Werbung

Nachricht vom 28.04.2013    

Annegret Held las in Rengsdorf

Bereits zum vierten Mal war die sympathische Westerwälderin Annegret Held auf Einladung des Kulturkreises in Rengsdorf. Wer die Bücher von Annegret Held kennt, weis, im Mittelpunkt ihrer Erzählungen stehen keine Figuren, die mehr oder weniger exemplarisch für irgendwelche Ideen des Autors stehen, sondern Personen in all ihren Facetten, prall wie das Leben.

Annegret Held las in Rengsdorf aus ihrem neuesten Buch. Fotos: Wolfgang Tischler

So auch in ihrem neuen Buch „Apollonia“. Hier blickt sie auf das Leben ihrer geliebten Großmutter zurück. In deren Biographie spiegelt sich auch die Geschichte eines Westerwalddorfes im letzten Jahrhundert wieder. Und mit dem Eintauchen in Apollonias Welt kehrt die Erinnerung der Autorin an ihre eigene Jugendzeit zurück.

„Das ist alles großartig gemacht“, schreibt der renommierte Literaturkritiker Martin Lüdke. Das Rengsdorfer Publikum konnte sich davon überzeugen, dass der Kritiker Recht hat. Sehr lebhaft und anschaulich trug die Autorin den Text vor. Bei den Alltagsgeschichten aus dem Dorfleben hatte der Zuhörer das Gefühl mitten drin zu sein. Das Leben und die Rivalitäten wurden sehr anschaulich geschildert. Wenn auch die Handlungen aus der Kriegs- und Nazizeit betroffen machten, so gab es doch auch viele lustige Passagen in der Lesung. Wolfgang Tischler


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Annegret Held las in Rengsdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Spiel mir das Lied vom Film! - Eine filmische Reise durch 100 Jahre Filmmusik

Neuwied. Der in Neuwied geborene Künstler Wolfgang Nieß studierte Klavier am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz und ...

Nostalgiesitzung des KC Weeste Näh

Oberhonnefeld-Gierend. Das diesjährige Motto der Session lautet: „Donald, Goofy, Micky Maus – alle in OHO zu Haus.“ Nach ...

Landes-Kunstausstellung „FLUX4ART“ in Neuwied eröffnet

Neuwied. Unter dem Titel „FLUX4ART. Kunst in Rheinland-Pfalz“ veranstaltet der BBK (Berufsverband Bildender Künstler) Rheinland-Pfalz ...

Musik und Kabarett in der Oberen Burg Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Der knapp 200 Mitglieder zählende Förderkreis Obere Burg in Rheinbreitbach hat vor Kurzem sein Jahresprogramm ...

Neuwieder Galerie stellt Currywurst in den Mittelpunkt

Neuwied. Passend zum Geschehen auf dem Luisenplatz hat das Team der Galerie MEER ! KUNST ! eine interaktive Plastik geschaffen, ...

Eine höllische Nacht mit der Theatergruppe in der Verbandsgemeinde Rengsdorf

Bonefeld. Das Ensemble benötigte für 2023 ein neues Stück, da durch die pandemiebedingte Pause einige seiner Darsteller in ...

Weitere Artikel


Heimatmuseum Isenburg feiert Geburtstag

Isenburg. Am heutigen Sonntag (28. 4.) eröffnete das kleine Heimatmuseum in Isenburg zur fünften Saison seine Pforten. Dieses ...

Puderbach fährt drei Punkte ein

Puderbach. Der heutige Sonntag (28.4.) war für die Spieler der SG Puderbach ein Grund zur Freude. Sie schafften es gegen ...

Niederbieberer Mädchen werden versteigert

Am Freitag, den 3. Mai 2013, treffen sich die Burschen ab 21 Uhr zur Mainacht in der Gaststätte „Wiedhalle“. Dort versteigern ...

E-Juniorinnen Wienau haben neue Trikots

Groß war die Freude bei den Spielerinnen und flugs schlüpften sie in ihr neues Outfit und behielten die Trikots direkt zum ...

Kämpfer des KSC Puderbach überzeugten beim Krokoyama Cup

Samstags konnten dann alle angetretenen Kämpfer positiv auf sich aufmerksam machen. Lara Neumann schaffte es wie im Vorjahr ...

Betriebspraktikum für PuderbacherRealschüler

Puderbach. Beim Praktikum sollen die Jugendlichen Einblicke in den Berufsalltag sowie Entscheidungshilfen für die Berufswahl ...

Werbung