Werbung

Nachricht vom 07.10.2013    

SV Malberg II unterliegt in Lautzert

Nachdem das letzte Auswärtsspiel beim FC Grünebach wegen Nichtantritts am „grünen Tisch“ gewonnen wurde, musste sich die Spielvereinigung Lautzert/Oberdreis gestern wieder auf dem Spielfeld behaupten. Zu Gast in Lautzert war die zweite Mannschaft des SV Malberg, welche als Tabellenvierter mit lediglich drei Gegentreffern anreiste.

Trainer Frank Wohlert und Tim Lang bei der Ansprache vor dem Spiel. Foto: Stefan Oettgen

Lautzert. Die Spielvereinigung Lautzert übernahm sofort die Initiative und wäre beinahe nach wenigen Minuten bereits durch ein Eigentor der Gäste in Führung gegangen. Es dauerte jedoch bis zur 17. Minute ehe ein von Tim Lang direkt verwandelter Freistoß ins Torwarteck der Heimelf auf die Siegerstraße verhalf. Nur drei Minuten später war es wieder Tim Lang, der nach schöner Vorarbeit von Jannick Langewiesche sogar auf 2:0 erhöhen konnte.

Hiervon wirkten die bislang chancenlosen Gäste leicht geschockt und mussten sich erst einmal neu sortieren. Die Spielvereinigung kontrollierte hingegen weiterhin das Spiel und den Gegner ohne jedoch großartig zu glänzen. Ein Freistoß vom Strafraumeck brachte für die Gäste dann in der 36. Minute den Anschlusstreffer. Christopher Lenz konnte den Aufsetzer ins kurze Eck nicht mehr abwehren, wodurch die Gäste mit ihrem ersten echten Torschuss gleich erfolgreich waren.

Doch die Hoffnung einen Punktgewinn währte nicht lange, denn Ronny Richter fasste sich kurz vor dem Pausenpfiff ein Herz, ließ einen Gegenspieler am rechten Strafraumeck stehen und vollendete sehenswert ins lange Eck. Der alte Zwei-Tore-Abstand war somit wiederhergestellt.

Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel ein wenig. Das sehr zweikampfintensive Spiel musste zusätzlich durch häufige Freistoßpfiffe des sehr souverän agierenden Schiedsrichters unterbrochen werden, wodurch ein echter Spielfluss nicht mehr aufkommen konnte. Abgesehen von einer Großchance durch Igor Melcher direkt nach Wiederanpfiff bot die zweite Hälfte daher zunächst wenig Sehenswertes.



Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend im Mittelfeld, wobei die Gäste aus Malberg letztlich viel zu wenig Initiative zeigten, um noch einen Punkt aus Lautzert zu entführen. Als Ronny Richter dann mit einem Freistoß in den Winkel seinen zweiten Treffer des Tages 4:1 markierte, war das Spiel zu Gunsten der Lautzerter entschieden.

Das 4:2 in der 83. Minute durch einen Abpraller nach einem der unzähligen Freistöße stellte nur noch Ergebniskosmetik dar, obwohl die Gäste in den verbleibenden Minuten durch Standardsituationen weiterhin gefährlich blieben. Letztlich ein absolut verdienter Sieg der Spielvereinigung gegen – gerade offensiv - stärker erwartete Gäste.

Nun warten mit den Spielen in Daaden und dann in Elkenroth zwei Auswärtsspiele in Folge auf die Truppe aus Lautzert, die trotz der aktuellen Verletztenmisere auch hier wieder an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen wollen.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: SV Malberg II unterliegt in Lautzert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Reiterverein Kurtscheid fördert den Kinder- und Jugend-Reitsport

Bonefeld/Kurtscheid. Den Einstieg finden die Kinder bereits ab dem Alter von vier Jahren. Auf der Reitsportanlage Gut Birkenhof ...

VfL Waldbreitbach sucht Unterstützer- Crowdfunding für Holzhaus-Lagerraum

Waldbreitbach. Hier sollen auch Materialien und Geräte für die VfL-Veranstaltungen deponiert werden. Das Holzhaus ist fast ...

Mini-Handballerinnen wachsen beim Turnier in Engers über sich hinaus

Neuwied-Engers. Während die Abteilung aus Engers gleich drei Teams auf das Feld schickte, waren außerdem die Kinder des HV ...

VOR-TOUR der Hoffnung e.V. hat neuen Vorstand

Waldbreitbach. Die VOR-TOUR der Hoffnung rollt mit rund einhundertzwanzig Radfahrern für krebskranke und hilfsbedürftige ...

Amtspokal 2023: Raubacher und Döttesfelder Schützen liefern sich spannenden Wettkampf

Döttesfeld. Wie üblich traten beide Vereine in den Disziplinen KK 3x10 und KK-Auflage an und lieferten sich einen spannenden ...

"Et wor widda schön" bei der Herbstwanderung des OGV Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Das Ziel der Wanderung war jedem bekannt. Den Weg aber gab der Wanderwart des Vereins, Juppi Schneider, vor. ...

Weitere Artikel


Abwechslungsreicher Wandertag der Burgbläser Rheinbreitbach

Nachdem die Musiker nach etwa 45-minütiger Fahrt in Köln-Hauptbahnhof angekommen waren, stiegen sie nach einer kleinen Frühstückspause ...

Programm Kino

Cinexx Lady – Frau Ella: Mi. 20:00
Prisoners: Tägl. 16:45, 20:00, Fr.+Sa. 22:15
Metallica Through the Never 3D: Tägl. 19:45
African ...

Programm Kino

SPIELTRIEB tägl. 20.00, 18:00 außer SO, FR + SA +22.30
FRAU ELLA MI 20.00
AFRICAN SAFARI 3D tägl. 16.00, 18.00
RUSH tägl. ...

SG Wienau/Marienhausen unterliegt in Selters

Selters. Nachdem die SG Wienau/Marienhausen wieder einmal zu Beginn des Spiels mit den Gedanken woanders war, stand es nach ...

Drei mal Gold für das Karate Dojo Anhausen

Anhausen. Die Anhausener Karateka überzeugten durchweg mit einer Superleistung. Alle gingen wie gewohnt im Kumite (Einzelkampf) ...

Lions Adventskalender hilft in der ganzen Region

Neuwied. Der 5. Benefiz-Adventskalender des Lions Clubs Neuwied-Andernach hat wieder viel vor - und noch mehr dahinter: Jeder ...

Werbung