Werbung

Nachricht vom 21.11.2012    

Klosterweg setzt Erfolgsgeschichte fort

Nach dreijähriger „Laufzeit“ wurde dem „Klosterweg...wandern für
die Seele“ das Deutsche Wandersiegel für weitere drei Jahre verliehen. Der Premiumwanderweg führt von Rengsdorf nach Waldbreitbach und verbindet den RheinSteig mit dem Westerwald-Steig. Der Weg bietet 17,5 erlebnisreiche Kilometer.

Das Siegel darf der Klosterweg drei weitere Jahre tragen. Fotos: Bernd Edling

Rengsdorf. Mit der Verbandsgemeinde Rengsdorf als Wegebetreiberin freuen sich über die erfolgreiche Nachzertifizierung des Klosterweges die VG-Bürgermeister Rainer Dillenberger und Werner Grüber von der VG-Waldbreitbach sowie die Ortsbürgermeister der Anrainer-Gemeinden Rengsdorf, Ehlscheid, Kurtscheid, Niederbreitbach und Waldbreitbach sowie VG-Wegemanager Wilfried Dietz und Projektleiterin Monika Edling. Der Dank geht insbesondere an die ehrenamtlichen Wegewarte und an alle Beteiligten, denen das Qualitätsniveau des Klosterweges am Herzen liegt.

Was macht den Klosterweg als Premiumwanderweg aus? Der Klosterweg durchquert auf 17,5 erlebnisreichen Kilometern das Rengsdorfer Land und das Wiedtal und verbindet zwei ganz besondere „Wander-Berühmtheiten“ miteinander: den RheinSteig in Rengsdorf mit dem Westerwald-Steig in Waldbreitbach. Zwischen beiden kann der Wanderer den Naturpark Rhein-Westerwald genießen und seine Seele baumeln lassen.

Der Klosterweg startet an der St. Kastorkapelle in Rengsdorf und führt über Ehlscheid und Kurtscheid ins Wiedtal zum Kloster St. Marienhaus. Von dort ist es nicht mehr weit bis zur Pfarrkirche in Waldbreitbach und zur Anbindung an den Westerwald-Steig. Ein Shuttlebus bringt die Wandergäste auf Wunsch zum Ausgangsort zurück.



Mal gemütlich entlang der Bachläufe, zum anderen aber auch sportlich ambitioniert mit einem ständigen Wechsel von Auf und Ab, dies sind die Attribute an einen anspruchsvollen und unverlaufbaren Wanderweg. Wenn dazu noch phantastische Ausblicke und kulturhistorische Sehenswürdigkeiten kommen, macht dies den „Klosterweg...wandern für die Seele“ zu einem einzigartigen Wandererlebnis in der Region Westerwald, wie begeisterte Wandergäste bestätigen. Weitere Informationen: Tourist-Info Rengsdorfer Land – Telefon 02634 6113, tourist@rengsdorfer-land.de oder www.der-klosterweg.de

Auszug aus der Bewertung: Der Klosterweg ist in einem hervorragenden Zustand. Die Markierung ist mit Liebe und Sachverstand gepflegt und garantiert nach wie vor überall das sichere Auffinden des Weges in beide Laufrichtungen. Die wegweisende Beschilderung wurde mit der Markierung des Klosterweges versehen. Diese Verbesserung macht die Wegweisung noch deutlicher. Großes Lob an alle Beteiligten!
gez. Klaus Erber, Dipl.Geogr., Deutsches Wanderinstitut, Marburg


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Klosterweg setzt Erfolgsgeschichte fort

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Jesus und der Krieg in der Ukraine? Vortrag im Gemeindehaus der Marktkirche

Neuwied. Der Vortrag dreht sich somit auch um christliche Friedensethik. Prof. Enns hält Kontakt zu orthodoxen Christen in ...

Wie viele Ratten sind noch im Rattenhaus in Wissen? Veterinäramt kündigt dritten Einsatz an

Wissen. Bei der privaten Rattenhaltung in Wissen hat das Veterinäramt der Kreisverwaltung Altenkirchen in Zusammenarbeit ...

Eine Frage der Ehre? Mann wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Koblenz angeklagt

Landkreis Neuwied/Koblenz. Was genau wirft die Staatsanwaltschaft Koblenz dem Angeklagten vor? Der Angeklagte aus dem Landkreis ...

Serie von Betrugsdelikten durch Schock-Anrufe und WhatsApp Nachrichten im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Im Laufe des Dienstagvormittags (7. Februar) meldeten sich insgesamt 13 Geschädigte bei der Polizeiinspektion ...

"Jugend forscht": Jugendliche mit Erfindergeist präsentieren ihre Ideen

Koblenz. Die Arbeiten stehen unter deutlichem Einfluss der zunehmenden gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit. Die Schüler ...

Online Vortrag zum Thema Erfolg im Beruf mit der "Marke Ich"

Region. Mit welchen Mitteln sich gute Arbeit präsentieren lässt, zeigt Dunja Schenk beim nächsten Termin der Reihe "Job, ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Oberraden bekommt Rettungssäge geschenkt

Oberraden. Eingesetzt wird die neue Säge zur Rettung von Personen, zum Erreichen eines Brandherdes oder um schnellstmöglich ...

SWN befürchtet Insolvenz des nächsten Billiganbieters

Nach der Pleite von Teldafax zeichnet sich ab, dass sich das Szenario beim Billiganbieter Flexstrom wiederholen könnte. Die ...

WeKISS-Homepage jetzt barrierefrei

Region. Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) informiert, dass ihre Homepage www.wekiss.de ...

Varieté Olymp – Premiere in Hachenburg

Hachenburg. Mit ihrem neuesten Stück im Gepäck kam das Hohenloher Figurentheater nach Hachenburg in die Stadthalle. Mit ihrem ...

IHK-Vollversammlung beschließt Senkung der Mitgliedsbeiträge

Die 70 Mitglieder der Vollversammlung, allesamt ehrenamtlich aktive Unternehmerinnen und Unternehmer der Region, beschlossen ...

Jugendliche verbesserten ihre Leistungen um Lichtjahre

Großes Lob und viel Anerkennung gab es deshalb für die Hauptschüler aus dem Kreis Neuwied, die in einer Feierstunde ihre ...

Werbung