Werbung

Nachricht vom 05.03.2013    

Neuwied gewinnt verdient Heimspiel gegen Dinslaken

Mit einer couragierten Leistung von der ersten bis zur letzten Minute haben die Neuwieder Bären einen verdienten Heimsieg gegen die Kobras aus Dinslaken eingefahren - es war der vierte Erfolg im Oberliga-West-Pokal für den Eishockey-Oberligisten. Das Team von EHC-Trainer Arno Lörsch gewann die Partie mit 6:4 (1:1, 4:2, 1:1). "Wir hätten uns heute nur selbst schlagen können."

Wurden für ihren Willen und Einsatz belohnt: die Bären gewannen das Heimspiel gegen Dinslaken. Foto: www.fischkopp-medien.de

Ein frühes Tor durch Marc Blumenhofen in Überzahl (4.) - die Partie begann so ganz nach dem Wunsch der Bärenfans. Als sich jedoch zwei EHC-Spieler in der neutralen Zone im Weg standen, schnappte sich Jan Nekvinda die Scheibe und schob zum 1:1-Ausgleich ein (11.). Was folgte war jedoch eine überzeugende Defensivleistung bis zur ersten Drittelpause, zumal die Neuwieder ab Minute 13 quasi permanent in Unterzahl agierten. Doch die Kobras konnten auch in doppelter Überzahl (1:35 Minuten lang) kaum zwingende Torchancen herausspielten.

Munter wurde es hingegen im zweiten Abschnitt, in dem beide Teams offensiv zum Zuge kommen sollten. Willi Hamann (24.) und Andy Leufgen (26.) schossen zunächst einen Vorsprung heraus, doch Tom Goldmann verkürzte nur wenig später auf 2:3 (28.). Der EHC aber blieb am Drücker und erfolgreich im Abschluss: Routinier Andreas Halfmann traf auf Vorarbeit von Jan-Niklas Linnenbrügger (31.), dazu machte Kai Kühlem mit einem satten Schlagschuss von der blauen Linie (40.) das 5:3 - beide Tore fielen in Überzahl. Auf der Gegenseite traf Benedikt Hüsken nach sehenswerter Einzelaktion zum zwischenzeitlichen 3:4 (37.).

"Die Mannschaft hat Willen und Einsatz gezeigt und ist dafür belohnt worden", sagte Lörsch, der ein ausgeglichenes Schlussdrittel sah. Jan Nekvinda verkürzte zunächst auf 4:5 (44.), ehe Rene Sting kurz vor Schluss einen Konter zum 6:4 abschloss (59.). Die Spieler bedankten sich nach Spielende bei ihren Fans für die Unterstützung in der bisher so schwierigen Saison: "Wir sagen Danke an den 7. Mann. Ohne Euch geht es nicht" stand auf einem übergroßen Plakat. Ein wichtiges Signal an die treuen Fans, die zum Spielende hin minutenlang das Team mit lauten Anfeuerungsrufen unterstützt und wie so oft für eine tolle Atmosphäre gesorgt hatten.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwied gewinnt verdient Heimspiel gegen Dinslaken

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 07.07.2020

Dierdorf: Es gibt ihn noch, den ehrlichen Finder

Dierdorf: Es gibt ihn noch, den ehrlichen Finder

Unsere Redaktion erreichte eine rührende Geschichte, die einen sehr schönen und guten Ausgang hat. Sie spielt auf einem großen Parkplatz im Industriegebiet in Dierdorf. Dort waren zwei Frauen unterwegs.


A 3 - Zweiwöchige Teilsperrung der AS Neustadt/Wied

Das Autobahnamt Montabaur lässt in Kürze Instandsetzungsarbeiten am Überführungsbauwerk im Bereich der Anschlussstelle (AS) Neustadt/Wied ausführen. Hierzu wird die Anschlussstelle zum Teil gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.


Französisches Flair lockt in die Innenstadt von Neuwied

Ein Juli in Neuwied ohne französisches Flair? Undenkbar! Obwohl die Corona-Pandemie dafür sorgt, dass auch der beliebte Französische Markt nicht wie geplant stattfinden kann, müssen die Neuwieder und ihre Gäste nicht ganz auf einen Gruß aus dem Nachbarland verzichten.


Auto landet nach Verkehrsunfall in Schaufensterscheibe

Im Innenstadtbereich von Neuwied im Bereich der Engerser Straße Ecke Wilhelmstraße kam es am frühen Dienstagnachmittag (7. Juli) zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und einem demolierten Schaufenster.


Region, Artikel vom 08.07.2020

Hans-Jörg Siegel in den Ruhestand verabschiedet

Hans-Jörg Siegel in den Ruhestand verabschiedet

Nach über 47-jähriger Tätigkeit, davon 19 Jahre in Diensten der Verbandsgemeinde Puderbach konnte Bürgermeister Volker Mendel, Hans-Jörg Siegel in den verdienten Ruhestand verabschieden.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Windhagener Heimat- und Verschönerungsvereins geht spazieren

Windhagen. Auf diese Weise wollte man den Kontakt zu Mitgliedern und Freunden des Vereins wiederbeleben. Man traf sich am ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

VCN-Bundesliga-Orga-Team traf sich im Imota Hotel

Neuwied. Es war das erste Wiedersehen des Helferteams beim Neuwieder Volleyball Zweitligisten VC Neuwied nach Abbruch der ...

Das Ferien-Abenteuer: Segelfliegen in Dierdorf-Wienau

Dierdorf. In der Woche können Interessierte mit Schnupperflügen das Segelfliegen kennenlernen, sehen wie man ein Flugzeug ...

NABU gibt Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen

Holler. Wespen und Hornissen dienen wiederum Vögeln wie zum Beispiel Neuntöter, Bienenfresser und Wespenbussard als Nahrung. ...

Weitere Artikel


KC Puderbach richtet Landesmeisterschaften im Karate aus

Puderbach. Der Karate-Club Puderbach war am vergangenen Samstag Ausrichter der Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz im Karate. ...

Film „MORE THAN HONEY“ in Neuwied

Region. Als Ursachen gelten der Einsatz von Pestiziden, die weite Verbreitung von Monokulturen und der Befall der Bienen ...

Vier Unternehmen im Kreis Neuwied sind Vorbilder für Abwärmenutzung

Industrie und Gewerbe verbrauchen mit 44 Prozent fast die Hälfte der in Deutschland umgesetzten Endenergie und geben davon ...

Unfallstatistik 2012: Drei Tote bei Alkoholunfällen

Mit der Entwicklung der Gesamtunfallzahl korrespondiert die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden, die sich nach ...

Basketballnachwuchs Anhausen hatte Profis zu Gast

Anhausen. Im letzten Jahr hatten Spieler und Spielerinnen zusammen mit ihren Eltern das Bundesliga-Basketballspiel Fraport ...

Dreister Holzdiebstahl – Zeugen gesucht

Abtransportiert wurde das Holz von einem großen schwarzen oder dunkelblauen Geländewagen, der einen Anhänger mit einem Gitteraufbau ...

Werbung