Werbung

Nachricht vom 13.10.2013    

Trabis trafen sich in Döttesfeld

Das 23. Trabant- & IFA-Treffen in Döttesfeld am Schützenhaus geht am heutigen Sonntag (13.10.) zu Ende. Seit Donnertag lagern die ersten Teilnehmer auf der großen Wiese unterhalb des Schützenhauses. Freitag und insbesondere am Samstag konnten im Rahmen des beliebten Teilemarktes IFA- und Trabant-Teile erworben werden.

Die Trabis haben nicht nur Fans in den neuen Ländern. Fotos: Wolfgang Tischler

Döttesfeld. Die Fangemeinde wächst immer weiter und das Event in Döttesfeld hat einen festen Platz im Terminkalender der Trabifreunde aus ganz Deutschland sowie den angrenzenden Ländern. Die Zusammenkunft ist keine Autoshow mit Unterhaltungsprogramm im herkömmlichen Sinn. In Döttesfeld stehen die familiäre Atmosphäre, die Kommunikation untereinander und mit den Besuchern im Vordergrund.

Das Döttesfelder Treffen, das Älteste und mit das Größte in Deutschland, macht nicht nur den Trabifans große Freude. Auch die Döttesfelder lieben das Schauspiel, wenn die vielen Trabis und Wartburgs den Weg in den Westerwaldort finden. Die große Wiese unterhalb des Schützenhauses leuchtete in den vielen bunten Pastellfarben der Trabis. Wer durch die Reihen der Fahrzeuge schlenderte entdeckte viele, ganz liebevoll gepflegte Exemplare. Ortsbürgermeister Martin Fischbach freut sich jedes Jahr aufs Neue, wenn die Trabifangemeinde in den Ort kommt und den besonderen Duft der Zweitakter versprüht.

Am Samstag startete morgens eine gemeinsame Ausfahrt, die dieses Jahr zur Firma „Kurt Bals GmbH“ in Dürrholz-Daufenbach führte. Am Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen während gleichzeitig unter Anleitung des örtlichen Schützenvereins das traditionelle Trabi-Schießen stattfand, das durch Verbandsbürgermeister Volker Mendel eröffnet wurde. Geschossen wird natürlich auf einen Trabi und nicht wie bei Schützen üblich auf einen Adler. Abends gab es Disco mit DJ Carsten und als besonderes Highlight kam ab 20.00 Uhr Willi Wedel.

Am heutigen Sonntag verabschieden sich die Trabant- und IFA-Fahrer und treten gemütlich die Heimreise an. Es war das letzte Treffen der Trabifreunde in diesem Jahr. Jetzt gehen die Fahrzeuge überwiegend in den Winterschlaf, um dann frisch gestylt im kommenden Jahr wiederzukommen. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
     


Kommentare zu: Trabis trafen sich in Döttesfeld

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kein Karneval in der Session 2020/2021 in Linz am Rhein

Die Verantwortlichen der Linzer Karnevalsvereine, die in der Großen Linzer KG im erweiterten Vorstand vertreten sind, haben einstimmig der Entscheidung des Vorstandes zugestimmt für die kommende Session keine Karnevalsveranstaltungen durchzuführen.


Schwerer Fahrradunfall: Zwei Jungs stoßen frontal zusammen

Am Dienstagnachmittag (26. Mai) ereignete sich um 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Kindern, die mit ihren Fahrrädern frontal im Einmündungsbereich "Am Kaltberg" und "An der Commende" in Waldbreitbach ineinander fuhren.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Westerwälder Daten helfen bei der Erforschung der Folgen der COVID-19-Infektion

Weltweit gewinnen die Mediziner immer mehr Erkenntnisse zu der COVID-19-Infektion und auch zu deren Folgen. Internationale medizinische Netzwerke dienen zum Austausch und zur Erforschung des Virus. Erstmalig wurde ein Fallbericht aus Deutschland über das Guillain-Barre Syndrom nach SARS-CoV-2-Infektion dokumentiert und in diesen medizinischen Netzwerken publiziert - der Fall kam aus dem Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS).


Corona: Derzeit keine Infektionsfälle mehr in Bad Honnef

Die umfangreichen Schutzmaß- und Hygienemaßnahmen haben sich gelohnt: Mit dem heutigen Datum vom Mittwoch, dem 27. Mai, gibt es derzeit und vorerst keine bestätigten Infektionsfälle mehr im Stadtgebiet von Bad Honnef.




Aktuelle Artikel aus der Region


KSC Puderbach startet nach Corona mit allen Kursen

Puderbach. Alle Kurse laufen wieder zu den gewohnten Zeiten und darüber hinaus an. Der Verein hat dazu eine Outdoor Mattenfläche ...

B 42 Ausbau Leubsdorf: Änderungen der Verkehrsführung

Leubsdorf. Hierbei wechselt der Baubereich ab Dienstag, 2. Juni 2020, auf den Streckenabschnitt von Leubsdorf in Richtung ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Westerwälder Daten helfen bei der Erforschung der Folgen der COVID-19-Infektion

Dierdorf/Selters. Im April suchte eine Patientin, die unter anderem eine Schwäche in den Beinen hatte, mit Symptomen wie ...

Bürgerfahrdienst der VG Puderbach nimmt wieder Fahrt auf

Puderbach/Dierdorf. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gelten jedoch folgende Maßnahmen: Es werden nur Fahrten zu Ärzten, ...

Ein tierisches Dankeschön sagt der Zoo Neuwied

Neuwied. Der Zoo Neuwied wird vom gemeinnützigen Förderverein Zoo Neuwied e.V. getragen und ist daher vor allem auf die Eintrittsgelder ...

Weitere Artikel


Qualitätsstadt Neuwied - Ziel rückt näher

Neuwied. Erstmals trafen sich 15 Mitarbeiter, Geschäftsführer und Inhaber Neuwieder Dienstleistungs- und Handelsunternehmen ...

MGV Dierdorf gibt am 19. und 20. Oktober Konzerte

Dierdorf. Das Idealbild des furchtlosen Matrosen beflügelte in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts etliche Komponisten ...

Nachtfotografie bei der VHS Neuwied erlernen

Neuwied. In diesem Kurs beschäftigen sich die Teilnehmer mit dem Thema der Nachtfotografie. Der Kurs richtet sich an Einsteiger ...

Die Hauptjagdzeit beginnt

Region. Mit Beginn des Herbstes startet die Zeit der großräumigen Bewegungsjagden. Der Landesjagdverband bittet Spaziergänger, ...

Willi Wedel rockte in Döttesfeld

Döttesfeld. Schon in 2012 kam Willi Wedel, noch als völlig unbekannter Schlagersänger, nach Döttesfeld. Aber seit dem letzten ...

Klaus-Dieter Dillenberger erhält die Ehrennadel des Landes

Neuwied. Klaus-Dieter Dillenberger hat sich über Jahrzehnte für den Fußballsport hervorragend engagiert. Er ist seit Ende ...

Werbung