Werbung

Nachricht vom 11.03.2013    

Eine kleine Weltreise in Berlin

Die Reiseunternehmerin Beate Neitzert aus Urbach (Mosaik-Reisen) besuchte die Internationale Tourismusbörse (ITB) in Berlin und machte dort eine kleine Welt-Reise. Im NR-Kurier schildert sie ihre Eindrücke von der größten Fachveranstaltung für Urlaubsanbieter.

In zwei Tagen um die Welt, auf der ITB in Berlin war es möglich. Hier kam Beate Neitzert an einem afrikanischen Dorf vorbei.

„Vom 7. bis zum 8. März konnte ich eine kleine Weltreise in Berlin unternehmen, denn hier hatte sich die Welt versammelt. Schwerpunktmäßig ging es für mich darum, interessante Kontakte für meine Reiseideen 2014 zu sammeln und geeignete Partner zu finden, die mir maßgeschneiderte Angebote kreieren. So hatte ich auch spezielle Aufträge meiner Kunden mit im Gepäck für das ein oder andere exotischere Reiseziel etwas ausfindig zu machen, was nicht in jedem Katalog zu finden ist.

Start meiner Reise um die Welt ist Indonesien, das Partnerland der ITB 2013. Hauptattraktion am Stand: ein Pinisi-Schoner, ein Zwei-Mast-Segelschiff aus Holz. Es steht für die große maritime Tradition des Landes. 300 ethnische Gruppen bevölkern Indonesien. Kaum ein anderes Land bietet eine so große kulturelle Vielfalt wie der Inselstaat. Von den traditionellen Tänzen konnte ich mich auf das Land einstimmen lassen.

Auch viele andere asiatische Destinationen konnten mir einen guten Überblick und interessante Einblicke in ihr Land vermitteln.

Meine ganz persönlichen Lieblingshallen sind die der Mittel- und Südamerikaner. Die Mentalität der Lateinamerikaner stimmt reiselustig: Ein kolumbianischer Kaffee, eine kubanische Havanna, und nach dem peruanischen Nationalgetränk Pisco klappt dann auch der argentinische Tango.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Der afrikanische Kontinent zieht mich immer wieder in seinen Bann und nicht nur die großen afrikanischen Länder sondern auch einer der kleinsten Staaten Afrikas, Burundi, präsentiert sich mit einer typischen Strohhütte und afrikanischen Spezialitäten, die Appetit auf mehr machen.

Auch die Europäer ließen in ihren Hallen keine Wünsche offen: So konnte man sich beispielsweise in Polen von einer Massage verwöhnen lassen und so vor Ort hautnah spüren, dass das Land an der Ostsee noch mehr als Kultur und Natur zu bieten hat.

Kurzum, meine zwei Tage rund um den Globus haben mir wieder eine Vielzahl an Reisemöglichkeiten aufgezeigt und neben interessanten Gesprächen mit den Partnern vor Ort gab es natürlich auch eine Menge Austausch unter Touristikerkollegen.

Mit einer Menge wunderbarer Reisegedanken und auch einer Menge mehr Gepäck bin ich gestern von Berlin nach Hause gereist und freue mich schon darauf, meine Kunden damit zu neuen Urlaubsideen zu inspirieren."


Lokales: Puderbach & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Eine kleine Weltreise in Berlin

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Intergalaktische Entdeckungsreise: "Der kleine Prinz" am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Die Rahmenhandlung gestalten zwei Kinder, Anna und Sophie, gespielt von Jolina Händler und Michelle Kulik, die ...

Aufruf der Polizei zeigte Wirkung: Gewissensbisse führen Dieb in Linz zur Selbstanzeige

Linz am Rhein. Am Dienstagmittag (27. Februar) wurden im Norma-Markt in Linz Tabakwaren gestohlen. Der Täter flüchtete, nachdem ...

Riskantes Überholmanöver auf der B42 bei Leubsdorf verursacht beinahe Unfall

Leubsdorf. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein ereignete sich der Vorfall gegen 20.15 Uhr. Der Geschädigte war mit seinem ...

Fachkräfteallianz Neuwied wirbt für 3. Neuwieder Ausbildungsmesse und Job-Turbo für Geflüchtete

Neuwied. Die Fachkräfteallianz Neuwied kam kürzlich zu ihrem ersten Treffen in diesem Jahr zusammen, um bedeutende Themen ...

Rückbau der Stützwand an der B 413 bei Isenburg hat begonnen

Isenburg. In der vergangenen Woche hat der LBM Cochem-Koblenz mit dem Rückbau einer bergseitigen Stützwand entlang der B ...

Weitere Artikel


Heimischer Apfelsaft soll Regionalmarke werden

"Wenn die Bürger die Möglichkeit haben, das geerntete Obst von ihren heimischen Streuobstbäumen in der Region wieder zu ...

Singkids Puderbach präsentieren Musical

Puderbach. Am gestrigen Sonntag (10.3.) begeisterten die SingKids Puderbach mit ihrem neuesten Musical „Gerempel im Tempel“ ...

SG Marienhausen/Wienau startet durchwachsen in 2013

Marienhausen. Am gestrigen Sonntag (10.03.) hatte die zweite Mannschaft ein Heimspiel in Marienhausen gegen den TUS Hilgert. ...

Gelungener Start der SG Ellingen ins Fußballjahr 2013

Asbach/Ellingen. Der TuS Asbach war der erwartet starke und unbequeme Gegner. Nach einem Eckball in der 11. Minute konnte ...

Wiedtal-Ultra-Trail schickt Läufer auf 65 Kilometer Strecke

Die meisten Teilnehmer sind in der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung (DUV) organisiert und reisen aus Nordrhein-Westfalen ...

Gegenwind aus NRW für den Windpark Asberg

Würde das FFH-Gebiet -wie gesetzlich vorgeschrieben - bei der Planung berücksichtigt, sei der Windpark an dieser Stelle unzulässig, ...

Werbung