Egon Klaus (Limes Arbeitsgruppe Heimbach-Weiss). Die Teilnehmer waren besonders beeindruckt von dem Kastell und den rekonstruierten Grundmauern eines Wachturms.

Bei der geselligen Einkehr im "Haus am Pilz" gab es viel Lob für die gute Organisation der Wanderung durch Bernd Hafemeister (Horhausen) und Beifall für Egon Klaus, der noch so manches "Gedichtchen" gekonnt vortrug, sehr zur Freude der Horhausener. (smh)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahresabschluss auf den Spuren der Römer und Kelten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Gesundheitsamt Neuwied informiert über Coronavirus

INFORMATION | Das Kreisgesundheitsamt Neuwied veröffentlicht Hinweise zur aktuellen Situation bezüglich Coronavirus: Eine Infektion mit dem Coronavirus kann zu schweren Infektionen der unteren Atemwege und Lungenentzündungen führen. Zu den Symptomen zählen starker Husten, Fieber und Atemnot. Die Symptome ähneln denen eines grippalen Infekts, wie zum Beispiel Fieber, Husten. Diese grippalen Infekte haben derzeit allgemein Hochkonjunktur.


Mann aus VG Asbach brutal in Koblenz zusammengeschlagen

Wie erst heute die Polizei Koblenz mitteilt, wurde an Weiberfastnacht ein Mann aus der VG Asbach brutal in Koblenz zusammengeschlagen und schwer verletzt. Sein Kollege, der ihm zu Hilfe kam wurde ebenfalls verletzt. Die Polizei Koblenz sucht Zeugen.


Region, Artikel vom 27.02.2020

Zeugen stoppten alkoholisierte Autofahrerin

Zeugen stoppten alkoholisierte Autofahrerin

Zwei aufmerksamen Autofahrern ist es wohl zu verdanken, dass die Alkoholfahrt einer 51-jährigen Frau am Mittwochnachmittag (26. Februar) in Bad Honnef ohne Folgen blieb, zumindest für Dritte.


Region, Artikel vom 27.02.2020

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

DRKler aus Dierdorf waren mit in Germersheim

Insgesamt rund 120 DRK-Helferinnen und -Helfer setzten sich zwei Wochen lang für die aus Wuhan Evakuierten in Germersheim ein – ohne Zögern begaben sich 22 von ihnen freiwillig mit in die Quarantäne in der Südpfalz-Kaserne, um die Menschen sozial und medizinisch zu betreuen. Mitglieder der DRK Ortsgruppe Dierdorf waren mit in Germersheim.


Verkehrsunfälle in Kreisen Altenkirchen und Neuwied leicht rückläufig

Die Polizeidirektion Neuwied hat aktuell die Zahlen der Verkehrsunfälle für das Jahr 2019 veröffentlicht. Leider ist die Zahl der Verkehrstoten um zwei angestiegen, aber die Zahlen der Schwer- und Leichtverletzten ist gesunken. Rückläufig auch die Anzahl der Motorradunfälle. Alkoholbedingte Unfälle sind aber nach oben gegangen.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Willroth feiert traditionsgemäß die letzte Sitzung der Session

Willroth. Die letzte Sitzung im Raum Altenkirchen-Flammersfeld findet immer am Karnevalssonntag, in diesem Jahr am 23. Februar, ...

VfL Waldbreitbach hat Angebote für Jung und Alt

Waldbreitbach. Auf der einen Seite findet das Kinderturnen statt: Jungen und Mädchen im Alter von vier bis sechs Jahren können ...

BUND sucht wieder Gartenschläfer

Region. Die Tagung fand im Rahmen des 2018 gestarteten Projekts „Spurensuche Gartenschläfer“ statt. Dieses Verbundprojekt ...

Horst Schneider: Fünfzig Jahre aktiv für DLRG Heimbach-Weis

Neuwied. Aus diesem Grund überreichte Vorsitzender Stefan Kirst neben Urkunde und dem Goldenen Ehrenabzeichen der DLRG einen ...

Wie sieht die Zukunft des Sportvereins im Jahr 2030 aus?

Koblenz. Der TVM war gemeinsam mit weiteren Turnverbänden (unter anderem Rheinhessischer Turnerbund, Pfälzer Turnerbund) ...

RKK-Ehrungen bei der KG Fernthal 1945 e.V.

Fernthal. Frauen tragen maßgeblich zum Gelingen der Sessionen und zum Zusammenhalt in der KG bei. Dafür gebührt ihnen besondere ...

Weitere Artikel


SV Windhagen gewinnt Lokalderby gegen SG St. Katharinen/Vettelschoß

Ein Wermutstropfen war der Platzverweis für Marcel Rüddel in der 30. Minute wegen Beleidigung. Diesem war eine elfmeterreife ...

Bus-Nahverkehr stellt Problem für die Wirtschaft dar

„Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ist zunehmend auch als Standortfaktor für Unternehmen anzusehen. Öfters wird davon ...

Bürger-Energie-Genossenschaft stellt sich in VHS vor

Neuwied. WaWiSo steht für Wasser, Wind und Sonne. Aus diesen Naturenergien wird hier in der Region Strom erzeugt. Bürger ...

Ehrennadel für Neuwieder Franz-Josef Wolf

Neuwied. Franz-Josef Wolf ist seit dem 01.09.2001 im Beirat des Vorstands Familienstiftung und Verlag Pies-Archiv, Forschungszentrum ...

KUSS-Gruppe meldet Insolvenz an - Mehr als 200 Mitarbeiter betroffen

Altenkirchen. Neun Gesellschaften der KUSS Gruppe, die im nördlichen Rheinland-Pfalz, in Hessen und Nordrhein-Westfalen operativ ...

Aktuelle Fahndung zum bewaffneten Raubüberfall in Herschbach

Herschbach/Uww. Nach dem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Herschbach/Uww. am 10. Oktober (der WW-Kurier berichtete) bittet ...

Werbung