Werbung

Nachricht vom 14.03.2013    

Neuwied jubelt: Bären gewinnen in der Bärenhöhle

Zwei überzeugende Spiele, ein Sieg: Die Bären des EHC Neuwied können mit der Ausbeute des letzten Spielwochenendes, vor allem aber mit dem Auftreten der Mannschaft mehr als zufrieden sein. Vor einem begeisterten heimischem Publikum besiegten sie die Gäste aus Grefrath.

Da kommt Freude auf: Die Neuwieder Bären und ihre Publikum jubeln sich zu. Foto: www.fischkopp-medien.de

Zwar gab es am Freitagabend wie erwartet eine Niederlage in Herford (2:7), doch zeigten die Deichstädter schon da eine ansprechende Leistung. Am Sonntagabend dann schlug man vor heimischen Fans die Grefrather EG am Ende hochverdient mit 5:3. Auf der Schlussgerade der Saison kommen die Neuwieder immer besser in Fahrt.

Die Gastgeber zeigten gegen Grefrath erneut eine couragierte Leistung und belohnten sich mit einem Erfolgserlebnis, das nicht zwingend zu erwartend war. „Wir haben heute richtig gutes Hockey gespielt“, freute sich EHC-Trainer Arno Lörsch. „Die Mannschaft vertraut unserem Spielsystem immer mehr. Wir haben uns heute für eine sehr gute Leistung belohnt.“

Die Gäste aus Grefrath liegen derzeit auf dem vierten Tabellenplatz – können sie diesen bis zum Ende der Pokalrunde halten, wäre der Phoenix in die Oberliga aufgestiegen. Auf dem Weg in die dritte Liga wäre ein Sieg beim Tabellenvorletzten in Neuwied fast schon Pflicht, die Duelle der beiden Teams in den vergangenen Jahren waren jedoch stets spannend und ausgeglichen.

So auch diese Partie vor 363 Zuschauern in der Bärenhöhle. Die Gäste konnten durch Dennis Bergmann in Führung gehen (14.), René Sting gelang jedoch wenig später der Ausgleich (18.) auf Vorarbeit von Andreas Wichterich und Jan-Niklas Linnenbrügger. Zur Pause lag Neuwied dennoch zurück, weil Conor Pieri 21 Sekunden vor der Pausensirene für Grefrath traf. „Das erste Drittel war noch ein bisschen unruhig, individuelle Fehler führten zu den Gegentoren“, sagte Lörsch.



In einem sehenswerten Spiel gelang dem EHC im zweiten Abschnitt der erneute Ausgleich: James Ross traf auf Vorarbeit von Patrick Lomascolo (29.). Die Spielanteile blieben ausgeglichen verteilt, beide Teams hatten weitere Chancen auf Tore – doch es blieb zunächst beim Unentschieden, auch weil EHC-Keeper Alexander Rodens den Gästen offensiv den Zahn zog.

Im letzten Drittel dauerte es nicht lange, da durften die Neuwieder sich erstmals an diesem Abend über eine Führung freuen: Erneut hatte Andreas Wichterich vorbereitet, als René Sting seinen zweiten Treffer in dieser Partie erzielte (41.).
Die Grefrather kamen noch einmal zum Ausgleich durch Sascha Schmetz (45.), doch der EHC hatte stets eine passende Antwort parat. Kapitän Willi Hamann brachte Neuwied mit 4:3 in Führung (50.), Patrick Lomascolo machte kurz vor Schluss den Heimsieg perfekt (60.).

„Das dritte Drittel war das bisher beste Drittel, das wir in dieser Saison gespielt haben“, lobte Lörsch sein Team. „Wir haben sehr diszipliniert im System gestanden und sehr gut gespielt.“


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


St. Hubertus Schützen Steinshardt luden zur traditionellen Peter und Paul Kirmes

Sankt Katharinen. Dieser wurde durch befreundete Vereine, wie dem Schützenverein Strödt mit Königspaar Tamara Heck und Prinzgemahl ...

Hobbymannschaftsschießen und Kirmes in Rothe Kreuz

Leubsdorf. Es stehen den Mannschaften viele Sachpreise zur Verfügung. Mannschaften ohne aktive Schützen und Damenmannschaften ...

Leichathletik: LG Rhein-Wied gewinnt 15 Medaillen in Konz

Region. Anfang des Monats hatte die LG an gleicher Stelle bei den Rheinland- und Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Männer/Frauen ...

Stabwechsel beim DRK Rengsdorf - Braasch folgt auf Hachenberg

Straßenhaus. Neben den Geschäftsberichten aus den einzelnen Abteilungen, dem Kassenbericht sowie dem Bericht der Kassenprüferinnen ...

150 Jahre Leseverein e.V. Neuwied: Ein Fest für die Bücher

Neuwied. Bereits seit einem und einem halben Jahrhundert ist der Leseverein e.V. Neuwied eine feste Institution in der Stadt. ...

Sterner Bürgerverein aus Linz am Rhein freut sich über gut besuchtes Sommerfest

Linz am Rhein. Der Vorstand und viele fleißige Helfer hatten sich sehr viel Mühe mit der Vorbereitung gemacht, erfreulicherweise ...

Weitere Artikel


TTC Maischeid siegt mit jungem Team gegen Favoriten

An diesem Spielwochenende mussten die Maischeider Tischtenniscracks beim VfL Kirchen (Sieg) antreten. In der Aufstellung ...

Neuwied bekommt mehr Geld für Jugendarbeit

„Gerade die Stadt Neuwied mit ihren weit mehr als 65 000 Einwohnern“, so Winter, nimmt wesentliche staatliche Aufgaben wahr ...

Fotografieren wie die Profis

Neuwied. Als RAW (englisch: raw gleich „roh“) beizeichnet man ein Dateiformat bei Digitalkameras, bei dem die Kamera die ...

Verein „Energiewende für Mensch und Natur“ gegründet

Region. Über 50 Delegierte aus bislang 14 Bürgerinitiativen in Rheinland-Pfalz mit über 6000 Mitgliedern aus allen Teilen ...

Bürgerinitiative Straßenhaus fordert schnelle Verkehrssicherheit

Straßenhaus. Im Umfeld der kontrovers geführten Diskussion um die Ortsumgehung Straßenhaus möchte die Bürgerinitiative (BI) ...

Nachhaltigkeit und Transparenz hilft Landwirtschaft

Region. Die Zukunft der Landwirtschaft stand im Mittelpunkt der Diskussion bei der 6. Auflage des „Forum ländlicher Raum“. ...

Werbung