Werbung

Nachricht vom 08.07.2013    

Mitarbeiter der Westerwald Bank spenden 5.000 Euro für die Flutopfer

5.000 Euro haben die Beschäftigten der Westerwald Bank für die Flutopfer in zahlreichen deutschen Städten gespendet. Die Idee zur Spendenaktion hatte Petra Cramer, die das KundenServiceCenter in der Hachenburger Hauptgeschäftsstelle leitet.

Die Mitarbeiter der Westerwald Bank spenden für die Flutopfer: (von links) Vorstandssprecher Wilhelm Höser, Marketingleiter Thorsten Holzapfel, Petra Cramer, Leiterin des KundenServiceCenters, und Betriebsratsvorsitzender Wilfried Franken.

Hachenburg. 5.000 Euro haben die Beschäftigten der Westerwald Bank für die Flutopfer in zahlreichen deutschen Städten gespendet. Der Betrag wird an die „Aktion Deutschland Hilft“ (ADH) übergeben, einem Bündnis von 17 anerkannten Hilfsorganisationen. „Wir haben alle die verheerenden Überschwemmungen vor Augen, die viele Menschen in existenzielle Nöte bringt. Hier gilt es Verantwortung zu übernehmen. Daher sind wir durchaus stolz darauf, dass die Spendeninitiative unserer Mitarbeiter ein so ansehnliches Ergebnis gebracht hat - auch vor dem Hintergrund, dass viele ja schon vorab privat gespendet haben“, so Wilhelm Höser, Vorstandsprecher der Westerwald Bank.



Die Idee zur Spendenaktion hatte Petra Cramer, die das KundenServiceCenter in der Hachenburger Hauptgeschäftsstelle leitet, und mit ihrer Initiative auch beim Betriebsrat Unterstützung fand. Der Vorschlag von Marketingleiter Thorsten Holzapfel, dass die Bank den Spendenbeitrag der Mitarbeiter verdoppelt, fand dann ebenfalls Zustimmung beim Vorstand. In der Stunde der Not, in der auch die Politik nicht alles richten könne, so Höser, gelte der Satz des Genossenschaftsgründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen einmal mehr: „Was dem einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Umwelt- und Naturschutz im Kreis Neuwied konkret vorantreiben

Neuwied. Der neugewählte Vorstand der BUND-Kreisgruppe Neuwied hat erste Veranstaltungen durchgeführt und berichtet von den ...

Westerwälder Rezepte - Selbstgemachte Kartoffelkroketten

Dierdorf. Zutaten für vier Portionen:
800 Gramm mehligkochende Kartoffeln
20 Gramm Butter
2 Eigelbe
3 Esslöffel Mehl
1 ...

Flucht nach Verkehrsunfall in Niederwambach: Polizei sucht Zeugen

Niederwambach. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Unfall, der sich am Dienstag (28. Mai) gegen 17.15 ...

Nächtlicher Einbruch in Linzer Café - Polizei sucht Zeugen

Linz am Rhein. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein mitteilt, kam es in der Rheinstraße in Linz in der Nacht vom Dienstag ...

Freiwillige im Einsatz: Wie Schutzhütten und Ruhebänke in Oberbieber gepflegt werden

Neuwied-Oberbieber. Jedes Frühjahr sind die Hütten zu reinigen und die Außenbereiche freizuschneiden und aufzuräumen. Doch ...

SPD Neuwied setzt sich für mehr Klimaschutz in der Stadtentwicklung ein

Neuwied. In der laufenden Wahlperiode waren bei den städtischen Ausschusssitzungen überwiegend Informationen und Kenntnisnahmen ...

Weitere Artikel


KSC Karate Team im Finale beim Internationalen Neko Cup

Hanau/Puderbach. In den Vorrunden bezwangen die Kämpferinnen des KSC die Teams aus Weimar (2:0), Erfurt (2:0) und Mayen deutlich ...

SPD Rengsdorfer Land wählte neuen Vorstand

Hardert. Nach dem Bericht des geschäftsführenden Vorstands hat sich die Zusammenarbeit der SPD Ortsvereine Rengsdorf, Melsbach, ...

Kirchenchor St. Clemens Dierdorf on tour

Dierdorf. Unter der fachkundigen Leitung des Ehepaars Scheidt aus Dierdorf lernten die Dierdorfer Kirchenchor St. Clemens ...

Hobby-Club "Wäller-Jungs" Muscheid feierte

Muscheid. Bei leckerem Essen, Getränken, Kaffee und Kuchen feierte der Hobby-Club "Wäller-Jungs" bis spät in den Abend. ...

Mehr Frauen in die Kommunalpolitik

Kurtscheid. Bei ihrer jüngsten Zusammenkunft in Kurtscheid warfen der Grünen bereits einen Blick auf die im nächsten Jahr ...

Klaus Steffes-Lai – Eine Feuerwehrlegende geht in den Ruhestand

Neuwied. Die Abschiedsfeier für den scheidenden Bereitschaftsleiter Klaus Steffes-Lai fand in seinem „Wohnzimmer“ statt, ...

Werbung