Werbung

Nachricht vom 21.04.2013    

Gewerbeschau Windhagen war ein „Fest für die Familien“

„Unsere Gewerbeausstellung soll ein Fest für die ganze Familie sein“, betont Margot Saal von der Initiative zur Stärkung der Region (ISR) Windhagen. Der Blick über das Ausstellungsgelände rund ums Bürgerzentrum gab ihr Recht: Kinder und Jugendliche, junge und ältere Erwachsene, Senioren – alle waren gekommen an diesem Sonntag. Am Ende des einen Tages werden es um die 14.000 Besucher gewesen sein.

Ein Blickfang und genau das Richtige für kühle Sommernächte: Die Terrassenfeuer von Frank Georg Bauer aus Vettelschoß, an denen sich gestern diese Ausstellungsbesucherin wärmte. Fotos: Holger Kern

Die Gewerbeschau war mit 110 Ausstellern voll – mehr hätten nicht in die Hallen und auf das Freigelände gepasst. Mehr Fläche steht auch nicht zur Verfügung. Deshalb ist keine Expansion der seit 2005 alle zwei Jahre stattfindenden Wirtschaftsveranstaltung geplant.

Vorrang für den begrenzten und gleichsam begehrten Ausstellungsplatz wird hier jenen Unternehmen eingeräumt, die aus der Region kommen und vielleicht sogar Mitglied der ISR sind. Sofern dann noch Ausstellungsfläche zur Verfügung steht, wird sie an Interessenten aus dem Großraum Neuwied/Koblenz bis Bonn/Bad Honnef vergeben. Traditionell sind die Gemeinden und die Menschen hier im nördlichen Landesteil von Rheinland-Pfalz eng mit der Region Siegburg/Bonn verbunden. Das wirkt sich auch auf die Besucher aus: Auf den Parkplätzen sah man viele SU- und BN-Kennzeichen.

Das Angebot der Gewerbeschau deckte alle Bereiche des privaten Bedarfs ab und zeigte auch für das Berufsleben wichtige Aspekte. So reichte die Palette vom Lebensmittelbereich über EDV, Gebäudetechnik, Gartengestaltung, Gesundheitsangebote, Kunst, Tierhaltung, Handwerk und Industrielles, Dienstleistung, Finanzierung, Fahrzeugtechnik, Freizeitgestaltung und Sport bis hin zu Versicherungsangeboten.

Interessant waren zum Beispiel die gasbetriebenen Terrassenfeuer von Frank Bauer aus Vettelschoß, eine optisch und energietechnisch sehenswerte Alternative zu den bekannten „Heizpilzen“. Ein paar Meter weiter konnten sich Wagemutige in einem Stahlkorb vom Kran der Windhagener Firma Hack bis zu 60 Meter in die Höhe ziehen lassen und von dort einen spektakulären Ausblick über Windhagen, die A3 Richtung Köln und Frankfurt sowie in den Westerwald und Richtung Rheintal genießen.

Auch das Kulturteam Windhagen nutzte die gute Gelegenheit, bei der Gewerbeschau auf sich aufmerksam zu machen. Im Foyer des Bürgerzentrums saß eine Klavierspielerin am Flügel und die Vorsitzenden Lothar Köhn und Michael Möhlenhoff verteilten Prospekte für die anstehenden Veranstaltungen. Stolz wies Michael Möhlenhoff auf das Pink Floyd-Revival Konzert mit „Pink Pulse“ am 26. Oktober im Forum hin. Hier werden zum Beispiel alle Hits vom Album „Dark Side of the Moon“ gespielt. Auch beim Mitgliederwerben waren die Kulturfreunde erfolgreich: Die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler hat einen Aufnahmeantrag gestellt. Infos über das Kulturteam und seine Angebote findet man im Internet auf der Seite www.kulturteam-windhagen.de.

Als ein Highlight des Rahmenprogramms erwies sich die in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführte Versteigerung von gespendeten Wertgegenständen. Vor dem Event-Truck versammelten sich regelmäßig Menschentrauben, wenn dort eine Gartenterrassen-Sitzgruppe, ein Brother-Multifunktionsdrucker oder zehn Karten für das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring versteigert wurden. Der Erlös der Auktionen kommt gemeinnützigen Zwecken in der Region zugute, zum Beispiel Kinder- oder Altenheimen.

Bei diesem großartigen und vielfältigen Angebot und dem außerordentlich guten Besuch durch die vielen Menschen von Nah und Fern muss sich die ISR nicht vor den Ergebnissen der Besucher- und Ausstellerbefragungen fürchten, die in diesem Jahr erstmals durchgeführt wurden. So eine Gewerbeschau ist vorbildlich und man kann sich nur jetzt schon auf die nächste in zwei Jahren freuen. Holger Kern



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Gewerbeschau Windhagen war ein „Fest für die Familien“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


IG Metall ehrt für viele Jahre Gewerkschaftstreue

Neuwied. Insgesamt wurden 297 Jubilare für ihre Treue und Verbundenheit mit der IG Metall geehrt. Ausgezeichnet wurden 92 ...

Wissing: Noch bis 31. Oktober bewerben

Mainz/Region. Minister Dr. Wissing lobt den Wettbewerb um die innovativsten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen im ...

Rotes Kreuz weiht neues Service-Wohnen in Asbach ein

Asbach. „Es ist mir eine große Freude, unsere neue Einrichtung mit insgesamt 23 seniorengerechten Wohnungen einweihen zu ...

IHK: Konjunkturelle Abkühlung – Industrieausblick sorgenvoll

Koblenz. Damit korrigiert sich der IHK-Konjunkturklima-Indikator als zusammenfassender Wert der Einschätzungen zur aktuellen ...

Krankenstand im Kreis Neuwied unter Bundesdurchschnitt

Neuwied. Auf jeden Beschäftigten mit Wohnsitz im Landkreis Neuwied entfielen rechnerisch 16,8 (Land und Bund: 18,3) gemeldete ...

Neues Projekt fördert heimische Produkte aus dem Westerwald

Altenkirchen. Der "Westerwaldgenuss" stellt "Regionale Produkte und Direktvermarktung" in den Mittelpunkt. Angesprochen sind ...

Weitere Artikel


Fitnessstudio mit Spaßfaktor in Hilgert eröffnet

Hilgert. Am vergangenen Freitagabend fiel der Startschuss für ein etwas anderes Fitnessstudio in Hilgert. Ravi Nadarajah ...

Rege Beteiligung beim Gemeindeumwelttag in Dürrholz

Dürrholz. Neben der alljährlichen Müllsammelaktion, an der sich wieder viele Kinder mit großem Eifer beteiligten, wurden ...

„Strandbad Niederbieber“ lädt zum Tanz in den Mai

Niederbieber. Für schwimmbegeisterte Neuwieder war das Licht-, Luft- und Schwimmbad in Höhe der Fußgängerbrücke über die ...

Schalke 04-Fans randalierten nach Niederlage gegen Frankfurt auf Raststätte Urbacher Wald

In dem Burger King randalierten sie im Kassenbereich, wodurch eine Kasse beschädigt wurde. Außerdem wurde eine Kassiererin ...

Puderbach erlebte Boulevard of broken Stars

Puderbach. Das „Klapp-Theater“, das Duo Martin Prochaska und Thomas Nied , entführte die sehr zahlreich erschienenen Besucher ...

Feuerwehrfest in Pleckhausen

Pleckhausen: Alljährlich im Mai findet in Pleckhausen das traditionelle Feuerwehrfest der Pleckhauser Wehr statt. In diesem ...

Werbung