Werbung

Nachricht vom 28.01.2013    

Büb Käzmann begeisterte im Alten Bahnhof Puderbach

Puderbach-Kultur präsentierte das Ein-Mann-Kabarett-Kollektiv Büb Käzmann im Alten Bahnhof Puderbach. Der Kabarettist gab Tipps und Empfehlungen zu allen wichtigen Lebensfragen und strapazierte die Lachmuskeln der Besucher.

Büb Käzmann war auf der Bühne sehr wandlungsfähig. Hier verkörpert er den Sensenmann. Fotos: Helmi Tischler-Venter

Puderbach. Wer sich am vergangenen Samstagabend vom Schneefall in der Wohnung festhalten ließ, verpasste einen sehr unterhaltsamen Abend im Alten Bahnhof. Kabarettist Büb Käzmann mit unüberhörbar kölschen Wurzeln war aus Mainz angereist, der Stadt, die wegen ihrer extremen Verschuldung bereits als das Athen des Rheinlands gilt. Er verpasste den Zuschauern genüsslich „Eins auf den Deckel!“.

Das Motto gilt insbesondere für die Politik, die er scharfsichtig und wortgewaltig analysiert. Die Ursache für die Politikverdrossenheit der Bürger sucht er in der Tatsache, dass in unserem Land eine Frau mit der Ausstrahlung einer Buchhalterin regiert, die an jedem Konferenztisch sitzt und nach dem „egna“-Prinzip bestimmt (egna= es geht nicht anders). Die Entstehung von Politikern verdanken wir einem gentechnischen Defekt: Bei Klassensprecher- oder Elternsprecher-Wahlen gehen alle Köpfe nach unten. Nur einer bleibt oben, diesem Menschen fehlt der Omi-Reflex: „ohne mich“!

Leichte Kostümwechsel symbolisieren Themenwechsel, denn zu allen wichtigen und unwichtigen Lebensfragen hat Käzmann Erkenntnisse und Tipps zu bieten: Tai-Chi und Feng-Shui, Alterspyramide („Die Apothekenvorschau ist die Bravo des 21. Jahrhunderts.“), Auto complete und Google sowie das neue Medium „Buch“ mit seinen variablen Anwendungsmöglichkeiten. Auch vor der Durchführung einer stilvollen Scheidungszeremonie schreckt der Kabarettist nicht zurück.

Sein ultimativer Anlage-Tipp: Sammeln Sie Briefmarken! Seine Erfahrungen, die er zusammen mit seinem muslimischen Freund beim Hardcore-Pilgern des Jakobswegs nach Santiago de Kompostela gesammelt hat, erlauben etliche Um- und Schleichwege zu religiösen Themen. Und die die These, dass es nur ein historischer Zufall ist, dass vor 2000 Jahren die Strafe der Kreuzhängung statt der damals ebenfalls üblichen Strafe der Vierteilung gewählt wurde, sonst hätten wir heute in den Kirchen überall Mobiles hängen.

In Rock und Bluse therapiert Käzmann als Supernanny Dr. Priebuck angeblich hochbegabte biestige Schulversager mit nondirektiven Methoden wie dem „Stuhl der Stille“. Durch die nervenaufreibende Arbeit mit den kleinen Kotzbrocken stellt die Supernanny typische Zeichen für Burn-Out an sich fest: „Wenn man auf dem Weg zur Arbeit denkt: Eine längere Gefängnisstrafe - Das wär’s jetzt!“
„Quäl dich, du Sau!“ lautet die Motivationshilfe für die Marathon laufende Ehefrau, die der Motivationstrainer Käzmann bereithält.

Auch der Räuber Hotzenplotz benötigt Hilfe. Diese findet er beim Unternehmensberater Zwackelmann. Am Ende des Lehrgangs mit Garnknäuel und Klebepunkten stellt der Räuber zufrieden fest: „Dank Qualitätssicherung habe ich die Kaffeemühle!“

Auch vor ernsten Themen schreckt der Kabarettist nicht zurück: Tod, Infektionsschutz und Fortpflanzung betreffen schließlich jeden. Die Zuschauer verließen den Alten Bahnhof mit der Erkenntnis, dass es sicherer ist, eine Leiter mit auf das Klo zu nehmen, damit man das Berühren der Toilettentür vermeiden kann. Helmi Tischler-Venter


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Büb Käzmann begeisterte im Alten Bahnhof Puderbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 08.08.2020

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Keine Angst vor Schlangen im Garten!

Zurzeit lassen sich öfter Schlangen im heimischen Garten beobachten. Das ist kein Grund zur Panik sondern zur Freude, denn Schlangen sind ganz besonders scheu. Sie brauchen naturnahe Gärten mit ruhigen Versteckmöglichkeiten und Wasser. Fast immer ist es die ungiftige Ringelnatter, die einem begegnet.


Ohne Führerschein unterwegs - Mercedes SLK eingezogen

Die Polizei Linz hatte den Fahrer eines Mercedes SLK kontrolliert. Ihm war der Führerschein bereits wegen Trunkenheit entzogen worden. Jetzt hat die Polizei auch sein Fahrzeug sichergestellt. Weiterhin stellten die Beamten noch einen LKW-Fahrer unter Drogen und einen PKW-Fahrer unter Alkohol fest. Beide sind ihren Führerschein los.


Reiserückkehrer haben drei Kontaktpersonen angesteckt

Bis Freitagabend (7. August) wurde im Kreis Neuwied drei weitere neue Corona-Fälle registriert. Die Summe aller Fälle liegt bei 251. Bei der Kita Erpel gibt es bisher gute Nachrichten. Es wurde keine neue Ansteckung registriert, es stehen aber noch Testergebnisse aus.


Polizei Linz: Vermisste Ehefrau, Widerstand, Flucht und Diebstahl

Die Polizeiinspektion Linz musste am Wochenende eine Ehefrau suchen und sich mit einem 36-Jährigen Randalierer mehrfach beschäftigen. Ferne gab es noch eine Unfallflucht und einen PKW-Diebstahl zu bearbeiten.


A 3 – Verkehrseinschränkungen in der AS Dierdorf abends und nachts

Aufgrund von Instandsetzungsarbeiten am Überführungsbauwerkwerk im Bereich der Anschlussstelle (AS) Dierdorf ist in Kürze eine zeitlich begrenzte Sperrung der Ausfahrt aus Richtung Köln kommend erforderlich. Planmäßig werden die dringend notwendigen Arbeiten am Montag, dem 10. August, und am Dienstag, dem 11. August, jeweils in der Zeit von 19 Uhr bis 6 Uhr, ausgeführt.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Band "BluesAffair" kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. "BluesAffair" sind erfahrene Musiker aus dem Großraum Koblenz, die mit großer Spielfreude den unverfälschten, ehrlichen ...

Rainer in Rommersdorf: „Für mich ist Karneval mein Leben“

Neuwied-Rommersdorf. Im malerischen Pfortenhof der Abtei Rommersdorf konnten am 4. August rund 80 Zuschauer die Premiere ...

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Waldbreitbach. Am 15. und 16. August wird es einen gemütlichen Biergarten mit verschiedenen Livemusikern und „Wiedklang“ ...

Beim Wandern Wichtiges über Wein erfahren

Neuwied. Der Wanderführer leitet die Teilnehmer von Feldkirchen rund vier Kilometer über den Rheinsteig in den beliebten ...

Keramikkünstlerpaar Angerer zeigt Arbeiten in Kulturwerkstatt

Unkel. Tine Angerer, ihre keramischen Arbeiten sind wunderbar, wundersam. Da flirten grünäugige Damen mit allerlei grellem ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

Weitere Artikel


Realschule Puderbach unterstützt ANDO

Puderbach. Die Verbindung kam durch eine persönliche Bekanntschaft des Schulleiters Edmund Mink und Dr. Christian von der ...

Aprés Skiparty des MGV Hardert gut besucht

Hardert. Die Damen des MGV Hardert hatten sich im Vorfeld viel Arbeit gemacht und die Hütte liebevoll geschmückt. Der Wettergott ...

Neujahrsempfang des VdK Dierdorf-Anhausen

Dierdorf. Der VdK Ortsverband Dierdorf-Anhausen traf sich im evangelischen Gemeindehaus Dierdorf zu seinem traditionellen ...

Feuer auf Bauernhof an der A3 (Video)

Sessenhausen. Polizeibeamte der Autobahnpolizei bemerkten den Brand am Kutscheider Hof. Über die DRK-Leitstelle Montabaur ...

Spvgg. Wirges gewinnt Hachenburger Pils-Cup 2013

Hachenburg. Auch in diesem Jahr fanden sich über die drei Turniertage hunderte von Zuschauerinnen und Zuschauern in der Rundsporthalle ...

Polizei warnt vor Alkoholfahrten

Region. Das närrische Treiben der Fastnachtszeit hat bereits begonnen und wird zwischen Schwerdonnerstag und Aschermittwoch ...

Werbung