Werbung

Nachricht vom 21.04.2013    

Puderbach erlebte Boulevard of broken Stars

Im Alten Bahnhof Puderbach startete am gestrigen Samstagabend (20.4.) eine ganz besondere Reise, die die Zuschauer einmal rund um die Welt führte. Die selbstgebauten Marionetten, die die Bühne bevölkerten sind wahre Kunstwerke, die die erstaunlichsten Fähigkeiten besitzen. Die Projektgruppe Jugend, Kultur und Soziales der Verbandsgemeinde Puderbach traf mal wieder den Geschmack des Publikums.

Thomas Nieds großer Bühnenauftritt als Arientenor mit Hindernissen. Fotos: Wolfgang Tischler

Puderbach. Das „Klapp-Theater“, das Duo Martin Prochaska und Thomas Nied , entführte die sehr zahlreich erschienenen Besucher mit wunderschön detailliert gearbeiteten Puppen und Ein-Mann-Orchester auf eine fantasievolle musikalische Reise. Im witzigen Dialog zwischen dem „Professor“, einer Stabpuppe, und dem Musiker und Sänger „Tom“ wurden die „broken Stars“ auf die Bühne gebeten.

Der Professor traf bei seiner Suche nach dem Ursprung des Phänomens „Rockn’ Roll“ auf den ersten Rockn’Roller, der als Skelett einem schwarzen Sarg entstieg und seine Marionettengelenke skurril und gekonnt zu „Rock around the clock“ schwang. Die Reise führte den Professor weiter nach New Orleans, da der Rockn’ Roll seine Wurzeln im Blues hatte. Eine gemeinsame Blues-Session von Tom und Roger Coolman war die Folge. Mit einer kleinen Mundharmonika trat die Roger Coolman -Marionette auf.

Auf der Suche nach den afrikanischen Wurzeln des Blues musste der Professor mittels schwarzer Heilkräfte von „Madame Voodoo“, einer doppelseitigen Stabfigur, von Pharaos Rache befreit werden. Gegen die Novemberdepression des Professors half die gleichzeitig melancholisch und lustig wirkende Darbietung eines Rollschuh laufenden Marionettenclowns.

Ein Besuch bei seinen geschliffenen Freunden Scotch und Whiskey führte den Professor nach Irland und in das Dorf der Nachbarn Fynn Mc Finnegan und Penny O’Brian, die sich jährlich am St. Patrick’s Day in einem Pub treffen und dort einen Tanzwettbewerb austragen. Gekonnt führte Puppenspieler Martin Prochaska die Spielkreuze und Fäden beider Marionetten gleichzeitig. Bei der Revival-Szene mit Erwin Schleicher, einem schlaksigen John-Lennon-Typ mit langen Haaren und seinem alten Schlagzeug, musste Prochaska sogar mit einer Kopfhalterung für die Marionette arbeiten, um Erwins Schlagzeugsolo zu der Nr. 1 von 66 „Gimme some loving“ authentisch zu performen.



Thomas Nieds großen Bühnenauftritt als Arientenor vermasselte die Handpuppen-Wanze Hans-Dieter. Dafür erfuhren die Zuschauer, dass Wanzen kaum noch Partner finden, weil die Haushalte alle viel zu sauber sind. Der Hans-Albers-Song „Komm doch, süße Kleine“ war allerdings die richtige Wahl, um eine Wänzin anzulocken, die dann gern zum „Letkiss“ die Beinchen schwang. Mit einem entspannten Lächeln im Gesicht verließen die Menschen den Alten Bahnhof, denn
wer sich Fantasie und Poesie bewahrt hatte, wurde mit einem wunderschön unterhaltsamen Klapp-Theater-Programm belohnt. Helmi Tischler-Venter


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunstausstellung "NEXUS V" in der Sayner Hütte

Bendorf. Jede Ausstellung hatte bisher ihre eigene Thematik und was vor über 20 Jahren begann, entwickelte rasch eine inspirierende ...

Buchtipp: "Loreley – Die Frau am Fluss" von Susanne Popp

Dierdorf/Frankfurt am Main. 1801 legt eine engelgleiche Sterbende beim Pfarrer von Bacharach die Beichte ab. Weiter geht ...

Popchor 4joy's feiert 15-jähriges Bestehen mit Jubiläumskonzert in Dierdorf

Dierdorf. Die Mitglieder des Popchors 4joy's bereiten sich auf einen besonderen Tag vor. Ihr 15-jähriges Bestehen wollen ...

Ausstellung "Grafik und Buchkunst" der Künstlerin Louise Heymans im Kunstverein Linz am Rhein

Linz am Rhein. Der Kunstverein lädt zur Vernissage am Samstag, 27. April, um 15 Uhr ein. Die Begrüßung wird durch Sabine ...

Bewerbungsstart für den Deutschen Buchhandlungspreis 2024

Region. Die Gewinner erwartet ein Gütesiegel verbunden mit einem Preisgeld von bis zu 25.000 Euro. Insgesamt stehen für den ...

Landesmusikverband fordert Kulturfördergesetz für Rheinland-Pfalz

Neuwied/Region. Hallerbach sprach von einem "besorgniserregenden Blick" auf die Kulturszene in Rheinland-Pfalz. Er verwies ...

Weitere Artikel


Schalke 04-Fans randalierten nach Niederlage gegen Frankfurt auf Raststätte Urbacher Wald

In dem Burger King randalierten sie im Kassenbereich, wodurch eine Kasse beschädigt wurde. Außerdem wurde eine Kassiererin ...

Gewerbeschau Windhagen war ein „Fest für die Familien“

Die Gewerbeschau war mit 110 Ausstellern voll – mehr hätten nicht in die Hallen und auf das Freigelände gepasst. Mehr Fläche ...

Fitnessstudio mit Spaßfaktor in Hilgert eröffnet

Hilgert. Am vergangenen Freitagabend fiel der Startschuss für ein etwas anderes Fitnessstudio in Hilgert. Ravi Nadarajah ...

Feuerwehrfest in Pleckhausen

Pleckhausen: Alljährlich im Mai findet in Pleckhausen das traditionelle Feuerwehrfest der Pleckhauser Wehr statt. In diesem ...

IHK-Vollversammlung wählte neue Vizepräsidentin

Region. Sie ist die erste Frau rechts des Rheins, die das Amt der Vizepräsidentin in der Industrie- und Handelskammer (IHK) ...

Günter Unger nicht mehr im Vorstand

Niederwambach. Zu einer kleinen Feierstunde bei Kaffee und Kuchen im Nostalgiecafe in Niederwambach-Seyen hatte Günter Unger ...

Werbung