Werbung

Nachricht vom 21.04.2013    

„Strandbad Niederbieber“ lädt zum Tanz in den Mai

Burschenverein erinnert mit Tanz in den Mai an die ehemalige Bade-Anstalt am Wied-Ufer. Vor 90 Jahren eröffnete das Licht-, Luft- und Schwimmbad in Niederbieber. Erinnerungen werden lebendig.

Es war einmal, aber die Erinnerungen sind noch wach.

Niederbieber. Für schwimmbegeisterte Neuwieder war das Licht-, Luft- und Schwimmbad in Höhe der Fußgängerbrücke über die Wied am Ende der heutigen Straße „Am Steg" in Niederbieber, im örtlichen Sprachgebrauch als Strandbad bekannt. Bis Mitte der 1950er-Jahre ein beliebter Treffpunkt aller Generationen. Am Dienstag, 30. April 2013, ab 19 Uhr zieht das Gelände wieder die Besucher an, und zwar zum etwas anderen Tanz in den Mai.

Der Burschenverein Niederbieber lädt bereits zum zweiten Mal zu dieser geselligen Veranstaltung ein. Nach dem erfolgreichen Start im vergangen Jahr hatten die Burschen und die Maimädchen gar keine andere Möglichkeit, als dieses Jahr eine zweite Auflage zu starten. „Wir sind letztes Jahr doch ganz schön überrumpelt wurden. Mit dem Andrang hatte keiner gerechnet“, so der 1. Vorsitzende Rafael Kloska. „Wir haben uns Anfang des Jahres zusammengesetzt und überlegt, was man im Vergleich zum Vorjahr ändern könnte“. Daher werden die Burschen auch auf die Anregungen der Bürger eingehen. So wird es dieses Jahr zum Beispiel einem Toilettenwagen geben, sowie natürlich genügend Ausschankstellen.

Gestartet wird am 30. April mit der Beach-Party in den Mai. Ab 19 Uhr ist das Strandbad eröffnet. Der Eintritt ist frei. Der aus dem letzten Jahr bekannte DJ Pascal sorgt auch in diesem Jahr wieder für zahlreiche Ohrwürmer. Er wird Musik für die Ü30-Generation auflegen. Im letzten Jahr wurde eigens für die Beach-Party ein Strandbadknacker vom Metzgermeister hergestellt. Diese Bratwurst wird auch dieses Jahr wieder für Gaumenfreude sorgen. Aber auch Steaks dürfen an diesem Abend nicht fehlen. Die Maimädchen und die ehemaligen Maifrauen bieten im Cocktail-Zelt leckere Cocktails an.

Am 1. Mai bietet der Burschenverein für alle Wanderer einen Ausschank an. Dort kann sich dann nach einer langen Wanderung gestärkt werden. Um 14.30 Uhr öffnet das Beach-Cafe mit leckeren Kuchen von den ehemaligen Maiköniginnen. Anschließend lassen die Burschen den Abend ausklingen.

Gemeinsam mit dem Verein Niederbieberer Bürger (VNB) wird es sowohl am Dienstag, 30. April, als auch beim Mai-Ausschank am Mittwoch, 1. Mai, in der Altentagesstätte eine kleine Ausstellung mit Bildern zum ehemaligen Strandbad geben. Einige Erinnerungen an das Bad hat Anita Trostel vom VNB zusammengetragen. Das erste Licht-, Luft- und Schwimmbad entstand 1923. 1934 übernahm der Verschönerungsverein Niederbieber das Strandbad und brachte wieder Schwung in den Betrieb. Viele ältere Niederbieberer erinnern sich noch an den Sommerspaß am Wied-Ufer: Zehn Pfennig kostete der Eintritt, Erwachsene zahlten 15 Pfennig inklusive Kabine. An der Wied lud eine sehr breite Liegewiese zum Verweilen ein. Ein Badesteg führte ins Wasser und an der tiefsten Stelle des Flusses am gegenüberliegenden Ufer gab es ein Sprungbrett. In der Mitte der 1950er-Jahre kam dann das Aus für das Niederbieberer Strandbad. Es wurde noch einige Jahre inoffiziell genutzt, aber an Badesteg, Sprungbrett und Umkleidegebäude nagte der Zahn der Zeit. Die zunehmende Umweltbelastung und die Wasserverschmutzung, das wachsende Hygienebewusstsein sowie ein offizielles Badeverbot in der Wied besiegelten schließlich das Ende des Bades

Hinweis Parkplätze: In der Nähe des Veranstaltungsgeländes gibt es keine Parkmöglichkeiten für Gäste. Daher bitten die Burschen, die Parkplätze auf dem Kirmesplatz, den „Schlecker“-Parkplatz oder die Parkplätze rund um das Schulgelände in der Lach zu nutzen. Von allen Parkplätzen ist das Veranstaltungsgelände zu Fuß innerhalb weniger Minuten zu erreichen.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: „Strandbad Niederbieber“ lädt zum Tanz in den Mai

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kein Karneval in der Session 2020/2021 in Linz am Rhein

Die Verantwortlichen der Linzer Karnevalsvereine, die in der Großen Linzer KG im erweiterten Vorstand vertreten sind, haben einstimmig der Entscheidung des Vorstandes zugestimmt für die kommende Session keine Karnevalsveranstaltungen durchzuführen.


Schwerer Fahrradunfall: Zwei Jungs stoßen frontal zusammen

Am Dienstagnachmittag (26. Mai) ereignete sich um 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Kindern, die mit ihren Fahrrädern frontal im Einmündungsbereich "Am Kaltberg" und "An der Commende" in Waldbreitbach ineinander fuhren.


B 42 Ausbau Leubsdorf: Änderungen der Verkehrsführung

Die Arbeiten an der B 42 bei Leubsdorf konnten in den letzten Wochen wesentlich vorangebracht werden, so dass nun der Umbau für die letzte Bauphase ansteht.


Westerwälder Daten helfen bei der Erforschung der Folgen der COVID-19-Infektion

Weltweit gewinnen die Mediziner immer mehr Erkenntnisse zu der COVID-19-Infektion und auch zu deren Folgen. Internationale medizinische Netzwerke dienen zum Austausch und zur Erforschung des Virus. Erstmalig wurde ein Fallbericht aus Deutschland über das Guillain-Barre Syndrom nach SARS-CoV-2-Infektion dokumentiert und in diesen medizinischen Netzwerken publiziert - der Fall kam aus dem Evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS).


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.




Aktuelle Artikel aus der Region


KSC Puderbach startet nach Corona mit allen Kursen

Puderbach. Alle Kurse laufen wieder zu den gewohnten Zeiten und darüber hinaus an. Der Verein hat dazu eine Outdoor Mattenfläche ...

B 42 Ausbau Leubsdorf: Änderungen der Verkehrsführung

Leubsdorf. Hierbei wechselt der Baubereich ab Dienstag, 2. Juni 2020, auf den Streckenabschnitt von Leubsdorf in Richtung ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Westerwälder Daten helfen bei der Erforschung der Folgen der COVID-19-Infektion

Dierdorf/Selters. Im April suchte eine Patientin, die unter anderem eine Schwäche in den Beinen hatte, mit Symptomen wie ...

Bürgerfahrdienst der VG Puderbach nimmt wieder Fahrt auf

Puderbach/Dierdorf. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation gelten jedoch folgende Maßnahmen: Es werden nur Fahrten zu Ärzten, ...

Ein tierisches Dankeschön sagt der Zoo Neuwied

Neuwied. Der Zoo Neuwied wird vom gemeinnützigen Förderverein Zoo Neuwied e.V. getragen und ist daher vor allem auf die Eintrittsgelder ...

Weitere Artikel


„Sauberes Dorf“, eine gelungene Aktion in Kurtscheid

Kurtscheid. Beim Treffen morgens an der Wiedhöhenhalle in Kurtscheid konnte Ortsbürgermeister Heinz-Dieter Wagner viele Bürgerinnen ...

Mühsamer Arbeitssieg für SG Ellingen II

Ellingen. Die Gäste aus Ransbach waren der erwartet schwere Gegner und stellten von Beginn an unter Beweis, dass sie als ...

Dierdorfer Rat geteilter Meinung beim Gemeindeanteil

Dierdorf. In der jüngsten Sitzung des Dierdorfer Stadtrates standen fast nur Straßenbaumaßnahmen auf der Tagesordnung. Erfreuliches ...

Rege Beteiligung beim Gemeindeumwelttag in Dürrholz

Dürrholz. Neben der alljährlichen Müllsammelaktion, an der sich wieder viele Kinder mit großem Eifer beteiligten, wurden ...

Fitnessstudio mit Spaßfaktor in Hilgert eröffnet

Hilgert. Am vergangenen Freitagabend fiel der Startschuss für ein etwas anderes Fitnessstudio in Hilgert. Ravi Nadarajah ...

Gewerbeschau Windhagen war ein „Fest für die Familien“

Die Gewerbeschau war mit 110 Ausstellern voll – mehr hätten nicht in die Hallen und auf das Freigelände gepasst. Mehr Fläche ...

Werbung